BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Tierschutzverein Niederbarnim e.V.

Vorschaubild

Biesenthaler Weg 23
16321 Bernau OT Ladeburg

Telefon (03338) 38642 oder 704284 Tierheim Ladeburg
Telefax (03338) 704283 Tierheim Ladeburg

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.tierheim-ladeburg.de

Öffnungszeiten:

 

  • Montag              geschlossen
  • Dienstag           12:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch          12:00 - 15:00 Uhr
  • Donnerstag      12:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag              12:00 - 15:00 Uhr
  • Samstag           13:00 - 17:00 Uhr
  • Sonntag            geschlossen

 

Mit Rücksicht auf unsere Tiere sind Besuche oder Beratungen außerhalb der Öffnungszeiten leider nicht möglich.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 


Aktuelle Meldungen

Ehrung der Stadt Bernau

(10. 09. 2021)

Am Mittwoch, den 08.Sepember 2021 fand der "Frühlingsempfang" der Stadt Bernau statt, der wegen der Pandemie verschoben werden musste.

Traditionell werden unter anderem auch verdiente Bürger unserer Stadt für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, durch den Bürgermeister Andrè Stahl, ausgezeichnet. Unter Ihnen der stellvertretene Vorsitzende und Mitbegründer unseres Tierschutzvereins Herr OVR Dipl. Vet. Med. Frank Ehlert, der nicht nur Initiator des Vereines, sondern auch des Tierheim Ladeburg war. In den letzten 30 Jahren verging kein Tag, an dem Herr Ehlert nicht aktiv tätig war. Auch heute, an seinem 77. Geburtstag, sind seine Gedanken bei den Tieren, denn heute erhalten wir Heu für unsere Großtiere.

Jedes Jahr wird durch ihn unser Veranstaltungskalender erstellt. Er stellt die Kontakte mit Betrieben und Referenten her, arbeitet aktiv am Inhalt unserer jährlich erscheinenden Tierschutzzeitung und um deren pünktliches Erscheinen. Er ist im Verein der Ansprechpartner für die Medien und hat für Mitarbeiter und Vereinsmitglieder stets ein offenes Ohr.

Wir wünschen ihm und uns noch lange so viel Einsatzbereitschaft bei allerbester Gesundheit und sagen DANKE!

Foto zur Meldung: Ehrung der Stadt Bernau
Foto: Quelle Bernau-Live

Ronja

(31. 08. 2021)

Liebes Tierheim!

Am letzten Samstag haben wir die kleine Ronja adoptiert. Nach anfänglicher Scheu hat sie sich super bei uns eingelebt und verträgt sich auch prima mit unserem Alfons,der ebenfalls aus dem Tierheim Ladeburg stammt.

 

Wir sind überglücklich.

 

Lg

Foto zur Meldung: Ronja
Foto: Ronja

Der Tiger ist los

(26. 08. 2021)

Hallo Frau Kopalle,
 

seit Montag streift der Tiger durch sein neues Revier :) Das war und ist ganz schön aufregend für mich - für ihn wohl auch. Aber er ist ein cleverer Kater, und er kommt immer von seinen Streifzügen nach Hause! Ich freue mich sehr für ihn, denn ich glaube, dass er sich hier bei mir wohl fühlt. Vielen Dank nochmal bis hierhin! Wir lassen wieder von uns hören.
 

Fröhliche Grüße vom Tiger und mir

Foto zur Meldung: Der Tiger ist los
Foto: Der Tiger ist los

Ole

(26. 08. 2021)

Hallo,

 

wir wurden heute beim Tag der offenen Tür gebeten, von unserem Ole ein paar Bilder zu schicken (im Februar 2018 adoptier).

 

Wie wahrscheinlich alle stolzen Hundebesitzer, hatten wir arge Probleme eine Auswahl zu treffen. Ole ist natürlich der allerbeste Hund der Welt, hat sich super entwickelt, greift immer noch gern Fahrräder an und fühlt sich ohne Leine wohler als mit. Er ist überhaupt nicht gern allein und achtet, egal wo, immer darauf, uns nicht aus den Augen zu verlieren. Leider können wir das Tierheim nur ohne ihn besuchen, da er sich fürchterlich unwohl dort fühlt und zittert. Da kommen wir halt 1x im Jahr und schauen, wie sich alles entwickelt.

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Ole
Foto: Ole

Theo

(26. 08. 2021)

Hallo,

 

wir wollten danke sagen,für Theo

 

 

Er ist sooo lieb, lustig und süß.Er hat sich den stuhl "ergattert." 

 

Danke nochmal.

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Theo
Foto: Theo

Lisa und Micky

(26. 08. 2021)

Hier ein Update zu Lisa und Micky. Sie haben sich gut eingelebt und genießen den Sommer in vollen zügen. 

Foto zur Meldung: Lisa und Micky
Foto: Lisa und Micky

Balou

(26. 08. 2021)

Liebes Tierheim Ladeburg, 

viele Grüße  aus dem Homeoffice :-)

 

sendet Balou und Familie.  

Foto zur Meldung: Balou
Foto: Balou

Trixi

(26. 08. 2021)

Hallo liebes Tierheim Ladeburg-Team,

 

Trixi hat sich in ihrem neuen zu Hause prima eingelebt und wir denken, dass sich bereits in dieser kurzen Zeit ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut hat.

 

Am ersten Tag hat sie sich zwar noch etwas versteckt und uns beobachtet, aber als es Fressen gab, kam Sie schnell hervor.Das mit dem Katzenklo hat auch super geklappt, von Anfang an.

 

Mittlerweile hört sie auf ihren Namen, wenn wir sie rufen. Sie hat das Haus erforscht und schon viele Lieblingsplätze für sich entdeckt. Sie wird von Tag zu Tag offener und ist schon sehr neugierig auf den Garten.

Dieser nächste Schritt, den Garten selbst erforschen, ist unser nächstes gemeinsames Ziel.

 

Die gesamte Familie Hellmich genießt die Zeit mit Trixi sehr und wir sind froh, dass sie bei uns ist.

 

Liebe Grüße

 

 

Foto zur Meldung: Trixi
Foto: Trixi

Tag der offenen Tür 2021

(13. 08. 2021)

Wir danken allen, die unseren "Tag der offenen Tür" wieder zu einem gelungenen Ereignis werden ließen. Wir danken für Geld- und Futterspenden, den guten Abverkauf am Stand des Tierzubehörs und Trödels.

 

Alle Einnahmen kommen unseren Tieren in der einen oder anderen Form zugute!

Unter "Aktuelles" finden Sie ein paar Bilder.

Foto zur Meldung: Tag der offenen Tür 2021
Foto: Tag der offenen Tür 2021

Garagenverkauf für die Tiere

(11. 08. 2021)

Heute überraschte uns hier im Tierheim Clementine mit einem selbst gemalten Bild und 60,00 € Spende.

Sie und ihre Freundin Madleen hatten in Ladeburg einen kleinen Garagenflohmarkt eröffnet und boten Spielzeug und frische Brombeeren aus dem elterlichen Garten zum Verkauf an. Der Erlös sollte den Tieren im Ladeburger Tierheim zugute kommen.

Wir sagen herzlich danke und freuen uns besonders, dass auch die Jüngsten Initiative ergreifen und aktiv etwas für den Tierschutz tun.

Wir wünschen Euch ein erfolgreiches Schuljahr und weiterhin so viele schöne Ideen, um denen zu helfen, die sich nicht äußern können!

Foto zur Meldung: Garagenverkauf für die Tiere
Foto: Garagenverkauf für die Tiere

Mara und Miri

(04. 08. 2021)

Liebe Tierfreunde,

 

im November 2020 haben wir die Beiden von euch aufgenommen.

Inzwischen sind sie 1 Jahr alt und bei bester Gesundheit.

Auch wenn Mara eine Angstkatze bleiben wird sind sie hier vollends angekommen und bereichern unseren Alltag Tag für Tag.

Wir hoffen das es ihren 3 Brüdern ebenso gut ergangen ist und senden herzliche Grüße aus Berlin.

 

 

Foto zur Meldung: Mara und Miri
Foto: Mara und Miri

Kater Ben

(30. 07. 2021)

Seit 3 Wochrn ist Kater Ben bei uns .Er hat sich schon recht gut eingelebt und verliert auch seine anfängliche Schreckhaftigkeit vor Ungewohntem.

Wir möchten ihn nicht mehr missen, er ist ein liebes, zutrauliches Tier.

 

Mit besten Grüßen! 

 

 

Foto zur Meldung: Kater Ben
Foto: Kater Ben

Kater Camaro

(30. 07. 2021)

Liebe Mitarbeiter des Tierheim Ladeburg,

 

sehr gerne möchte ich Ihnen kurz eine Rückmeldung bezüglich der Vermittlung des Katerbabies Camaro geben.

Der kleine Racker hat sich in der kurzen Zeit bei mir gut eingelebt!

Er spielt sehr viel, frisst vernünftig und geht auf die katzentoilette. 

Dieses alles in der Reihenfolge unzählige Male am Tag.

Manchmal fallen ihm die Äuglein zu und er schläft entweder im Bett oder auf dem Kratzbaum oder bei mir auf dem Bauch. 

Die kleine Motte hat in kurzer Zeit zu mir und meinem Freund Vertrauen aufgebaut!!!! 

 

Wir werden ihm das bestmögliche Katzenleben ermöglichen!

 

Ich möchte mich bei Ihnen für die unkomplizierte und kompetente Vermittlung bedanken!!!!

 

Ganz lieben Dank insbesondere an Angelique (die liebe junge Frau, die Camaro in der Quarantäne Station auf dem Arm hielt)!

und die liebe Mitarbeiterin, die mit mir den 'Papierkram'  gemacht hat!

 

Ich habe Hochachtung vor Ihrer 'Arbeit'! 

 

Herzlich Grüße

Foto zur Meldung: Kater Camaro
Foto: Kater Camaro

Häschen Taffy und Löwenzahn

(21. 07. 2021)

Liebe Mitarbeiter des Tierheims Ladeburg,

 

Wie versprochen hier noch einige Bildern von den Häschen Taffy und Löwenzahn und unseren braunen Hasen Puschel mit den Kindern.

Sie fühlen sich noch alle pudelwohl und erfreuen sich bester Gesundheit und alle haben Freude dran.

 

Vielen Dank

Und noch eine schöne Sommerzeit

 

Beste Grüße

Kita am Birkenwäldchen

Foto zur Meldung: Häschen Taffy und Löwenzahn
Foto: Häschen Taffy und Löwenzahn

Hund Arco

(21. 07. 2021)

Arco wurde 2009 geboren und 2016 von uns vermittelt. Arco hat viele wunderschöne Jahre bei seiner neuen Familie verbracht und ist leider im Juni 2021 verstorben.

Foto zur Meldung: Hund Arco
Foto: Hund Arco

Max

(21. 07. 2021)

Hallo,

 

der Start mit Max verläuft sehr gut. Er scheint zufrieden mit uns zu sein ;)

 

 

Eine schöne Woche.

 

Viele Grüße 

 

Foto zur Meldung: Max
Foto: Max

Koka

(09. 07. 2021)

Hallo liebes Tierheimteam,

jetzt lebt unser Koka schon seit etwa 3 Jahren bei uns. Wir möchten Ihnen nur mal mitteilen, dass es ihm weiterhin gut geht, er von allen geliebt wird und senden ein Bild mit lieben Grüßen an das Team!!!

PS. Koka und sein Kater Rocky verstehen sich super!


 

Foto zur Meldung: Koka
Foto: Koka

Asta

(09. 07. 2021)

Asta lernt sehr schnell und wird täglich ruhiger. Klar gibt es auch Tage, an denen es ein Schritt zurück gibt. Aber ein Hund ist ja keine Maschine.Lächeln

 

Ihre neue Errungenschaft ist ein Hundepool. Erst wollte sie nicht,aber jetzt ist es ihr Lieblingsplatz.

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Asta
Foto: Asta

Erfolgreiche Darstellung der Landwirtschaft

(25. 06. 2021)

Mit der Thematik "Landwirtschaft im Zeitalter des Klimawandels - Tierwohl und Insektenschutz" hat der Geschäftführer der SAG GroßSschönebeck Herr Rainer Dickmann den Kern der Diskussion zur Landwirtschaft getroffen sowie Tierwohl und die Aufgaben im Bereich Insektenschutz bzw. Vogelbestand eindrucksvoll erläutert. Negativ ist zu bewerten, dass die kompetenten Leute die sich für die Maßnahmen im Klimawandel und in der Entwicklung der Landwirtschaft einsetzten nicht anwesend waren wie z.B. Mitglieder der Grünen oder NaBU. Wie soll da die Praxis umgesetzt werden, wenn man an solchen Veranstaltungen nicht teilnimmt?

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Anwesenden und bei unserem Referenten Herr Rainer Dickmann.

Foto zur Meldung: Erfolgreiche Darstellung der Landwirtschaft
Foto: Erfolgreiche Darstellung der Landwirtschaft

Glücklicher Tyson - glückliche Familie

(17. 06. 2021)

Vor Kurzem erreichte uns diese Collage, die Bilder sagen mehr als 1000 Worte - Tyson hat seine Familie gefunden und sie ihn.

Vielen Dank!

Foto zur Meldung: Glücklicher Tyson - glückliche Familie
Foto: Glücklicher Tyson - glückliche Familie

Erste Führung durchs Tierheimgelände in diesem Jahr

(17. 06. 2021)

Als erste Schule begrüßten wir in diesem Jahr die Zepernicke Grundschule. Die 24 Schüler der 1. Klasse kamen mit einem Bus und luden viele Futterspende für die Tiere aus. Anschließend durften sie  bei der Fütterung unserer Großtiere auf dem Gnadenhof dabei sein. Anschließend ging es auf dem weitläufigen Gelände zum Tierfriedhof. Viele Kinder waren gerührt, über die zum Teil liebevoll gestalteten Gräber für einstig beste vierbeinige Freunde.

Nach einem anstrengenden Marsch zum Tierheim wurde eine kleine Picknickpause eingelegt und dann die Bewohner des Tierheimes in Hunde-,Katzen- und Kleintierhaus besucht.

Dabei interessierten sie sich für vor allem für die einzelnen Schicksale der Fellnasen.

Im Anschluss wurde unsere Spendendose noch fleißig aufgefüllt und dann hieß es auch schon "ab zum Bus"

Uns und auch den Schülern hatte der Vormittag viel Spaß gemacht und wir danken vor allem Frau Stielow für die gewohnt tolle Organisation.

Allen Schülern und Lehrern wünschen wir erholsame Ferien und freuen uns auf nächste Besuche!

Foto zur Meldung: Erste Führung durchs Tierheimgelände in diesem Jahr
Foto: Erste Führung durchs Tierheimgelände in diesem Jahr

Ein letzter Gruß von Feli

(16. 06. 2021)

Liebes Tierheim,

Hier nun ein letzter Gruß von mir.
Ich war von Anfang Dezember 2019 bis heute in einem friedlichen Zuhause und darf nun für immer einschlafen.
Mein Körper möchte nicht mehr aber das ist ok. Meine Familie wartet nicht und lässt mich gehen.

Es waren nur 1,5 Jahre aber sie waren friedlich und schön.

Viele Grüße,


 

Foto zur Meldung: Ein letzter Gruß von Feli
Foto: Ein letzter Gruß von Feli

Berry

(07. 06. 2021)

Berry fühlt sich in seinem neuen Zuhause sichtlich wohl.

Foto zur Meldung: Berry
Foto: Berry

Neue Bilder von Fox

(31. 05. 2021)

Trotz seiner Blind- und Taubheit sowie seines fortgeschrittenen Alters und leichten Erkrankungen fand Fox im Dezember 2020 ein liebevolles Zuhause in welchem er sich pudelwohl fühlt. Seine Besitzer haben uns neue Bilder von Fox geschickt.

Foto zur Meldung: Neue Bilder von Fox
Foto: Neue Bilder von Fox

Neues Zuhause in einer Kita

(31. 05. 2021)

Liebe Mitarbeiter des Tierheim Ladeburg,

 

Hier sind nun endlich die ersten Bilder der Häschen die wir von ihnen abholen durften und die bei uns ein neue zu Haus bekommen haben.

 

Die beiden habe sich wunderbar eingelebt und in unserer Wuschel eine Freundin gefunden

Die beiden haben auch schon von den Kindern einen Namen  bekommen. Das Mädchen heißt Löwenzahn und der Junge heißt Taffy.

 

Wir sagen noch mal recht herzlichen Dank das wir von Ihnen die Häschen bekommen haben.

Alle Kinder freuen sich über die weißen Häschen und bald schicken wir noch ein paar Bilder mit den Kindern.

 

Beste Grüße

Alle Kinder und Erzieher der Kita am Birkenwäldchen

Foto zur Meldung: Neues Zuhause in einer Kita
Foto: Neues Zuhause in einer Kita

Hundehaus

(28. 05. 2021)

Nachdem sich die Bauarbeiten am Eingangsbereich verzögert hatten, sind die Handwerker seit einigen Tagen kräftig am Bauen und es sind große Fortschritte zu sehen.

Nun bekommt unser Hundehaus nicht nur einen Rampe im Eingangsbereich, sondern auch eine Überdachung, was durch zweckgebundene Spenden möglich wurde.

Ein neuer Fassadenanstrich weist unseren Besuchern den Weg zu unseren Vierbeinern und zum Büro, wo sich der Wartebereich bald geräumiger zeigen wird.

Wir hoffen unseren "Tag der offenen Tür" am 07.August, wie geplant stattfinden lassen zu können und unseren Gästen das Tierheim etwas aufgehübscht präsentieren zu können.

Bleiben Sie bis dahin alle gesund!

 

Ihr Tierheim-Team

Foto zur Meldung: Hundehaus
Foto: Hundehaus

Pfingstgrüße

(25. 05. 2021)

Hallo

 

Wir wollten mal kurz mal Bescheid geben wie es den beiden geht. Nachts sind die beiden im Haus und Tags über können die beiden draußen toben und fressen. Es geht ihn gut und genießen die Zeit.

 

LG

Foto zur Meldung: Pfingstgrüße
Foto: Pfingstgrüße

Gedenken an Simba

(17. 05. 2021)

Hallo liebe Tieheimmitarbeiter, 

 

anbei senden wir noch einmal ein par schöne Momente mit Simba.

 

Simba ist am 09.05.2021 nach 10 wundervollen Jahren bei uns, friedlich eingeschlafen.

Er fehlt uns jetzt schon sehr. Wir haben in den letzten Jahren so viele tolle Momente mit Ihm 

erleben dürfen. Ob es an der Ostsee, der Nordsee, im Harz, in Bayern, in Österreich oder der Schweiz

im Schnee war, er war ein wundervoller Hund, der ganz viel Liebe und Zuneigung uns gegeben hat. 

Bis zum letzten Tag ist er treu neben uns spazieren gegangen und hat neben uns geschnüffelt.

Nun hat sein Hundelebn ein Ende gefunden und wir durften Ihn bis zum Schluß begleiten. 

 

Noch einmal ganz liebe Grüße 

 

 

Foto zur Meldung: Gedenken an Simba
Foto: Gedenken an Simba

Wildbienenhaus im Tierheim Ladeburg

(03. 05. 2021)

Seit heute ist der Tierschutzverein um eine Tierunterkunft reicher.

 

Frau Hellmund, Inhaberin der Nahkauffiliale Bernau Brüderstraße, übergab uns heute ein Wildbienenhaus.

 

Diese Spende entstammt einer Initiative der privaten Nahkauf-Einzelhändler im Rahmen der "Woche der Nachhaltigkeit."

 

Die Einzelhändler verschenken die gekauften Bienenhäuser an Einrichtungen ihrer Wahl, um Wildbienen, deren Lebensraum immer gefährdeter ist, neue Brutmöglichkeiten zu schaffen.

Foto zur Meldung: Wildbienenhaus im Tierheim Ladeburg
Foto: Wildbienenhaus im Tierheim Ladeburg

Kessy und Keks

(27. 04. 2021)

Liebes Tierheim,

viele liebe Grüße von Kessy und Keks (früher Luna und Findus).

Sie haben sich bei uns super eingelebt.

Herzliche Grüße

Foto zur Meldung: Kessy und Keks
Foto: Kessy und Keks

Besuch der Bundestagskandidatin Dr. Sabine Buder

(27. 04. 2021)

Am 15.04.2020 besuchte uns Bundestagskandidatin Dr. Sabine Buder. Zusammen mit OVR Dipl. vet. med. Frank Ehlert besichtigte Dr. Buder unser Tierheimgelände.

Foto zur Meldung: Besuch der Bundestagskandidatin Dr. Sabine Buder
Foto: Besuch der Bundestagskandidatin Dr. Sabine Buder

Katze Else

(27. 04. 2021)

Hallo, ich wollte Euch nach langer Zeit über meine Katze Else berichten.

 

Ich habe sie 2016 von Euch bekommen. Sie hat sehr lange gebraucht, um bei uns heimisch zu werden, aber nun führt sie ein richtiges gutes Katzenleben. Den Vormittag verschläft sie drinnen oder im Sommer auch draussen. Bis sie nach draussen ging, hat es ein Jahr gedauert, aber nun ist sie die halbe Nacht unterwegs auf Erkundung, Kontrolle und Mäusefang. Vor gut zwei Jahren hat sie angefangen, mich nachts durch die Wohnung zu begleiten. Seit einigen Monaten kommt sie jeden Abend und nun auch schon am Nachmittag ins Wohnzimmer und hat sich dort einen Lieblingsplatz gefunden. Ihr Problem ist meine große Bouvierhündin, die so gern an ihr schnuppern möchte, aber auch das läßt sie seit einigen Tagen zu. Sie zeigt nicht mehr die Krallen und knurrt sie nicht mehr an. Aber sie versichert sich immer noch, wo die Hündin liegt.

 

Else ist sehr verschmust, hat es aber nie gelernt, auf dem Schoß zu liegen oder sonst irgendwo bei mir, ihr Leben spielt sich auf dem Boden ab oder auf einem erhöhten Ruheplatz. Es muss für sie auch ungeheuer schwer gewesen sein, die Angst vor der Hündin zu überwinden. Aber nun ist es geschafft. Mit Katzen muss man eben Geduld haben, sie regeln alles alleine. Ja, nun wisst Ihr also, dass es Eurem ehemaligen Pflegling sehr gut geht und ich wünsche noch vielen Tieren so viel Glück in ihren neuen Familien.

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Katze Else
Foto: Katze Else

Timmy

(20. 04. 2021)

Liebe Mitarbeiter des Ladeburger Tierheimes,

 

wir möchten uns nochmals herzlich für die Vermittlung und liebevolle Pflege des doch eher schwierigen Falles von Timmy bedanken.

 

Wir haben ihn, als letzten von drei Brüdern, am 6.11.2020 bei Ihnen aus dem Tierheim mitgenommen und waren anfangs tatsächlich in Sorge, gerade auch wegen des Herzfehlers, wie er bei uns lebenswert leben kann.

 

Aber bereits nach einer ziemlich anstrengenden Fahrt (über eine Stunde) zu uns ist er gleich nach öffnen des Transportbehältnisses bei meiner Tochter aufs Bett gesprungen und auch mit uns (zusammen mit der kleinen Lilly- unsere Chihuahuahündin) Gassi gegangen.

 

Es hat einige Zeit gebraucht sein Vertrauen zu gewinnen, aber nach ein paar Tagen konnten wir sogar das Halsband entfernen und seitdem trägt er brav sein Geschirr wenn es nach draussen geht und liebt es mit seiner kleinen Freundin Lilly durch unseren riesigen Garten zu rennen, zu toben, sich zu sühlen und glücklich zu sein. Er läuft entspannt an der Leine und frisst auch recht gut (bestes Terra Canis Futter und Hühnchenbrustleckerlis), auch wenn er nie an die Fressgeschwindigkeit von Lilly herankommen wird ?. Er wiegt mittlerweile 4 kg und darauf sind wir echt stolz.

 

Er hat viele Untersuchungen beim Tierarzt und Kardiologen hinter sich gebracht und ist nun mit drei Herzmedikamenten gut eingestellt ... Damit atmet er ruhig und langsam und ist ein sehr fröhlicher und geradezu lebhafter kleiner Hund geworden. Als nächstes stehen die Zähne an, die natürlich gemacht werden müssen aber so eine Narkose bei einem geschädigten Herzen ist natürlich nicht risikolos. 

 

Wir hoffen das es seinen Brüdern ähnlich gut geht

Festgestellt haben wir, dass er mit älteren Menschen ziemlich schnell Freundschaft schließen kann, aber ihm junge Menschen und Kinder Angst machen und er hier zum kleinen Angstbeißer wird. Daran arbeiten wir im Rahmen der Vertrauensbildung ganz tüchtig ?

 

Ganz ganz lieben Dank auch an die Tierpflegerin und die ehrenamtliche Helferin das sie so viel Mühe und Zeit in den kleinen Mann investiert haben.

Anbei ein paar Fotos von unserem Herzblatt.

 

Wir danken Ihnen und wünschen Ihnen alles Liebe und Gute und weiterhin viel Erfolg.

 

Liebe Grüße

 

Foto zur Meldung: Timmy
Foto: Timmy

Hundewelpe Lotte

(20. 04. 2021)

Guten Tag,

 

wir haben vor 3 Wochen den Mischling 30099, unsere Lotte, aus dem Tierheim geholt und wollten jetzt mal Infos geben.


Unsere Lotte ist wirklich ein traumhafter Hund, absolut lieb, vom ersten Tage an stubenrein, taut jetzt langsam auf und ist einfach nur bezaubernd.
Die ersten Tage waren schon etwas angespannt, Lotte hatte sehr große Angst, draußen gefiel es ihr gar nicht, alle Geräusche, Menschen, Autos, Fahrräder und und und haben ihr Angst gemacht. Mittlerweile geht sie draußen sehr gerne spazieren, hört schon auf Kommandos, kommt, wenn sie gerufen wird. Zieht auch nicht mehr so an der Leine und das BeiFuss üben wir gerade. Alles klappt bei ihr super. Das einzige, was sie noch viel zu sehr aufregt, sind Begegnungen mit anderen Hunden, da müssen wir noch intensiv üben. Leider sind auch nicht immer alle Hundebesitzer einsichtig, aber wir kämpfen weiter. 

Lotte geht auch 2 mal in  der Woche zur Hundeschule, das findet sie mittlerweile große Klasse.


Mit Lotte haben wir uns einen wirklich außergewöhnlichen Hund geholt. Zuhause ist sie absolut lieb und tiefenentspannt, genießt die Übungs- und Spieleinheiten, kommt dann aber auch sehr schnell zur Ruhe, draußen macht sie auch Riesenfortschritte, das mit den Hundebegegnungen schaffen wir auch noch.
 

Anbei auch noch ein paar Bilder von unserer Lotte. Das erste Bild zeigt Lotte gleich nach der Ankunft, noch sehr ängstlich und zurückhaltend. 
Vielen Dank, dass wir so einen tollen Hund bekommen haben.

Viele Grüße

 

Foto zur Meldung: Hundewelpe Lotte
Foto: Hundewelpe Lotte

Finnie und Co.

(20. 04. 2021)

Finnie sowie drei ihrer Welpen haben uns einen Besuch abgestattet. Es war ein sehr schöner und lustiger Besuch und wir freuen uns, dass es unseren ehemaligen Mitbewohnern so gut in ihren neuen Familien geht.

Foto zur Meldung: Finnie und Co.
Foto: Finnie und Co.

Kira

(13. 04. 2021)

Liebe Grüße von Kira

Foto zur Meldung: Kira
Foto: Kira

Hanni

(06. 04. 2021)

Liebes Team vom Tierheim Ladeburg,

anfangs haben wir unsere neue vierbeinige Mitbewohnerin öfter mal gesucht. Mit ihrem schwarzen Fell kann sie sich quasi unsichtbar machen.

 

Ihren Lieblingsplatz unterm Bett hat sie aber schnell verlassen, denn Hannis Neugier siegt meistens. Es ist wirklich schön zu sehen, wie sie ihr neues Zuhause nach und nach entdeckt.

 

Liebe Frau Richter: Geschnurrt hat sie übrigens noch direkt am ersten Abend.

Viele Grüße von Hanni und Family

Foto zur Meldung: Hanni
Foto: Hanni

Ostergrüße von Tommy

(06. 04. 2021)

Liebes Team im Tierheim,

 

ich wollte mich kurz bei Euch allen melden und schöne Ostergrüße senden!

 

Mir geht es super: ich habe mich gut eingelebt und darf fleißig Löcher buddeln! Mein Frauchen und die Familie akzeptiere ich voll und ganz. Mein Gefühl ist, dass sie mich sehr lieb haben. Ich habe inzwischen gelernt, dass ich sie auch gar nicht so sehr beschützen muss, wie ich anfangs dachte. Und ich spüre, dass ich hier richtig bin, deswegen kann ich leider nicht zu Euch zurück kommen. Jetzt fahre ich auch Auto - ich schaue aus dem Fenster und sehe, wie die Landschaft nur so an mir vorbei fliegt! Sehr aufregend :-) ....

 

Liebe Grüße aus Panketal,

 

Tommy mit Anhang

 

Foto zur Meldung: Ostergrüße von Tommy
Foto: Ostergrüße von Tommy

Drohneneinsatz

(01. 04. 2021)

Schom im Januar berichteten wir über die ehrenamtliche Arbeit von Frau Barbara Freytag, mit ihrem Oktokopter vor Mahdbeginn gefährdete Jungtiere vor den Mähdreschern zu schützen. Gestern hatten wir sie vor dem Gelände des Tierschutzvereins zu Gast, um ihre Arbeit Interessierten zu demonstrieren. 

Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie exakt der Oktokopter nicht nur den vorgegebenen Flugplan absolviert sondern auch wie genau er sich per Joystick steuern läst.

Für uns war das Wetter, mit 23°C und purem Sonnenschein sehr angenehm, für die Wärmekamera am Fluggerät jedoch irritierend. Normalerweise fliegt Frau Freytag die Felder am Abend vor der Mahd ab, um beste Bedingungen zum Auffinden von Rehkitzen, Hasensassen und anderen Jungtieren.

Es gibt geschätzte Zahlen von Verbänden, dass im Jahr ca. 92.000 Kitze durch Mähwerkzeuge grausam zu Tode kommen.

Noch ist Frau Freytag hier im Barnim die einzige Pilotin, die sich mit ihrer Arbeit und dem teuren Equriptment dem Tierschutz verschrieben hat und belächelt wird, aber auch aus anderen Bundesländern sind solche Drohnen-Einsätze bekannt. Es wäre wünschenswert, wenn sich mehr solcher engagierter Tierschützer finden und mit den Landwirten Möglichkeiten zur tierschonenden Feldbearbeitung finden, um den grausamen Tod der vermähten Kitze zu vermeiden.

Wir danken Familie Freytag für den interessanten Nachmittag.

Foto zur Meldung: Drohneneinsatz
Foto: Drohneneinsatz

Lucky

(30. 03. 2021)

Heute hat Lucky seine erste Schur, in Eigenarbeit, bekommen. Alt! Neu! Erst  sträubte er sich mit allen Vieren, aber irgend wann ergab er sich seinem Schicksal. Zu Anfang war er ja immer sehr nachtragend und ängstlich, aber jetzt verzeiht er uns viel eher. Anbei Fotos von unserem frisiertem Lucky. LG. Lucky, Rüdiger und Ursula

Foto zur Meldung: Lucky
Foto: Lucky

Odin

(30. 03. 2021)

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit einer Erkältung, der ungewohnten Umgebung und natürlich uns als Fremde für Ihn, geht es unserem Odin prächtig.

Nach einigen Tiearztbesuchen waren Schnupfen und Husten Geschichte und so Schritt für Schritt hat er zuerst das Haus, den Keller, den Garten und aktuell die Umgebung erkundet. Er ist verschmust, fordert seine Streicheleinheiten, spielt sehr gern und ist ein hübscher und sehr selbstbewusster Kater.

 

Christl und Gerd 

Foto zur Meldung: Odin
Foto: Odin

Katze Lea

(30. 03. 2021)

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

ich bin Lea  und bin eine richtige kleine Diva. Seit 2 Monaten habe ich ein tolles, neues Zuhause , in dem ich sehr verwöhnt werde. Meine neue Familie ist auch sehr glücklich, dass sie mich jetzt haben.

 

Ich habe in den 2 Monaten schon viel gelernt, zum Beispiel weiß ich mittlerweile wozu ein Kratzbaum da ist und dass man mit seinen Besitzern ganz toll spielen kann. Selbst an das lästige Fellbürsten habe ich mich gewöhnt.

Nur vor dem großen Garten habe ich noch Angst, da ich wahrscheinlich früher eine Hauskatze war. Aber das wird schon noch. Jedenfalls bin ich  nicht mehr so ängstlich und genieße die Schmusestunden.

 

Vielen Dank, dass Ihr so ein schönes Zuhause für mich gefunden habt.

 

Liebe Grüße Lea und Familie

Foto zur Meldung: Katze Lea
Foto: Katze Lea

Diva Maunzerl

(30. 03. 2021)

Liebe KatzenfreundInnen, TierschützerInnen, ….,

 am 18.11.2020 besetzte „Diva Maunzerl“ das Sofa und trägt seither aktiv zu unserem Kleinfamilienglück bei.

Sie spielt mit sämtlichem Kleinkram den sie findet, fetzt durch die Wohnung, brachte eine Zimmerpflanze zu Fall und –leider – kaut sie gerne, unermüdlich auf Plastik rum. Wenn sie merkt, dass sie damit Missfallen erregt, verteilt sie ihre Beute in der Wohnung bzw. leert mit wachsender Begeisterung den Plastikmülleimer aus.

Mietzili – so nennen wir sie, findet Mittel und laute Töne, unterschiedlich betont mit körperlichem Einsatz um laut zu verkünden, wonach ihr gerade ist, welcher Stimmung sie unterliegt, welche Futter und Beschäftigungswünsche sie hat.

Im Winter war es ihr draußen zu kalt. Seit ca.2 Wochen geht sie gerne nach draußen, am liebsten aber mit menschlicher Begleitung.

Wir, Mietzili, Eugen und Cornelia sind glücklich miteinander.

Freundliche Grüße, bleiben Sie gesund

Foto zur Meldung: Diva Maunzerl
Foto: Diva Maunzerl

Tyco

(16. 03. 2021)

Liebes Tieheim- Team,

 

nachdem wir letztens wieder eine Futterspende in die Box im Rewe deponiert hatten, ist uns die Idee gekommen mal wieder einen Gruß zu senden: Tyco ist und bleibt unser Ein und Alles und wir haben ihn durch unser intensives Beisammensein in der Corona- Zeit immer besser kennen gelernt und er uns...

Er kam zur rechten Zeit an den rechten Ort.

 

Viele Grüße von Familie

B. und Tyco

Foto zur Meldung: Tyco
Foto: Tyco

Flecki

(16. 03. 2021)

Liebes Tierheim-Team,

 

Am 29. September 2020 zog die Katze "Angie" von Ihnen zu mir. Jetzt hört sie auf "Flecki." Sie hat schon viel kennengelernt bei mir und wir sind beide glücklich, dass wir uns durch Ihre Hilfe "gefunden" haben!

 

Leider kennen wir ja ihre Vorgeschichte nicht, aber offenbar hat niemand jemals mit ihr gespielt. Katzengras und Kratzbaum kannte sie auch nicht. Aber inzwischen genießt sie alles und ist auch sonst brav und ganz lieb!

 

Nochmals vielen Dank für die Vermittlung! Ihnen allen weiterhin gute Vermittlungserfolge!

 

Mit herzlichen Grüßen

Foto zur Meldung: Flecki
Foto: Flecki

Katze Elli und ihr neues Zuhause

(09. 03. 2021)

Hallo liebes Tierheim - Team. 

Ich bin nun schon seit 3 Monaten in meinem neuen zu Hause und fühle mich sehr wohl. 

Tagsüber schlafe ich zur Zeit viel und abends erkunde ich die Gegend. 

Ich bin sehr verspielt und mag es wenn die Kinder mit mir spielen. 

Alle sind froh, dass ich zur Familie gehöre. 

 

Gerne schlafe ich im Bett oder auf dem Tisch.

Im Garten gibt es viel zu entdecken.

Ich setze mich auch gerne mal nach dem Duschen in die Wanne. 

 

Liebe Grüße Elli und Familie 

Foto zur Meldung: Katze Elli und ihr neues Zuhause
Foto: Katze Elli und ihr neues Zuhause

Katze Luna

(16. 02. 2021)

Liebes Tierheim Ladeburg,

 

Am 02.10.20 haben wir von euch unser liebes Kätzchen abgeholt, welches wir Luna genannt haben. Sie sollte ein Spielgefährte für unseren Kater Merlin sein und obwohl sie am Anfang noch ein sehr schüchternes und ängstliches kleines Kätzchen war, dauerte es nur wenige Tage bis sie sich eingelebt hatte.

 

Inzwischen ist sie eine clevere, verspielte, freche, hübsche Katze geworden, die liebend gerne kuschelt und vor allem ist sie die perfekte "Schwester" für Merlin geworden.

 

Sie ist für uns ein wahres Familienmitglied geworden und scheint sich sehr wohl bei uns zu fühlen.

Vielen Dank, dass ihr euch so liebevoll um die Kleine gekümmert habt, bis wir sie nach Hause holen konnten.

 

Anbei habt ihr ein paar kleine Einblicke in Lunas Leben und Entwicklung.

 

Mit ganz lieben Grüßen,

 

Foto zur Meldung: Katze Luna
Foto: Katze Luna

PKW- Anhänger

(11. 02. 2021)

Im August 2019 kam von der Phoenix-Mediengesellschaft das Angebot, dem Tierschutzverein einen kostenlosen PKW-Anhänger, der von Firmen aus der Region gesponsert werden soll, zur Verfügung zu stellen. Wir waren anfangs sehr skeptisch, ob das zu schaffen sei. Die Suche nach Sponsoren gestaltete sich, lt. Phoenix, bedingt durch die eingetroffene Corona-Pandemie, schwierig.  Für Oktober 2020 war die Übergabe mit einer Dankesfeierlichkeit geplant, zu der die Mediengesellschaft alle Sponsoren einladen wollte. Leider funkte Corona ein zweites Mal dazwischen. Umso erstaunter waren wir, als es hieß, ".... der Anhänger wird per Spediteur am 10.02.2021 geliefert..."

Nun als Geschenk zu unserem 30 jährigen Vereinsjubiläum!

Gestern traf der Transporter am späten Nachmittag ein und wir waren freudig überrascht, wie viele, vor allem kleine Firmen, sich an der Aktion beteiligt hatten!

Demnächst werden wir unsere Futterspenden in Berlin und Umgebung mit dem bunt beschrifteten Hänger abholen und stolz Werbung für all unsere Sponsoren fahren.

Gerade weil das vergangene Jahr für viele Kleinunternehmer nicht nur schwierig, sondern zum Teil auch existenzbedrohend war, wissen wir Ihre Großzügigkeit mehr als zu schätzen!

Wir werden die angekündigte Übergabefeier auf jeden Fall nachholen, um uns bei jedem Einzelnen persönlich zu bedanken. Wir sind stolz, dass der Tierschutz einen inzwischen so hohen Stellenwert genießt!

Foto zur Meldung: PKW- Anhänger
Foto: PKW- Anhänger

Spendenlauf 2020 des Barnim Gymnasium Bernau

(09. 02. 2021)

Der jährliche Spendenlauf der Schüler des Barnim Gymnasiums fand am 18.09.2020 statt. Wie überall, mussten coronabedingt auch dort viele Hygienebestimmungen eingehalten werden.

Die Schüler laufen jedes Jahr, um Geld für eigene Projekte und förderfähige Vereine "einzulaufen". Gesponsert werden sie dabei von Eltern, Verwandten und Bekannten. Jede gelaufene Runde erhöht die Geldsumme

Jedes Jahr kommt dabei ein stattlicher Betrag zusammen, über dessen Aufteilung die Schüler entscheiden.

Schon zum dritten Mal kann sich der Tierschutzverein Niederbarnim e.V. über die Zuteilung bei der Ausschüttung freuen.

1.500,00 €

wurden nun auf unser Konto überwiesen.

Darüber werden sich vor allem unsere Hunde freuen, für die ein neuer Auslauf geplant war, der nun gebaut wird.

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement, wünschen allen Abiturienten einen erfolgreichen Abschluss und den jüngeren von Euch einen baldigen Unterricht im Klassenraum!

 

Foto zur Meldung: Spendenlauf 2020 des Barnim Gymnasium Bernau
Foto: Spendenlauf 2020 des Barnim Gymnasium Bernau

Lucy und Hanna entwickeln sich prächtig

(08. 02. 2021)

Hallo,

 

heute war für die Beiden ein Tierarzttermin. Beide verhielten sich vorbildlich, bekamen auch Leckerlies vom TA. Ergo TA- Besuch fetzt.

 

Lucy bringt aktuell 47Kg und Hannah 54 Kg auf die Waage. Leider habe ich die Gewichte der Zwei nicht mehr genau in Erinnerung.

 

Ich glaube Lucy wog 36Kg und Hannah 45Kg?

 

Auf alle Fälle haben Sie auch optisch zugelegt. Sie fressen aber auch wie die Scheunendrescher.

 

Das Grundstück wird ebenso nach Hundegeschmack umgestaltet.

 

In der vorhergehenden Nachricht meinte ich nicht das Frühstück der zwei sondern das was sie von mir abbekommen.

 

VG  aus Sachsen

Foto zur Meldung: Lucy und Hanna entwickeln sich prächtig
Foto: Lucy und Hanna entwickeln sich prächtig

Daisy

(08. 02. 2021)

Hallo Herr Henning und liebes Team.

 

Der kl.Daisy geht es gut. Sie lernt schnell und guckt sich alles bei den beiden anderen Hündinnen ab. Es gibt keinen Streit, da wir sie nicht bevorzugen und sie auch ein sehr gutes Sozialverhalten zeigt. Sie spielt gern mit Lissy, die wir voriges Jahr zur selben Zeit bei Ihnen adoptierten. Das Gesaeuge bildet sich sehr gut zurück. Hoffen wir, dass es weiter so gut läuft. Wir werden zum Tag der offenen Tür dann gern mit unseren Mädels bei Ihnen vorbeikommen.

 

Danke nochmal für eine solche wunderbare kl.Hündin. Am 22.2. haben wir schon einen Termin zur Nach-Impfung.

 

LG und bleiben Sie gesund.

Foto zur Meldung: Daisy
Foto: Daisy

Trisco

(08. 02. 2021)

Liebes Tierheim-Team,

 

das kleine Sorgenfellchen Tisco meldet sich, nachdem er vor gut 3 Wochen umziehen durfte.

Der kleine Mann hat sich zu einem sehr verspielten Draufgänger gemausert. Er ist sehr verschmust und lässt keine Gelegenheit verstreichen gekuschelt zu werden. Er nimmt gut zu und auch das Fell wächst schon gut nach. 

 

Unser Kater Moon (der vor 5 Jahren ebenfalls aus dem Tierheim Ladeburg bei uns einzog) hat ihn, nach der Eingewöhnungszeit, sofort respektiert. 

Wir möchten den kleinen Wirbelwind nicht mehr missen wollen.

 

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Trisco
Foto: Trisco

Lilly

(02. 02. 2021)

Liebes Tierheim-Team,

 

Am 20. Oktober letzten Jahres konnten wir bei euch unsere Katze Lilly abholen und nun lebt sie schon dreieinhalb Monate bei uns. Sie ist eine wahre Glückskatze und hat uns bereits sehr viel davon beschert. Unser Leben ist seit dem wieder mehr mit Leben gefüllt und einer Extraportion Liebe und Kuscheln obendrauf. Lilly hat sich sehr schnell eingelebt und ist eine sehr anhängliche, sehr verschmuste, sehr freche, sehr mutige und sicherlich auch sehr zufriedene und glückliche Katze geworden. Sie hat selbstbestimmt jederzeit die Freiheit drinnen oder draußen zu sein und macht davon auch regen Gebrauch, weiß aber natürlich, wer ihr die Dosen öffnet und wen man gerne anknabbern oder sonst wie ärgern kann. Vor allem weiß sie auch, dass man ihr mit ein wenig Schmusen alles wieder verzeiht.

Sie ist eine begeisterte Kletterin und nichts, was irgendwie erreichbar ist, ist sicher vor ihr. Inzwischen hat sie auch gelernt, dass man auf dünnem Eis einbrechen kann und dünne Äste von Bäumen auch brechen können. Jedoch hat sie bisher alles gut überstanden und wir hoffen, dass sie nicht weiter so verschwenderisch mit ihren sieben Leben umgeht. Sie hat viele Lieblingsplätze und fordert von uns natürlich entsprechende Anpassungen unserer eigenen Ruhepositionen ein, damit sie es bequem hat. Zum Glück wiegt sie (bisher) ja erst 2,2 kg!

Es ist eine Freude zu sehen, wie sie die Welt betrachtet. Alles ist für sie neu und interessant, aufregend und spannend, zum Spielen oder Erkunden gedacht. Letztlich bereichert sie nur durch ihre Anwesenheit und ihre „Sicht auf die Dinge“ unser Leben und nimmt uns Stress oder lenkt uns ab.

Wir haben die Entscheidung doch wieder eine Katze zu uns zu nehmen nicht bereut und sind dem Tierheim Ladeburg sehr dankbar, uns die Möglichkeit gegeben zu haben, das Wesen Katze noch einmal ganz neu und anders erleben zu dürfen.

Lilly steht ein hoffentlich langes und mit Sicherheit schönes Katzenleben bevor und wir sind nun sehr froh, denn es macht glücklich, einem anderen Lebewesen zu einem schönen Leben zu verhelfen.

 

Viele liebe Grüße und ein dickes Dankeschön!

Foto zur Meldung: Lilly
Foto: Lilly

Hündin Bora

(02. 02. 2021)

Hallo liebes Tierheimteam

 

 

lange haben wir nichts von Bora hören lassen. Viel ist passiert und wir sind auch umgezogen aber unsere Bora ist nach wie vor mit von der Partie. Seit 10 Jahren ist sie nun bei uns und sie ist echt eine alte gechillte Dame geworden. Arthrose macht ihr ordentlich zu schaffen und taub und fast blind ist sie auch aber sie ist und bleibt der Mittelpunkt ️Keinen Tag, wirklich keinen haben wir bereut unser Hundemädchen zu uns geholt zu haben

 

allerliebste Grüße von Bora und Familie

Foto zur Meldung: Hündin Bora
Foto: Hündin Bora

Flocki

(02. 02. 2021)

Hallo liebes Team,

 

Anbei schicke ich euch ein paar neue Bilder von der kleinen Flocki. Sie hat sich inzwischen sehr gut eingelebt und alles klappt wunderbar.

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Flocki
Foto: Flocki

Berry

(25. 01. 2021)

Hallo an das Team vom Tierheim Ladeburg,

als wir Berry aus dem Tierhein geholt haben, haben wir uns darauf vorbereitet, dass es einige Probleme geben wird und waren dann sehr überrascht, dass er sofort alle im Haushalt lebenden Personen akzeptiert hat und sehr anhänglich ist. Er ist sehr verspielt, rennt sehr gerne auf großen Feldern rum (an einer langen Leine) und genießt es auch sehr gestreichelt zu werden. Wir sind auch sehr für die Hinweise dankbar die uns gegeben wurden, denn er versucht bei Spaziergängen jeden vorbeifahrenden Radfahrer anzugreifen, weshalb wir auf Spaziergängen sehr vorsichtig sind. Auch wenn er sich jetzt noch sehr lieb zeigt, werden wir weiterhin vorsichtig sein.

Mit freundlichen Grüßen,
Familie S.

Foto zur Meldung: Berry
Foto: Berry

Lucy und Hanna können nun ihr Hundeleben richtig genießen

(25. 01. 2021)

Hallo aus Sachsen,

 

den Beiden geht es gut. Bekommen 3x am Tag Energiereiches Futter. Als Futterzusatz gibt es noch Chiaöl. Dazu Trockenfleisch und jede Menge Leckerlies.

 

Überhaupt sind sie nicht wählerisch (verständlich). Trockene Semmel, Brotscheibe, gekochte Kartoffeln alles wird nur zu gern verputzt.

 

Klasse ist es zum Frühstück gekochtes Ei, Buttertoast oder dünn mit Leberwurst bestrichen zu bekommen. Käse ist toll!

 

Passende Mäntel haben sie nun auch,  einmal für Übergangszeit/ Regen und einmal gefütterte für kalte Tage.

 

Die neuen Lederbetten wurden auch angenommen. Diese platziert an der Heizung im Büro sind  der Schlafplatz.

 

Das Grundstück verteidigen die zwei Nasen auch . Wobei da noch zu arbeiten ist in Bezug auf alles und jeden verbellen.

 

Auto fahren finden sie klasse. Ich nehme sie wo immer es geht zu Besorgungen mit.

 

Leinenführigkeit ist auch schon besser und im Wald dürfen sie sich frei bewegen.  Falls doch eine etwas vorweg rennt gelingt das Abrufen mit *Krümel* (Leckerlie) und sofort kommt man zurück.

 

Lucy 's Rutenspitze ist leider immer noch nicht verheilt. Die Kleine freut sich einfach zu oft und setzt den Propellor ein.

 

Zugenommen haben sie meiner Meinung nach auch schon. Gewogen wird  beim Tierarzt  Anfang Februar.

 

Zusammen gefasst herrscht also wieder * Leben im Haus*. Dafür nochmals unseren Dank !

 

Bis zum nächsten Mal.

 

VG

 

 

 

Foto zur Meldung: Lucy und Hanna können nun ihr Hundeleben richtig genießen
Foto: Lucy und Hanna können nun ihr Hundeleben richtig genießen

Rettung aus der Luft

(15. 01. 2021)

Mein Name ist Barbara Freytag. Seit 3 Jahren engagiere ich mich für eine wildtierschonende Wiesenmahd im Barnim bzw. in Brandenburg. Ich fliege im Auftrag unserer Landwirte mit modernster Technik zum Zeitpunkt der Frühjahrsmahd über ihre Wiesen, um Jungtiere zu detektieren, zu bergen und so ihr Leben zu retten.

Hier geht es hauptsächlich um die Rettung der Rehkitze. Aber es betrifft auch Tiere, die auf der Vorwarnliste zur Aufnahme auf die „rote Liste bedrohter Tierarten“ stehen, wie der Feldhase und verschiedene Bodenbrüter und Feldvögel (z.B. die Feldlerche, Kiebitze, Fasane und Rebhühner). Alle diese Jungtiere erleiden den entsetzlich qualvollen Tod durch Verstümmelung durch die Schneidwerkzeuge landwirtschaftlicher Mähfahrzeuge.

Für diese Tierschutzarbeit suche ich wieder engagierte Menschen, die mich und mein Team dabei unterstützen möchten. Mache mit und helfe, das große Tierleid unserer einheimischen Jungtiere bei der Frühjahrsmahd zu verhindern.

Ab März wird es wieder Übungstreffen geben. Ich werde meine gesamte Technik in Aktion vorführen. Dazu gehört ein hoch leistungsfähiger Oktokopter. Er hat hervorragende Flugeigenschaften mit vielen Filesafe-Funktionen. Seine Flugdauer beträgt ca. 45 min. und ist damit konkurrenzlos. Ich demonstriere den Flug mit der Steuerung im autonomen Flug und im Handflug. Man wird das Wärmebild der Kamera mit verschiedenen Wärmepunkten aus unterschiedlichen Höhen auf einem Monitor ansehen sowie das Livebild eines autonomen Fluges am Laptop, nach einem im Vorfeld programmierten Flugplanes, verfolgen können. Ich werde die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bergungsmethoden der Jungtiere erläutern und alle Fragen zum Wildtierschutz nach bestem Wissen und Gewissen beantworten. Ich freue mich auf viele interessierte Menschen und schön, wenn Sie sich für ein Mitmachen entscheiden können.

Die Termine werde ich auf meiner Website „wildtierschutz-aus-der-luft.de“ bekanntgeben. Man kann mich aber auch schon jetzt unter 03338/761590 kontaktieren, um weitere Informationen zu erhalten. 

Foto zur Meldung: Rettung aus der Luft
Foto: Rettung aus der Luft

Kaninchen Flocke

(12. 01. 2021)

Hallo,

 

wir haben am 21.7.20 das Zwergkaninchen Flocke übernommen. Es hat sich sehr gut eingelebt. Anbei ein paar Bilder von Flocke (weiß) mit unserem älteren Kaninchen Maja (mit braunen Flecken). Die Beiden verstehen sich meistens sehr gut.

 

Viele Grüße

Foto zur Meldung: Kaninchen Flocke
Foto: Kaninchen Flocke

Papagei Willi

(05. 01. 2021)

Hallo und ein gesundes Neues Jahr übermittelt Willi. Die Welt ist heile, die Gesellschaft passt.  Schwer ist lediglich die Frage, ob man doch erst Mohrrüben und dann Äpfle ist oder umgekehrt.

 

Mit freundlichem Gruß

Foto zur Meldung: Papagei Willi
Foto: Papagei Willi

Jim berichtet von seinem neuen Zuhause

(05. 01. 2021)

Lieber Herr Henning, liebe Mitarbeiter des Tierheimes,

 

ich wollte mich mal wieder melden, nachdem meine neuen "Besitzer" und ich das halbe Jahr Wartezeit überstanden haben und ich nun endlich seit de 16. November 2020 festes Familienmitglied bei der Familie Zahn in Bernau bin. Mir geht es super. Ich habe einen eigenen Platz auf der Couch, wie man sieht, wo ich ich mich entspannt wohlig recken und strecken kann. Ich werde sehr geliebt, vor allem von Frauchen und gebe natürlich meine Liebe auch zurück an meine neue Familie. Überhaupt geht es mir hier gut. Ich werde gepflegt, bin viel in der Natur unterwegs und mache mein Frauchen und mein Herrchen manchmal ganz schön atemlos. Zu Hause bin ich wirklich ein lieber und artiger Kerl und befolge mit bravour alle Grundkommandos. Beim "Gassi" gehen und Spaziergang klappt das noch nicht ganz so toll, aber wir arbeiten gemeinsam daran und ich habe schon Fortschritte gemacht, bin viel ruhiger geworden bei Begegnungen mit Menschen, teilweise ignoriere ich diese völlig. Anderen Hunden friedlich zu begegnen muss ich weiter üben, gehe dazu in die Hundeschule. Ich will ja auch noch viel lernen und noch ruhiger werden. Aber das wird schon.

 

Ich und meine Bestzer wünschen Ihnen allen ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

 

Liebe Grüße Jim

Foto zur Meldung: Jim berichtet von seinem neuen Zuhause
Foto: Jim berichtet von seinem neuen Zuhause

Speedy's Neujahrsgrüße

(05. 01. 2021)

Hallo zusammen,

 

wir wollten einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 wünschen. Speedy geht es sehr gut. Er ist endlich nach einem halben richtig in seinem neuen Zuhause angekommen. Er weiß jetzt, dass wir es gut mit ihm meinen. Wir sind so glücklich, dass wir Speedy haben. Anbei schicken wir noch eine schöne Fotocollage.

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Speedy's Neujahrsgrüße
Foto: Speedy's Neujahrsgrüße

Chucky

(29. 12. 2020)

Guten morgen zwischen den Feiertagen,

 

dem Hund gehts blendend. Er ist im Garten, ist entweder um den einen oder den anderen rum, geht mit beiden stundenlang spazieren und ist neugerig zu allem was sich bewegt,vor allem auf 4 Pfoten. Bellen gibt es bei ihm nur, wenn er seine Runde um die Bäume machen möchte,dann auch gerne energisch.

 

 

Gruß und guten Rutsch ins 2021

Foto zur Meldung: Chucky
Foto: Chucky

Pille

(29. 12. 2020)

Vor einem Jahr haben wir Pille von Ihnen abgeholt und lieb gewonnen. Pille ist ein wunderbarer Kater und voll integriert in unsere Familie. Er geht draußen spazieren und ist ein fabelhafter Mäusefänger. Danke an alle, ein gesundes neues Jahr wünsche ich von Herzen

Foto zur Meldung: Pille
Foto: Pille

Weihnachtsgrüße von Biggi

(29. 12. 2020)

Liebes Tierheim-Team,

 

wir senden Ihnen Grüße zum Weihnachtsfest und die besten Wünsche für das neue Jahr.

 

Biggi geht es soweit gut. Körperlich recht fit, aber manchmal ist sie etwas wirr im Kopf. Gerade zum Abend hin baut sie ab. Aufgrund der ständigen Entzündung der Ohren ist sie nun völlig taub. Ohne Leine sind wir nicht mehr mit ihr unterwegs. Den Verlust von Mira hat sie gut weggesteckt. Nach fast einem Jahr ohne Mira denken wir sehr oft an sie.

 

Wir haben einige Bilder von Biggi für Sie beigefügt.

 

Für Sie und Ihre Familien alles Gute und

Foto zur Meldung: Weihnachtsgrüße von Biggi
Foto: Weihnachtsgrüße von Biggi

Kater Clyde

(29. 12. 2020)

Hallo liebes Team vom Tierheim!

Hier eine Rückmeldung, mit einem Foto! Clyde geht's meines Erachtens nach sehr gut. Als wir hier in meiner Wohnung ankamen, war er sehr neugierig und untersuchte die ganze Wohnung, war die halbe Nacht wach... Wie aufmerksam er ist, aufgeschlossen und - ja, überhaupt reizend! Er weiß genau, wann er seine Insulingabe bekommt, nach einer inneren Uhr, und es klappt erstmal sehr gut.

Ich finde ihn auch ganz und gar vertrauensvoll. Etwas wirklich Schlimmes scheint mir, kann er gar nicht erlebt haben. Und frage mich tatsächlich, wie sehr die Besitzer ihre Katzen vermissen müssen - ob sie ihre Bonny nicht wieder zurückhaben wollen? Ob man sie nicht mal fragen sollte? Den Clyde möchte ich aber gar nicht gern wieder weggeben!

Rufe bei Ihnen noch an, weil ich so gern wissen möchte, ob sich für Bonny alles gut ergibt. Ich hoffe natürlich sehr, dass sie an jemand Netten vermittelt werden kann.

Herzliche Grüße und ein großes Dankeschön!

Foto zur Meldung: Kater Clyde
Foto: Kater Clyde

Katze Peggy

(29. 12. 2020)

Liebe Team vom Tierheim Ladeburg,

 

das beigefügte Foto ist Peggy von dem Tag, an dem sie hierher kam, und von heute.
Sie ist am 21. Oktober in unser Haus gekommen, gerade mal zwei Monate vorbei. Wir glauben nicht, dass wir nur zwei Monate mit ihr gelebt haben, fühlen uns wie eine Familie mit langer gemeinsamer Geschichte. Vielleicht liegt es an dieser einzigartigen Situation des Jahres 2020.
Wir freuen uns darauf, noch viele Erfahrungen mit ihr zu teilen!
Vielen Dank nochmals, dass wir Peggy kennenlernen durften!

 

Fröhliche Ferien!

Peggy and furu

Foto zur Meldung: Katze Peggy
Foto: Katze Peggy

Katze Ronja

(15. 12. 2020)

Liebes Tierheim-Team,

 

wir wollten mal DANKE sagen!

 

Wir haben am 5.6.2020 eine kleine schwarze Katze von euch übernommen. Damals trug sie den Namen Cilia. Bei uns heißt sie nun Ronja, Ronja Räuber (Räubertochter), da sie genau so eine ist. Vor einigen Wochen hat sie ihre erste Ratte erlegt, nachdem Mäuse wohl nicht mehr ganz so spannend waren. Ronja ist unserer ganzen Familie extrem ans Herz gewachsen. Sie ist eine unglaublich tolle, intelligente, verschmuste und verspielte, mittlerweile auch sehr stattliche Katze. Sie liebt Kugelschreiber, frisch bezogene Betten und unser Home Office, wo sie sehr gern schläft und neulich auch ihren ersten ungeplanten Auftritt während einer Videokonferenz hatte ?.

Wir freuen uns jeden Tag, dass sie da ist – und ich glaube, sie ist auch zufrieden mit uns.

Der 6.12. war für uns ein ganz wichtiges Datum, da nun auch die sechs Monate um sind, in denen sich noch eventuelle frühere Besitzer hätten melden können. Nun ist das kleine Wesen, bei dem wir bislang immer im Hinterkopf hatten, dass es vielleicht nur eine Liaison auf Zeit sein könnte, fester Bestandteil unserer Familie und hat es auch auf unser Briefkastenschild geschafft ?.

In der Anlage finden Sie ein paar Impressionen von ihr, das Bild oben links zeigt sie am 5.6., also sie bei uns einzog und noch klein und zart war. In der Zwischenzeit hat sie ein ordentliches Kampfgewicht erreicht!

 

Deshalb also noch einmal ein dickes Dankeschön an Sie. Ohne das Tierheim hätten Ronja und wir nicht zueinander gefunden.

 

 

Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit für Sie alle!

Foto zur Meldung: Katze Ronja
Foto: Katze Ronja

Pimienta und ihr neues Zuhause

(15. 12. 2020)

Liebes Team vom Tierheim Ladeburg,

 

Wir möchten uns noch einmal herzlich für die kompetente Beratung bei der Vermittlung unserer neuen Mitbewohnerin bedanken, die sich seit dem 21.11. schon wunderbar bei uns eingelebt hat. Die Katzendame hat den Namen Pimienta bekommen, das ist Spanisch für „Pfeffer“. Sie hat überall auf dem Bauch und auch auf der Nase schwarze und braune Punkte wie Pfefferkörner, und außerdem passt es wunderbar zu ihrem Temperament. Wenn sie nicht gerade faul ist (siehe Foto, immer in der Nähe von uns Menschen), ist sie sehr verspielt und lebhaft, was die Kinder natürlich sehr freut. Wir wussten ja nicht, ob sie vorher als Wohnungskatze gelebt hat, aber hier scheint es ihr wunderbar zu gefallen. In unserer Maisonettewohnung flitzt sie die Treppen auf und ab, schießt Kinderspielzeug durch die Gegend, macht keine Anstalten raus zu wollen, aber lässt sich auf der Dachterrasse gerne den Wind um die Nase wehen. Ihre Toilette benutzt sie und nachts lässt sie uns schlafen. Sehr wohlerzogen, die Dame :)

 

Wir freuen uns über und auf die gemeinsame Zeit mit „Pimi“ und senden herzliche Grüße

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Pimienta und ihr neues Zuhause
Foto: Pimienta und ihr neues Zuhause

Tiger

(10. 12. 2020)

Liebes Team vom Tierheim Ladeburg!

Der kleine Kater, den wir am 17.11. adoptiert haben, hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt und bringt uns täglich zum Lachen. Auch im Zusammenleben mit dem bereits vorhandenem Kater und den beiden Hunden hätte es nicht besser laufen können. Nach anfänglicher Unentschlossenheit bezüglich des Namens konnten wir uns schlussendlich auf "Tiger" einigen. Mein Favorit war zwar Findus, aber ich habe meine Tochter entscheiden lassen.
Anbei ein paar Bilder.

 

Es grüßt Sie ganz herzlich


 

Foto zur Meldung: Tiger
Foto: Tiger

Mara und Miri

(10. 12. 2020)

Liebe Tierfreunde,

 

Sie sind groß geworden, Mara etwas größer als Miri. Beide entwickeln sich prima. Nur Mara mag Körperkontakt nach wie vor nicht so gern. 

Beiden geht's gut, sie jagen sich gern und spielen mit uns. Miri kommt auch gern mal zum kuscheln auf's Sofa. Sie machen einfach Spaß und manchmal auch ein bisschen Chaos. 

 

Mit lieben Grüßen wünsche ich eine schöne Adventszeit

Foto zur Meldung: Mara und Miri
Foto: Mara und Miri

Fox - unser Sorgenkind

(01. 12. 2020)

Hallo liebes Tierheim Team- 

Vielen Dank nochmal dass Samstag alles so gut mit der Übergabe von fox geklappt hat. Wir sind gut nach Hause gekommen und unsere Foxi Gruppe ist entspannt unterwegs.  Anbei nur ein paar Schnappschüsse. 

Vielen Dank nochmal und erstmal viele Grüße 


 

Foto zur Meldung: Fox -  unser Sorgenkind
Foto: Fox - unser Sorgenkind

Kira

(01. 12. 2020)

Hallo, liebe Tierfreunde im Tierheim Ladeburg,

 

nachdem genau 3 Monate vergangen sind, seit wir den weißen Schäferhund-Mix übernommen haben,

ein paar Informationen und Fotos.

Um es gleich vorweg zu nehmen, die Wahl war ein wahrer Glückstreffer für beide Seiten.

 

Vom zweiten Tag an, nachdem Kira alles erkundet hatte, benahm sie sich, als wäre sie schon immer hier zu Hause.

Sie überraschte uns mit einem unwahrscheinlichen Bewegungsdrang. Wenn sie früh raus kommt, rennt sie erst einmal, ohne aufgefordert werden zu müssen, etliche Runden in Hochgeschwindigkeit über das Grundstück. Das großre Grundstück, auf dem sie sich den ganzen Tag frei bewegt, war schon einmal genau richtig für sie.

Sie beschäftigt sich auch sehr gut alleine. Allerdings normales Hundespielzeug mag sie nicht. Spielzeug muss groß sein, damit man damit richtig kämpfen kann.Als Dekoration auf den Rabatten gedachte große, bizarr geformte Äste haben es ihr angetan.

Mit dem Rugby-Ei dribbelt sie geschickt über das ganze Grundstück.

 

Sie ist aber auch sehr Menschen bezogen. Wenn auf dem Grundstück gearbeit wird, ist sie immer ganz nah dabei und sucht sich einen Platz, von dem sie alles unter Kontrolle hat. Unsere Angewohnheit, bei der Gartenarbeit immer einmal eine Pause zu machen, hat sie voll akzeptiert. Wenn es heißt: "Kira - Pause machen", ist sie die Erste auf der Terrasse und wartet, dass alle ihre Plätze einnehmen.

 

Im Haus ist ihr Lieblingsplatz unter dem Schreibtisch. Aber sie ist viel lieber draußen. spätestens nach 10 Minuten steht sie an der Tür und zeigt an, dass sie raus will.

 

Wir haben es alle miteinander richtig gut getroffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Foto zur Meldung: Kira
Foto: Kira

Adonis und Anubis

(01. 12. 2020)

Guten Morgen,

 

wir hatten am 17.11.20 zwei Jungkatzen bei Ihnen abgeholt, und wollten mal eine kleine Rückmeldung geben.

 

Der Große (Adonis) hat direkt nach der Ankunft die Wohnung erkundet, und sich in unsere Herzen gekuschelt. Sehr aufgeweckt hat er den Kratzbaum entdeckt und sofort seine Ausdauer beim spielen unter Beweis gestellt. Der kleine (Anubis) der im Tierheim noch super verängstigt in der Ecke saß hat sich am Großen orientiert, zwar noch sehr schüchtern, aber er ist auch schon durch die Gegend gelaufen. Zwar eher beobachtend und nach Verstecken suchend, aber er hat sich getraut. Wir hatten ja mit einer Eingewöhnungszeit von ca 2-3 Wochen gerechnet, aber das hat er sich anders überlegt. Am Mittwoch morgen nahm ich mir ein wenig Zeit für die Kleinen und saß grade mit Adonis auf der Couch und kraulte ihn, als das kleine Fellbündel sich entschied, dass es ihm hier gefällt und er auch gekrault werden möchte. Somit hatte ich nichtmal 13 Stunden nach Ankunft zwei Kuschelmonster auf der Brust liegen, die dann dort auch eingeschlafen sind. Es hat noch 2 Tage gedauert, bis Anubis auch meinen Freund an sich heran gelassen hat, und seit dem sitzt er entweder auf seinem oder meinem Schoß.

 

Bereits nach eine Woche geht es den beiden super gut, sie sind frech und verspielt, und haben keine Berührungsängste mehr, auch nicht anderen Menschen gegenüber. Wir sind überglücklich, beide genommen zu haben.

 

Danke, für die Vermittlung!

 

Mit ganz lieben Grüßen

Foto zur Meldung: Adonis und Anubis
Foto: Adonis und Anubis

Willi

(01. 12. 2020)

Hallo liebes Tierheim Team,

Nach über einem Jahr wollt ich euch nun mal erzählen wie es mir bisher so erging.

 

Mein Frauchen freute sich sehr als sie mich holen konnte und der erste Abend und die Nacht waren sehr ruhig und schön.
Allerdings habe ich ein Problem mit Menschen die ich nicht kenne/nicht traue und die in den Raum oder die Wohnung kommen, also schnappte ich direkt am nächsten Tag nach der großen Tochter. Frauchen war dann erstmal ratlos und versuchte diese Situationen möglichst zu vermeiden bzw immer mit dabei zu sein und mir zu zeigen dass sie sich um alles kümmert und mich beschützt.
Leider ging das dann doch einmal noch schief und sie rief eine Tiertrainerin an, die kam auch recht bald und meinte ich sei ein toller Hund, der wohl Erfahrungen gemacht hat, die zu diesem Verhalten und diesen Ängsten führten. Zudem gab sie den Tipp, zum Tierarzt zu fahren, sie vermutete ich habe HD.
Dies stellte sich dann auch unter Vollnarkose beim röntgen raus. Frauchen war wieder sehr traurig.
Allerdings besserte sich alles wieder und ich bin seit vielen Monaten schmerzfrei. Wir warten also erstmal noch ab und überstürzen keine riskanten Op's. Mir geht's ja gut.

Ansonsten bin ich eine sehr treue und liebesbedürftige Seele, die wenn sie Vertrauen zu jemandem gefasst hat, keiner Fliege was zu Leide tut und der liebste, toleranteste Hund ist. Alles andere wird vermieden, sich langsam ran getastet und in solchen Situationen, trage ich auch mal für die Entspannung aller, einen Maulkorb, auch problemlos, ich freue mich sogar wenn Frauchen damit ankommt.

Anbei ein paar Bilder meinerseits, davon gibts eh schon Unmengen.

Alles liebe ... Willi


 

Foto zur Meldung: Willi
Foto: Willi

Mara und Miri

(17. 11. 2020)

 

Unsere zwei Sorgenkinder, inzwischen Mara und Miri getauft, haben sich nach nun knapp einer Woche super eingelebt. Wir nähern uns langsam an, jeden Tag ein bisschen mehr.

Mara ( oben im Bild  ) ist noch etwas ängstlich, ihre Schwester dagegen schon deutlich mutiger . . .

Die Beiden sind fit und agil. Miri lässt sich schon den Kopf streicheln. Beide sind sehr verspielt, haben einen gesunden Appetit und vor allem Nachts gern mal Spaß ?

 

Liebe Grüße

 

Foto zur Meldung: Mara und Miri
Foto: Mara und Miri

Meister Quitte

(17. 11. 2020)

Liebes Tierheim-Team,

 

wie versprochen hänge ich ein paar Fotos von Meister Quitte an, den wir vor nunmehr zwei Wochen von euch zu uns nach Hause geholt haben. Er hat sich sehr schnell eingelebt und ist eine große Freude. Der vierjährige Kater war anfangs etwas irritiert, aber nicht aggressiv, und die beiden kommen immer besser miteinander klar. Es gibt wilde Jagden und Balgerei, aber auch Futtertausch und gemeinsames Herumliegen. Wir sind zuversichtlich, dass sie ein gutes Team werden . . . dem Katerchen geht es gut und man kann ihm beim Wachsen zusehen.

 

Beste Grüße,

Foto zur Meldung: Meister Quitte
Foto: Meister Quitte

Rettung vor 11 Jahren - nun friedlich eingeschlafen

(30. 10. 2020)

Vor 11 Jahren wurden kamen zwei Kälbchen - Pauline und Mathilde - zu uns auf den Gnadenhof. Zwei Familien, die seither auch die Patenschaft für sie übernommen haben, retteten die Tiere damals vor der Schlachtung.

Nun ist Mathilde, nach einem wunderbaren Rinder - Leben über die Regenbogenbrücke gegangen. Scheinbar friedlich eingeschlafen auf der Wiese, so fanden wir sie in der Nähe von Pauline und Alfons.

Foto zur Meldung: Rettung vor 11 Jahren - nun friedlich eingeschlafen
Foto: Rettung vor 11 Jahren - nun friedlich eingeschlafen

Katze Lilli Lilli scheint sich sehr wohl in ihrem neuen Zuhause zu fühlen

(20. 10. 2020)

Lilli scheint sich sehr wohl in ihrem neuen Zuhause zu fühlen

Foto zur Meldung: Katze Lilli Lilli scheint sich sehr wohl in ihrem neuen Zuhause zu fühlen
Foto: Katze Lilli Lilli scheint sich sehr wohl in ihrem neuen Zuhause zu fühlen

Katze Leni

(13. 10. 2020)

Liebes Tierheim-Team,

 

seit 3 Wochen ist die ruhige ängstliche Leni (alias Elli / Frieda) nun bei uns. Sie lebt sich gut ein und ist sehr mutig, neugierig und verschmust. Da sie keine Hunde kannte, sie hier jedoch mit 2 Möpsen zusammen lebt, versteckt sie sich noch ab und zu. Die erste Woche kam sie nur nachts raus und hat kaum gefressen. Da sie ja ihr Frauchen verloren hat, haben wir ihr die Zeit gegeben, mit ihr geschmust und ihr gut zugeredet. Sie versteht sehr schnell und ist eine wunderschöne Kätzin. In der zweiten Woche hat sie angefangen gut zu fressen und in der dritten Woche ist sie nun soweit, dass sie nicht mehr gleich wegrennt, wenn die Hunde in der Nähe sind. Sie lebt sich langsam aber sicher ein. Und sie zeigt wer die Herrin im Haus ist ... das darf sie sein. Sie erobert sich ihren Platz im Tierrudel. In unseren Herzen hat sie vom ersten Tag an ihren Platz ? gefunden. Sie bringt viel Freude in unser Haus.

 

Liebe Grüße Leni aka Frieda und Familie

Foto zur Meldung: Katze Leni
Foto: Katze Leni

Jess

(13. 10. 2020)

Wir haben Post von einer ehemaligen Mitbewohnerin bekommen. Klicken Sie auf das Bild, um mehr über Jess und ihrem neuen Zuhause zu erfahren.

Foto zur Meldung: Jess
Foto: Jess

Vita Spa Bernau spendet für unser Tierheim

(07. 10. 2020)

Das Vita Spa Wellnessinstitut Bernau hat uns 165,00 € als Spende überwiesen. Coronabedingt musste es, wie so viele Einrichtungen, zwischenzeitlich schließen, die meisten Beiträge der Kursteilnehmer wurde weiterhin gezahlt. Dieses Geld wurde gespendet und wir freuen uns, zu den Auserwählten zu zählen.

Im Namen unserer tierischen Schützlinge sagen wir DANKE!

Foto zur Meldung: Vita Spa Bernau spendet für unser Tierheim
Foto: Vita Spa Bernau spendet für unser Tierheim

Boomie

(06. 10. 2020)

Hallo liebes Tierheim-Team

 

Wir wollten uns Mal wieder melden und Danke sagen. Danke für die Fürsorge, die Ihr Boomie gegeben habt, als er bei euch war. Danke für das Vertrauen, so dass wir beide nun gemeinsam durch' s leben schreiten können. Wir haben beide unser Glück gefunden vor 15 Monaten!!! Boomie lebt mit ganz leichten Einschränkungen ein erfülltes, glückliches ,,Hundeleben,." Wir haben uns beide mit seinem Jagdtrieb und seiner Hyperaktivität prima arrangiert! Ich habe Boomies Jagdtrieb auf Mäuse und Ratten zugelassen. Er ist da mittlerweile Spezialist mit einer beachtlichen Fangquote; alles andere darf er nicht und nimmt das super an. Mittlerweile apportiert er fast perfekt und Ball spielen mit Herrchen ist das größte für ihn?! Auch hab ich mir seinen Jagdtrieb zu ,,nutze" gemacht, um ihn ins Wasser zu kriegen. Boomie ist mittlerweile süchtig nach Baden und Schwimmen geworden. Boomie zu einem wahren durchtrainierten Kraftpaket geworden!!! Boomie hat nicht das geringste an Aggressivität! Boomie hat sich hier so einen Namen gemacht, dass er regelmäßig Besuch bekommt. Wir können jetzt nicht wirklich viel mehr schreiben, außer zu Danke zu sagen und das wir glücklich sind!!

 

Liebe Grüße von Boomie und seinem Herrchen

Foto zur Meldung: Boomie
Foto: Boomie

Locke

(29. 09. 2020)

Werter Herr Henning,

 

endlich können wir Ihnen schöne Fotos von unserem Sonnenschein "Locke" schicken. Wir haben viel Freude an unserem Quirl. Er ist immer gut drauf. Der Garten ist sein liebster Platz und an 1. Stelle steht der Ball, den schleppt er überall hin. Er spielt sogar allein Fußball.

 

Alles Gute und freundliche Grüße

Foto zur Meldung: Locke
Foto: Locke

Katzenkind Dori

(25. 08. 2020)

Liebe Tierfreunde, 

seit 3 Wochen ist Dori nun bei uns und hat sich sehr gut eingelebt. Bisher ist sie nur im Haus.

Wir haben viel Spaß mit ihr, sie ist neugierig und verspielt. 

Ein Problem gibt es aber: Immer wenn sie nach dem Schlafen / Dösen aufsteht hockt sie sich in die nächstbeste Ecke und pullert los.Wir versuchen nun, diesen Moment immer abzupassen und tragen sie dann direkt zur Toilette. Dann ist alles gut.

 

Herzliche Grüße aus Berlin,

 

Foto zur Meldung: Katzenkind Dori
Foto: Katzenkind Dori

Lucy

(25. 08. 2020)

Mein Name ist Lucy. Ich bin jetzt schon 3 Wochen in meiner neuen Familie in Berlin und möchte hier nie wieder weg.

Gleich in der ersten Woche haben wir zu dritt kleine und große Ausflüge unternommen - dadurch sind wir total schnell zusammengewachsen. Am besten gefallen mir die Wochenenden, wenn wir auf´s Waldgrundstück fahren. Nebenan wohnt der Boxer Louis, der ist erst 2 Jahre alt (ich
werde morgen schon 5 !). Der wollte gleich mit mir spielen, was ich anfangs gar nicht verstand und vor Schreck laut bellte. Auch andere Wuffis mag ich nicht so sehr, naja, langsam wird's besser.

Abends mit auf die Couch darf ich leider nicht, aber daran arbeite ich noch - vielleicht als Belohnung, wenn ich tapfer auch mal ein Weilchen allein bleibe.


Liebe Grüße an Euch alle


 

Foto zur Meldung: Lucy
Foto: Lucy

Sommerfest 08. August 2020

(18. 08. 2020)

Am Wochenende fand unser diesjähriges Sommerfest statt. Trotz der heißen Temperaturen und der Corona-Umstände sind viele Besucher erschienen. Natürlich wurden während der Veranstaltung die Regeln (Mindestabstand und Schutzmasken) eingehalten. Wir bedanken uns für das schöne Ambiente. 

Foto zur Meldung: Sommerfest 08. August 2020
Foto: Sommerfest 08. August 2020

Neues Zuhause für Momo

(12. 08. 2020)

Guten Morgen!
Ich möchte mich von ganzem Herzen für Ihre tolle und herzliche Betreuung gestern bedanken! Der Verlust unsere(r/s) Kater ist sehr schwer, vor allem für die Kinder. Doch Momo hat unser Herz im Sturm erobert. Er hat sich schon sehr gut eingelebt und scheint sich pudelwohl zu fühlen! Er kuschelt so viel und tobt durch die Zimmer.
Danke an die „Katzenpflegerin“, für diese „Empfehlung“!!! Momo macht uns unendlich glücklich!
Wir hoffen wir haben jetzt gaaaanz viele glückliche Jahre mit ihm!!!

Danke!

Wir freuen uns, wenn es Momo und der Familie gut geht. Sorgen Sie gut für ihn.

Viele Grüße vom ganzen Team

Foto zur Meldung: Neues Zuhause für Momo
Foto: Neues Zuhause für Momo

Karla und Milou

(04. 08. 2020)

Hallo liebes Team vom Tierheim Ladeburg,

 

Karla und Milou geht es sehr gut. Es wird viel gespielt, getobt, gekuschelt und geschlafen. Sie fressen auch fleißig und erkunden jeden Tag mehr und mehr die Wohnung.

Auch mit dem Kaninchen verstehen sie sich super.

 

Liebe Grüße

 

Foto zur Meldung: Karla und Milou
Foto: Karla und Milou

Glückliche Hühner in Tempelfelde

(20. 07. 2020)

Am 17.07.20 lud der Tierschutzverein Niederbarnim e.V. zu einem gemeinsamen Besuch zur Familie Giese nach Tempelfelde ein.

Bauer Giese besitzt 2 Hühnermobile, die mit 450 und 350 Hühnern der Rasse "Nick" bestallt sind und auf einer Wiese mit ca. 450 qm stehen.

Wir waren erstaunt, wie automatisiert es in so einem Hühnermobil zugeht. Ob Fütterung, Ei- Einsammlung oder Entmisten, selbst das "Türenöffnen und - schließen" erfolgt nach Zeitschaltuhr. Den Hühnern steht eine wild blühende Wiese zur Verfügung, auf der sie viele Kräuter finden und nach Herzenslust scharren können. Sie waren ausgesprochen ruhig und störten sich nicht einmal an dem vierbeinigen Besucher, der sich das Spektakel dann doch lieber mit Abstand ansehen wollte.

Wer den Hof mal kennenlernen möchte, frische Eier oder Honig aus eigener Herstellung kaufen will, der ist im Hofladen gerne gesehen.

Wir danken Herrn Giese für einen sehr interessanten und anschaulichen Nachmittag und freuen uns im nächsten Jahr auf viel Wissenswertes über den Spargel!

Foto zur Meldung: Glückliche Hühner in Tempelfelde
Foto: Glückliche Hühner in Tempelfelde

Zügiger Baufortschritt

(17. 07. 2020)

Im Gegensatz zu anderen Bauprojekten im Land wird auf unserer Baustelle der Zeitplan eingehalten.

Nachdem tagelang die Fahrmischer den Biesenthaler Weg befuhren, um 560 Kubikmeter Beton für das Fundament zu bringen, stand auch schon der riesige Montagekran um die Viertelringe zu montieren. Inzwischen hat der Turm schon eine beachtliche Höhe erreicht und ist weithin sichtbar.

In weniger Tagen beginnt der Innenaufbau und dann geht es mit Gondel und Rotorblättern weiter.

Es ist interessant solch einen Bau so nah mitverfolgen zu können.

Wir melden uns demnächst mit den nächsten bildhaften Baufortschritten.

Foto zur Meldung: Zügiger Baufortschritt
Foto: Zügiger Baufortschritt

Graffiti-Sprayer gesucht

(15. 07. 2020)

Graffiti-Sprayer  gesucht                               Unser Tierschutzverein und das Tierheim Ladeburg werden im nächsten Jahr 30 Jahre alt!

Aus diesem Anlass möchten wir nach all den Innensanierungen auch den Außenbereich aufpeppen.

 Wer hat Lust, für den guten Zweck, coole Tiermotive zu sprayen?!       

Schickt uns Eure Entwürfe bis zum 31.07.2020 an                

 Die Besten können dann als Liveact zum "Tag der offenen Tür" am 08.08.2020 im Großformat gesprayt werden.

 

Wir freuen uns auf gute Bewerber!                                                                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                    

 

                                                                                                                                                         

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Graffiti-Sprayer gesucht
Foto: Graffiti-Sprayer gesucht

Kakadu Frieder und sein neues Zuhause

(14. 07. 2020)

Liebes Tierheim-Team, 

 

Vielen Dank für die schöne Ausgabe der Tierheim-Zeitung. Der Artikel ist wirklich toll geschrieben! 

 

Frieder hat mittlerweile sein Sommer-Domizil bezogen. Die neue Aussenvoliere ist fertig und die Vögel können jetzt rein und raus wie sie wollen. Anbei ein paar Bilder von Frieder und seinen Kumpels :-)

 

Liebe Grüße

Foto zur Meldung: Kakadu Frieder und sein neues Zuhause
Foto: Kakadu Frieder und sein neues Zuhause

Emmi

(14. 07. 2020)

An meine Lieben Pfleger ?

Ich bin super in meinen neuem zu Hause angekommen. Meine Menschenmutti kümmert sich ganz viel um mich.
Ich wollte auch nochmal danken, dass ihr euch so viel Mühe gebt, um Kätzchen wie mir ein schönes Leben zu ermöglichen ?
Es gibt sogar schon ein erstes Bildchen zusammen mit neuen Katzenkumpels.
Jetzt werde ich mal noch ein wenig schlafen gehen, damit ich groß und stark werde.

Schnurrige Grüsse Eure Emmi ?

Foto zur Meldung: Emmi
Foto: Emmi

Die Landwirtschaft im Landkreis Barnim

(01. 07. 2020)

Am 25.06.2020 hatte der Tierschutzverein Niederbarnim e.V. seine erste öffentliche Veranstaltung nach den Corona-Beschränkungen. Vielleicht erklärt dies die geringe Beteiligung.

Trotz der geringen Teilnehmerzahl berichtete Herr Lüdtke,  als Sachgebietsleiter der Abteilung Landwirtschaft der Kreisverwaltung Barnim sehr anschaulich über die Situation der 375 Landwirschaftsbetriebe unseres Kreises, die zu 50% Getreideanbau (überwiegend Winterroggen) betreiben. Die Überflutungen 2017 und Dürreperioden 2018 und 2019 führten zu massiven Ernteausfällen und damit zu Futterknappheit für die Tiere. In diesem Jahr sieht es für das Getreide etwas besser aus.

Viel Interessantes erfuhren wir über "Greening-Maßnahmen" und "Greening-Prämien". Wussten Sie, dass wir im Barnim für Bienen und Insekten 1.200 ha  Blütenstreifen haben, dass es Förderungen zur Abschaffung von Monokulturen und einen Moorschutz in Brandenburg gibt?

Der Vortrag von Herrn Lüdtke machte deutlich, welche Überlegungen, Maßnahmen und Kontrollen von den Mitarbeitern im Landkreis erarbeitet und umgesetzt werden.

Es war ein interessanter und lehrreicher Abend!

Vielen Dank

 

Foto zur Meldung: Die Landwirtschaft im Landkreis Barnim
Foto: Die Landwirtschaft im Landkreis Barnim

Clyde (Flipps)

(30. 06. 2020)

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

ein gutes Jahr ist nun schon vergangen und ich möchte euch kurz von eurem ehemals "Clyde", heute "Fipps" berichten. Es geht ihm blendend. Er hat neue Hundefreunde gefunden und versteht sich einfach mit allen. Inzwischen fahren wir Fahrrad, fahren Freunde mit der Bahn besuchen, machen lange Spaziergänge, und gerade erst waren wir am See. Wir mussten selten etwas üben. Irgendwie kann er einfach schon alles. Er ist fitter als ich und ein totaler Kasper.  Mein Traumhund.

 

 

Liebe Grüße von Fipps & Sandra

Foto zur Meldung: Clyde (Flipps)
Foto: Clyde (Flipps)

Cookie und Klopfer

(16. 06. 2020)

Liebes Tierheim-Team,

 

Den Kaninchen geht es bestens. Sie heißen jetzt Klopfer und Cookie. Klopfer (der Dicke) ist sehr zutraulich und lässt sich ausgiebig streicheln, wenn er es will. Cookie ist eher schüchtern, wird aber immer zutraulicher. Wenn sie aus der Hand frisst, können wir sie am Kopf streicheln. Beide lieben Erbsenflocken, Kohlblätter, Möhren und Äpfel. Sie sind sehr neugierig und freuen sich über jede Veränderung in ihrem Gehege. Und sie buddeln gerne (das Gehege ist von unten ab ca.20 cm Tiefe gesichert).

Wir haben viel Freude an den Beiden.

 

Herzliche Grüße 

Familie Szotowski

Foto zur Meldung: Cookie und Klopfer
Foto: Cookie und Klopfer

Dasha

(16. 06. 2020)

Liebes Tierheim Ladeburg, 

 

Sehr geehrter Herr Henning,

ja, Dasha ist einfach großartig ! Mit ihrem großen Bruder Tiger, den wir im übrigen vor ca. 10 Jahren auch bei Ihnen geholt haben, versteht sie sich super. Sie näseln beide ganz oft und haben sogar schon am Tag 4 zusammen im Bettchen gelegen. Einfach Zucker :-)

Heute kommen im übrigen Freunde von uns und freuen sich auch schon so sehr auf die kleine Josephine :-)

Mein Mann und ich wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute für das Tierheim und auch beste Gesundheit für alle.

Herzliche Grüße Dasha 

Foto zur Meldung: Dasha
Foto: Dasha

Leni

(02. 06. 2020)

Hallo liebes Tierheim-Team in Ladeburg,

es ist nun schon einige Wochen her, dass von meinen Zweibeinern aus eurer Obhut adoptiert wurde. Ich werde nun Leni genannt (was wohl so viel wie „Sonnenschein“ bedeutet) und meine Familie ist ganz stolz auf mich, weil ich mich nach relativ kurzer Zeit sehr gut in meinem neuen Zuhause eingelebt habe. Ich bin ihnen „schon sehr ans Herz gewachsen“ und sie „möchten mich nicht mehr missen“, sagen sie immer. Hört sich für mich jedenfalls gut an.

Ein neues schickes Körbchen habe ich übrigens  bekommen, aber ich habe auch noch einige andere Lieblingsplätze zum Kuscheln und Faulenzen.  Spielzeug habe ich natürlich auch und einen Kratzbaum, da tobe ich manchmal ganz schön umher, muss ja schließlich auch mal sein. Bin ja schließlich noch ein Katzen-Teenager.

Auch meinen Garten durfte ich inzwischen mal inspizieren, allerdings nur „unter Aufsicht“ meiner Zweibeiner.

Mir gefällt`s hier jedenfalls super und ich bin froh, dass ich jetzt endlich ein richtiges Zuhause habe.

Ganz liebe Grüße von Leni

Foto zur Meldung: Leni
Foto: Leni

Mauzi (Ragnar) vom "Angsthasen" zum "Kuschelkater"

(26. 05. 2020)

wir wollten uns nochmal bei Ihnen melden.

 

Mauzi hat sich sehr gut entwickelt!!!!! Er geht seit 3 Wochen durch die Katzenklappe und ist immer sehr interessiert was draußen passiert. Die Ohren bleiben nicht stehen ;-) Jeden Morgen, wenn wir in die Küche gehen, will er geschmust und gekrault werden. Er schlängelt uns um die Beine, dass man Not hat, nicht drüber zu stolpern. Seid er draußen ist, frisst er mega gut und das "Geschäft" wird auch draußen erledigt.

 

Wir nennen ihn auch manchmal die "Itzekatze". Für ein Miau reicht es noch nicht;-), es kommt nur "I", voll süß!

 

Letzte Woche hat er uns einen Schrecken eingejagt. Er war einen Tag und eine Nacht nicht wiedergekommen. Als er dann morgens wieder da war, hat er das dreifache gefressen. Wir waren sehr froh!

 

So kuschelig wie er ist, bereitet er uns viel Freude. Im Bett von unserem Sohn tobt er sehr gern rum :-)

 

Wir möchten uns nochmal herzlichst bei Ihnen bedanken und wünschen Ihnen alles Gute!

Familie M.

Foto zur Meldung: Mauzi (Ragnar) vom "Angsthasen" zum "Kuschelkater"
Foto: Mauzi (Ragnar) vom "Angsthasen" zum "Kuschelkater"

Bella

(26. 05. 2020)

Bin gut angekommen habe meine Leute im Griff

Lg, Hund Bella

Foto zur Meldung: Bella
Foto: Bella

Tilly

(20. 05. 2020)

Liebes Team,

Seit Anfang Dezember bin ich nun in meinem letzten Lebensabschnitt bei meiner finalen Familie. Es geht mir gut und die Rente gefällt mir. Am liebsten liegen wir alle abends gemeinsam auf der Couch und kuscheln.
Das Essen ist vorzüglich und mir wird das daneben pullern immer verziehen. Frauchen nennt mich liebevoll "Körperklaus".

Meine Monate sind gezählt, denn ich bin viel älter als ursprünglich geschätzt. Aber Frauchen sagt das macht nix.
Die andere Katze und der kleine laute Junge haben mich auch gut aufgenommen und mit Herrchen kuschel ich auch gerne. Eigentlich will ich immer kuscheln.
Inzwischen spiele ich auch gerne mal, obwohl meine alten Knochen nicht mehr so wollen.

Ich fühle mich wohl.

LG Feli vorher Tilly
Plus Anhang

Foto zur Meldung: Tilly
Foto: Tilly

Welpe Janosch

(20. 05. 2020)

Liebes Team,

Seit über 4 Wochen wohne ich nun bei meiner neuen Familie.

Ich bin schon ein wenig gewachsen.

 

Ich bin sehr kuschelbedürftig und freue mich immer, wenn mich jemand streichelt.

Auch im Wald laufe ich gerne herum und spiele mit meinen Mamis.

 

Ich kann schon Sitz, Platz und Pfötchen geben.

Manchmal treffe ich meinen Bruder und kann mit ihm auf der Wiese toben. Das macht mir Riesenspaß.

 

Ich fühle mich sehr wohl und auch meine Katzengeschwister haben mich gut aufgenommen.

 

Ich kann schon ein paar Stunden alleine bleiben, schlafe Nachts durch und bin schon fast stubenrein.

 

Ich fühle mich pudelwohl.

 

Liebe Grüsse euer Janosch

Foto zur Meldung: Welpe Janosch
Foto: Welpe Janosch

Die Bauarbeiten haben begonnen

(15. 05. 2020)

Am 11.05.2020 war offizieller Baubeginn für die Errichtung einer Windkraftanlage auf dem Gelände des Tierschutzverein Niederbarnim e.V.

Nachdem im Vorfeld einige Bäume weichen mussten, wurde eine riesige Baugrube für das Fundament ausgehoben.

Nun sind die Arbeiter dabei, die Schalung mit dickem Armierungsstahl zu stellen. Die Teile werden per ferngesteuertem Kran zu den Arbeitern in die Baugrube transportiert.

Gesichert ist die Baustelle mit einer modernen Alarmanlage mit Direktschaltung zur örtlichen Polizei.

Für die erforderliche Rodung der Nadelbäume wurde die dreifache Menge an insektenfreundlichen Sträuchern und Laubbäumen angepflanzt.

Wir werden in Abständen von den Fortschritten am Bau berichten.

Foto zur Meldung: Die Bauarbeiten haben begonnen
Foto: Die Bauarbeiten haben begonnen

Katze Emmi

(12. 05. 2020)

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheim Ladeburg,

 

Seit 2 Wochen lebt Emmi nun bei mir und meiner Katze Rysia. Emmi kam sehr gestresst und misstrauisch an und lebte die ersten Tage bei mir im Wohnzimmer um zunächst ein bisschen zur Ruhe zu kommen. Nach 2 Tagen ließ ich sie immer weiter in den Rest der Wohnung und die beiden Katzen konnten sich schon mal durch den Türspalt beschnuppern. Nach 3 Tagen erlebte ich eine große Überraschung, als ich mich im Wohnzimmer aufs Sofa setze und Emmi mir auf den Schoß sprang.
Mittlerweile ist Emmi verschmust und schläft auf meinem Schoß wann immer sie denkt es wäre der richtige Moment.
Die Katzen verstehen sich ganz gut und sind seit 4 Tagen auch 24h täglich zusammen. Sie genießen es zusammen am Fenster Vögel zu beobachten.

Viele Grüße

Foto zur Meldung: Katze Emmi
Foto: Katze Emmi

Speedy

(06. 05. 2020)

Guten Tag ,

Speedy ist jetzt eine Woche bei uns.Er hat sich gut eingelebt. Speddy hat schon 500g zugenommen. Sein Fell und seine Haut sind so gut wie schuppenfrei. Wir haben viel Freude mit Speedy und sein Herrchen hat er auch akzeptiert. Der kleine Kerl wird es gut bei uns haben. Danke für die unkomplizierte Vermittlung.

 

Liebe Grüsse Familie H

Foto zur Meldung: Speedy
Foto: Speedy

Ragnar

(08. 04. 2020)

Hallo liebes Tierheimteam,

 

jetzt ist Ragnar, jetzt heißt er Mauzi, fast 4 Wochen bei uns. Er ist immer noch scheu und sehr wachsam. Aber er macht prima in seine Katzentoilette, frisst sehr gut morgens und abends in der Küche sein Futter und spielt sehr gern mit Tischtennisbällen und Weinkorken.

Außerdem liebt er Katzengras!!!! Er hört schon gut auf unsere Zeichen und traut sich bis auf einen halben Meter Sicherheitsabstand an uns ran.

Das mit dem streicheln wird auch bald! Er liebt seine "Leckerchen" und dafür kommt er aus jeder Position sofort ran.

 

Viele Grüße aus Neuenhagen sendet Familie M.

Foto zur Meldung: Ragnar
Foto: Ragnar

Ehrung fürs Ehrenamt

(24. 03. 2020)

Am 10. März lud die Stadt Bernau zu ihrem jährlichen Frühjahrsempfang ein. Dabei werden Bürger geehrt, die sich mit ehrenamtlicher Arbeit auf den unterschiedlichsten Gebieten hervorheben. Für die ehrenamtliche Arbeit im Tierschutzverein, speziell für die jahrelange Pflege um die Pferde und zuletzt um Pony "Flori" wurde unser Vereinsmitglied Anne Steinberg geehrt. Auch auf diesem Wege noch einmal ein herzliches Dankeschön vom Vorstand an sie.

Foto zur Meldung: Ehrung fürs Ehrenamt
Foto: Ehrung fürs Ehrenamt

Aktuelle Fundtiere

Diese Fundtiere sind zum Teil schon vermittelt. Tiere, die sich bei uns befinden, finden Sie unter dem Button "Tiervermittlung."

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30391

 

  • Reg.Nr. 30391 (wird noch behandelt)

  • seit dem 15.09.2021 im Tierheim

  • männlich

  • geb. ca. 2008

  • EKH

  • Fundort: Hohenfinow

Fundtier

Filipa - 30392

 

  • Filipa - 30392

  • seit dem 16.09.2021 im Tierheim

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • EKH

  • Fundort: Finowfurt

 

Fundtier

 

 

  • Reg.Nr. 30381

  • seit dem 10.09.2021 im Tierheim

  • Wellensittich

  • Fundort: Wandlitz

 

Reg.Nr. 30381

Fundtier

Lola - 30375

 

  • Lola - 30375

  • seit dem 08.09.2021 im Tierheim

  • weiblich, kastriert/sterilisiert

  • geb. ca. 2017

  • EKH

  • Fundort: Groß Schönebeck

Fundtier

 

 

  • Reg.Nr. 30350

  • seit dem 29.08.2021 im Tierheim

  • Rosenköpfchen (Argapornide), blaue Mutation

  • Fundort: Biesenthal

  • Ring: ........9949

 

Reg.Nr. 30350

 

Fundtier

Reg.Nr. 30333

 

  • Reg.Nr. 30333

  • seit dem 16.08.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 04/2020

  • Fundort: Panketal

Fundtier

Reg.Nr. 30339

 

  • Reg.Nr. 30339

  • seit dem 18.08.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2010

  • Fundort: Friedrichsthal

Fundtier

Rani - 30322

 

  • Rani - 30322

  • seit dem 13.08.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Eberswalde

Fundtier

Reg.Nr. 30300

 

  • Reg.Nr. 30300

  • seit dem 08.08.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich unkastriert

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Neuenhagen

Fundtier

Reg.Nr. 30309

 

  • Reg.Nr. 30309

  • seit dem 12.08.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich unkastriert

  • geb. ca. 05/2020

  • Fundort:Eberswalde

Fundtier

Reg.Nr. 30301

  • Reg.Nr. 30301

  • seit dem 06.08.2021 im Tierheim

  • Mischling

  • männlich

  • geb. ca.

  • Fundort: Boitzenburg/Bergholz

Fundtier

Reg.Nr. 30302

 

  • Reg.Nr. 30302

  • seit dem 07.08.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich unkastriert

  • geb. ca. 03/2021

  • Ladeburg, Kleingartenanlage am

  • Wasserturm, trug ein weißes

  • Zeckenhalsband

Kater Müncheberg

Sehr alter Kater in Müncheberg gefunden. Lag im Sterben.

Fundtier

Reg.Nr. 30282

 

  • Reg.Nr. 30282

  • seit dem 28.07.2021 im Tierheim

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • EKH

  • Fundort: Neuenhagen

Fundtier

Lissy - 30274

 

  • Lissy - 30274

  • seit dem 24.07.2021 im Tierheim

  • weiblich

  • geb. ca. 2011

  • EKH

  • Fundort: Lunow

Fundtier

Reg.Nr. 30280

 

  • Reg.Nr. 30280

  • seit dem 26.07.2021 im Tierheim

  • männlich

  • geb. 2020

  • EKH

  • Fundort: Kerkow

Fundtier

Lia - 30261

 

  • Lia - 30261

  • seit dem 15.07.2021 im Tierheim

  • weiblich

  • geb. 2014

  • EKH

Fundtier

Reg.Nr. 30267

 

  • Reg.Nr. 30267

  • seit dem 20.07.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Zühlsdorf

 

Fundtier

Rocky

  • Rocky - 30266

  • seit 17.07.2021 im Tierheim

  • männlich/kastriert

  • geb. ca. 2019

  • Mischling

  • Fundort 16559 Liebethal

 

Fundtier

 

 

  • Reg.Nr. 30255

  • seit dem 12.07.2021 im Tierheim

  • männlich

  • geb. 05/2021

  • EKH

  • Fundort: Liepe

 

Dieser kleine Kerl ist noch sehr scheu seiner Umgebung gegenüber. Wir sind uns sicher, dass er mit Geduld und Zuneigung schnell Vertrauen fasst.

 

Reg.Nr. 30255

 

Fundtier

Reg.Nr. 30259

 

  • Reg.Nr. 30259

  • seit dem 13.07.2021 im Tierheim

  • EKH

  • Fundort: Hoppegarten

 

Fundtier

Reg.Nr. 30240

 

  • Reg.Nr. 30240

  • seit dem 06.07.2021 im Tierheim

  • männlich

  • geb. ca. 2019

  • EKH

  • Fundort: Seefeld

Fundtier

Reg.Nr. 30213

  • Reg.Nr. 30213

  • seit dem 15.06.2021 im Tierheim

  • weiblich

  • EKH

  • Fundort: Günterberg

Fundtiere

FTA Gol

FTA Gol

  • wieder zu Hause!!

  • Reg. Nr.  - 30202+30203

  • seit 09.06.2021 im Tierheim

  • beide männlich

  • beide ca. 2 Jahre alt

  • Spitz und Labrador-Mix

  • Fundort L23 bei Golzow

 

Fundtier

Siva - 30187

  • Siva - 30187

  • seit 25.05.2021 im Tierheim

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • EKH

  • Fundort: Tempelfelde

 

Fundtier

Reg.Nr. 30184

  • Reg.Nr. 30184

  • seit 21.05.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2015

  • Fundort: Eichhorst; Am Werbellinkanal

 

Fundtier

Titzian - 30176

  • Titzian - 30176

  • seit 11.05.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich/kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Hohen Neuendorf

Fundtier

Esther - 30131

  • Esther - 30131

  • seit 13.04.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Eberswalde Finow

 

Fundtier

zworki

 

  • Zworki - 20485

  • seit dem 03.05.2021 im Tierheim

  • Terriermix

  • männlich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Gartz/Oder

Fundtier

Reg.Nr. 30165

  • Reg.Nr. 30165

  • seit 29.04.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2020

  • Fundort: Grüntal

Fundtier

Reg.Nr. 30166

  • Reg.Nr. 30166

  • seit 29.04.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich/kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Eichhort, Moospfuhl

Fundtier

                             

  • Reg.Nr. 30150

  • seit dem 21.04.2021 im Tierheim

  • EKH - schwarz

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2015

  • Fundort: Angermünde Mürower Weg

  • Chip....1534

 

 

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30148

  • Reg.Nr. 30148 (befindet sich in ärztlicher Behandlung)

  • seit dem 20.04.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2015

  • Fundort: Eberswalde

 

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30143

  • Reg.Nr. 30143

  • seit dem 17.04.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Biesenthal

 

 

 

 

 

Fundtier                                 

Kapuziner

  • Reg. Nr. 30126

  • seit dem 09.04.2021 im Tierheim

  • Altholländische Kapuziner Taub

  • Fundort: am Finowkanal

 Die Taube wurde dort von Krähen attakiert und  flüchtete sich ins Schilf.

Wer vermisst diese Schönheit?

 

Kapuziner

 

 

Fundtier

Stella - 30111

  • Stella - 30111

  • seit dem 24.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2020

  • Fundort: Heckelberg

 

 

 

 

 

Fundtier

30108

  • Reg. Nr. - 30108

  • seit dem 22.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2020

  • Fundort: Eberswalde - Bergeshöh

 

 

 

 

 

Fundtier

 

  • Reg. Nr. 30092

  • seit dem 16.03.2021 im Tierheim

  • Zwergwidder

  • männlich/kastriert

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Neuenhagen

 

30093

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30089

  • Reg.Nr. 30089

  • seit dem 15.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Liepe

 

 

 

 

 

Fundtier

 

  • Reg.Nr. 30074

  • seit dem 02.03.2021 im Tierheim

 

Diese Taube wurde mit einem verletzten Flügelgelenk in Ldeburg gefunden. Am linken Fuß trägt sie einen grünen Ring und am rechten Fuß eine Glocke.

 

Reg.Nr. 30074

 

Reg.Nr. 30074

 

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30088

  • Reg.Nr. 30088

  • seit dem 12.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2020

  • Fundort: Bernau

 

 

 

 

 

Fundtier

Stine - 30082

  • Stine - 30082

  • seit dem 08.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2020

  • Fundort: Seefeld

 

 

 

 

 

Fundtier

Hahn

 

  • Reg. Nr.  30080

  • seit dem 07.03.2021 im Tierheim

  • Hahn

  • männlich

  • Fundort: Neuenhagen, Hoppegartener Str.

 

Hahn

Fundtier

Reg.Nr. 30085

 

  • Reg.Nr. 30085

  • seit dem 09.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. 2020

  • Fundort: Schönwalde

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30083

 

  • Reg.Nr. 30083

  • seit dem 08.03.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. 2020

  • Fundort: Sophienstädt

 

 

Fundtier

Jane - 30066

 

  • Jane - 30066

  • seit dem 24.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich, kastriert

  • geb. 2019

  • Fundort: Ladeburg

 

 

Fundtier

Dana - 30068

 

  • Dana - 30068

  • seit dem 25.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. 2020

  • Fundort: Liebenwalde

 

 

Fundtier

Daria - 30069

 

  • Daria - 30069

  • seit dem 25.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. 2020

  • Fundort: Liebenwalde

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30059

 

  • Reg.Nr. 30059

  • seit dem 20.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2015

  • Fundort: Bernau

 

 

 

 

Fundtier

Taffi - 30043

 

  • Taffi - 30043

  • seit dem 12.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. 2020

  • Fundort: Liebenwalde

 

 

 

 

Fundtier

Elmo - 30040

 

  • Elmo - 30040

  • seit dem 09.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2016

  • Fundort: Bernau

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30044

 

  • Reg.Nr. 30044

  • seit dem 12.02.2021 im Tierheim

  • BKH

  • männlich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Ahrensfelde

 

 

 

 

Fundtiere

Reg.Nr. 30047 and Reg.Nr. 30048

 

Reg.Nr. 30047 and Reg.Nr. 30048

  • Reg.Nr. 30047 and Reg.Nr. 30048

  • seit dem 15.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • 2 x weiblich

  • geb. 2020

  • Fundort: Liebenwalde

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30030

 

  • Reg.Nr. 30030

  • seit dem 04.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Liebenwalde

 

 

 

 

Fundtier

Paul - 30022

 

  • Paul - 30022

  • seit dem 02.02.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2016

  • Fundort: Zepernick

 

 

 

 

Fundtier

Kenji - 29997

 

  • Kenji - 29997

  • seit dem 27.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Werneuchen

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 30002

 

  • Reg.Nr. 30002

  • seit dem 31.01.2021 im Tierheim

  • Ägyptisch Mau Mischling

  • weiblich

  • geb. ca. 2016

  • Fundort: Ahrensfelde

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29984

 

  • Reg.Nr. 29984

  • seit dem 25.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Zerpenschleuse

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29982

 

  • Reg.Nr. 29982

  • seit dem 25.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. 05/2020

  • Fundort: Löhme

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29977

 

  • Reg.Nr. 29977

  • seit dem 21.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2015

  • Fundort: Biesenthal

 

 

 

 

Fundtier

Rufus - 29976

 

  • Rufus - 29976

  • seit dem 19.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Finow

 

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29963

 

  • Reg.Nr. 29963

  • seit dem 07.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 07/2020

  • Fundort: Bernau

 

 

 

 

 

 

Fundtier

 

 

  • Reg.Nr. 29962

  • seit dem 04.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 10/2020

  • Fundort: Bernau

 

Reg.Nr. 29962.

 

 

 

Fundtier

 

 

  • Reg.Nr. 29958

  • seit dem 02.01.2021 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 10/2020

  • Fundort: Biesenthal

Diese Jungkatze ist extrem verschmust und sucht ständigen Körperkontakt.

 

Reg.Nr. 29958

 

 

Fundtier

 

  • Reg.Nr. 29951

  • seit dem 22.12.2020 im Tierheim

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • Landschildkröte

  • Fundort: Borgsdorf

 

Reg.Nr. 29951

Fundtier

Reg.Nr. 29954

 

  • Reg.Nr. 29954

  • seit dem 28.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • Fundort: Schorfheide

  • männlich

  • geb. ca. 2018

 

 

 

 

 

 

Fundtier

Theo - 29942

 

  • Theo - 29942

  • seit dem 18.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Schildow

 

 

 

 

Fundtiere

Reg.Nr. 29939-29941

Reg.Nr. 29939-29941

Reg.Nr. 29939-29941

 

  • Reg.Nr. 29939-29941

  • seit dem 16.12.2020 im Tierheim

  • Main Coon

  • 1 x weiblich, 2 x männlich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort Hohen Neuendorf

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29933

 

  • Reg.Nr. 29933

  • seit dem 15.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich/kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Wandlitz

 

 

 

 

Sicherstellung

 

 

  • Reg.Nr. 29917

  • seit dem 08.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. 10/2020

 

Diese kleine Katze wurde ausgesatzt am Feldrand in Rüdnitz gefunden.

 

Reg.Nr. 29917

 

Fundtier

Reg.Nr. 29921

 

  • Reg.Nr. 29921

  • seit dem 09.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2019

  • Fundort: Basdorf

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29919

 

  • Reg.Nr. 29919

  • seit dem 08.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Ahrensfelde

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29920

 

  • Reg.Nr. 29920

  • seit dem 08.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Eberswalde

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29918

 

  • Reg.Nr. 29918

  • seit dem 07.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich/ kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Casekow

 

 

 

 

Sicherstellung

Reg.Nr. 29911

 

  • Reg.Nr. 29911

  • seit dem 02.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich/ kastriert

  • geb. ca. 2019

 

 

 

 

Sicherstellung

Reg.Nr. 29910

 

  • Reg.Nr. 29910

  • seit dem 02.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich/ kastriert

  • geb. ca. 2019

 

 

 

 

Sicherstellung

Reg.Nr. 29912

 

  • Reg.Nr. 29912

  • seit dem 02.12.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich/ kastriert

  • geb. ca. 2019

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29890

  • Reg.Nr. 29890

  • seit dem 21.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • Fundort: Ruhldorf

 

 

 

 

Fundtier

Luise - 29889

  • Luise - 29889

  • seit dem 21.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Eberswalde

 

 

 

 

Fundtier

Svenni - 29886

  • Sveni - 29886

  • seit dem 19.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2017

  • Fundort: Wandlitz

 

 

 

 

Fundtier

Peterle - 29885

  • Peterle - 29885

  • seit dem 17.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • männlich, kastriert

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Neurochlitz /Gartz

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29882

  • Reg.Nr. 29882

  • seit dem 16.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2018

  • Fundort: Oranienburg

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29881

  • Reg.Nr. 29881

  • seit dem 14.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2017

  • Fundort: Eberswalde

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29883

  • Reg.Nr. 29883

  • seit dem 16.11.2020 im Tierheim

  • EKH

  • weiblich

  • geb. ca. 2015

  • Fundort: Oranienburg

 

 

 

 

Fundtier

 

  • Reg.Nr. 29866
  • seit dem 08.11.2020 im Tierheim
  • EKH
  • weiblich
  • geb. ca. 03/2020
  • Fundort: Börnicke

 

Reg.Nr. 29866

 

 

Fundtier

Theodor - 29860

  • Theodor - 29860
  • seit dem 04.11.2020 im Tierheim
  • EKH
  • männlich/kastriert
  • geb. ca. 2018
  • Fundort: Wandlitz, Am Hasenberg

 

 

 

 

Fundtier

29861

  • Reg.Nr. 29861
  • seit dem 05.11.2020 im Tierheim
  • EKH
  • männlich/kastriert
  • geb. ca. 2016
  • Fundort: Ahrensfelde, Wuhlegrund

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29859

  • Reg.Nr. 29859
  • seit dem 02.11.2020 im Tierheim
  • EKH
  • männlich
  • geb. ca. 2018

 

 

 

 

Fundtier

Reg.Nr. 29852

  • Reg.Nr. 29852
  • seit dem 29.10.2020 im Tierheim
  • EKH
  • weiblich/kastriert
  • geb. ca. 2018

 

 

 

 

 

Fundtier

 

  • Reg.Nr. 29855
  • seit dem 31.10.2020 im Tierheim
  • EKH
  • männlich
  • geb. ca. 06/2020

 

Diser kleine Kerl wurde in Panketal in Zepernick gefunden. Er ist extrem verschmust und zutraulich. Er braucht viel Zuneigung und Körperkontakt und kann gar nicht genug Kuscheleinheiten bekommen. Er wird bestimmt vermisst. 

 

29855

29855

 

 

Fundtier

Fox  - 29846

  • Fox  - 29846
  • seit dem 21.10.2020 im Tierheim
  • Foxterrier-Mischling
  • männlich
  • geb. ca. 2005
Fundtier

Reg.Nr. 29848

  • Reg.Nr. 29848
  • seit dem 22.10.2020 im Tierheim
  • EKH Mischling
  • weiblich
  • geb. ca. 2019

Blacky

(04. 03. 2020)

Hallo ihr lieben, ich bin’s Blacky ... ich wollte mich mal bei euch melden und euch erzählen wie es mir geht. Mein erster Tag im neuen Zuhause war sehr aufregend; plötzlich stand eine Kaninchendame vor mir, die schon ein kleines Stück größer ist als ich. So viele neue Gerüche und dann noch zwei neue Menschen die mich immer streicheln wollten. Aber die Kaninchendame, Elli hat mich gleich geputzt und wollte mit mir spielen; da konnte ich nicht nein sagen. Ich habe mich sofort wohlgefühlt in meinem neuen Zuhause. Dann durfte ich sogar gleich mit in das Kaninchenzuhause. Elli hat mir alles gezeigt. So viel Platz, so viel Spielzeug, schönes Fressen. Frauchen und Herrchen haben sogar das Gehege umgebaut, damit wir noch viel mehr Spaß haben können. Mit den anderen vierbeinigen Bewohnern - das sind zwei Katzen - verstehe ich mich auch super. Sie kommen gerne mal in unserem Zuhause vorbei und spielen mit uns. Frauchen und Herrchen haben gesagt, dass wir bald in ein Haus ziehen und da bekommen wir noch mehr Platz und sogar ein Außengehege, wo wir im Sommer hoppeln dürfen. Wie ihr lesen könnt, geht es mir super.

 

Liebe Grüße

 

Foto zur Meldung: Blacky
Foto: Blacky

Paul - das Meerschweinchen

(27. 02. 2020)

Sehr geehrtes Tierheim Ladeburg Team!

Paul lebt jetzt seit knapp 1 1/2 Wochen bei uns. Er hat sich super eingelebt und versteht sich sehr gut mit unserer Meerschweinchendame Lilly. Sie schlafen zusammen im Häuschen und knabbern gemeinsam am Salat.

Anbei sende ich ein paar Bilder.

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

A. S.

Foto zur Meldung: Paul - das Meerschweinchen
Foto: Paul - das Meerschweinchen

Mira

(10. 02. 2020)

Liebes Tierheim-Team,


unser Jahr hat nicht so gut begonnen. Miras Gesundheitszustand hatte sich um Weihnachten herum verschlechtert. Seit dem Sommer konnte sie nicht mehr richtig laufen. Sie fiel immer öfter hin. Zum Schluss war das Aufstehen ohne unsere Hilfe kaum mehr möglich. Am 28. Januar 2020 hat der Tierarzt ihrem Leiden ein Ende bereitet. Wir haben sie ins Portaleum gebracht, wo Mira auf einer Blumenwiese ihre letzte Ruhe findet.

Wir danken Ihnen, dass wir die Möglichkeit hatten, Mira noch zwei tolle Jahr ein Zuhause geben konnten. Wir waren mit ihr an der Ostsee, in den Bergen und sie hat unseren Garten genossen. Sie war ein wunderbar gelassener und gutmütiger Hund.

Biggi hat das alles ganz gut weggesteckt. Auch sie ist in den letzten beiden Jahren gealtert. Sie ist nun absolut taub und die Sehkraft lässt merklich nach. Jetzt bekommt sie alle Knuddeleinheiten.

Alles Gute.

 

 

 

Foto zur Meldung: Mira
Foto: Mira

Auto voller Spenden

(27. 01. 2020)

Ein Auto voller Sachspenden hielt am Freitag, den 03.01.2020 bei uns vor der Tür. Marlon Vogel, aus der 5. Klasse der Lindengrundschule in Velten, hatte einen Spendenaufruf in seiner Schule gestartet. Jede Menge Futter für unsere Vierbeiner, Spielzeug, ein riesiger Hundekorb und Decken wurden von den Schülern zusammengetragen und hier im Tierheim abgegeben.

Dafür und für diese tolle Aktion sagen wir herzlichen Dank!

Für die nicht alltäglichen "Leckerlis" (li. Bild) suchen wir noch den richtigen Zeitpunkt, um sie portioniert zu verteilen, bis dahin werden sie geruchssicher verwahrt.

Foto zur Meldung: Auto voller Spenden
Foto: Auto voller Spenden

Grundschule Zepernick

(27. 01. 2020)

Liebes Tierheim-Team

 

Die Klasse 3b der Grundschule Zepernick hat ganz fleißig in der Vorweihnachtszeit einen Adventskalender für die Tierheim-Tiere gefüllt. Wir freuen uns am 24.01.2020 auf die Übergabe und die Möglichkeit, Euch unser Tierheim zu zeigen.

Foto zur Meldung: Grundschule Zepernick
Foto: Grundschule Zepernick

Wiedereröffnung Hundehaus

(23. 01. 2020)

Am 20.01.2020 fand die feierliche Wiedereröffnung unseres sanirten Hundehauses statt. Frau Dr. Claudia Possardt vom Ministerium für Justiz des Landes Brandenburg durchschnitt, in ihrer Eigenschaft als Leiterin des Referates Tierschutz, das symbolische Absperrband.

Zusammen mit Herrn André Stahl, Bürgermeister der Stadt Bernau, Herrn Jens Thaute, Gemeindevorsteher des Ortsteiles Ladeburg, den beteiligten Handwerksfirmen Bernauer APC Ltd., Arkustik- und Trockenbau Wagner, Fliesenfachbetrieb Richter, Elektroinstallation Mathias Poppe, Fa. Lankowski, den Vorstandsmitgliedern unseres Vereines sowie Mitgliedern und Freunden des Vereins wurden die Räumlichkeiten in Augenschein genommen.

Die hellen Räume verfügen über eine Belüftungsanlage, Fußbodenheizung und Schallisolierung in Wänden und Türen. Damit ist nicht nur der Aufenthalt für die Tiere stressfreier, sondern auch das Arbeiten für die Mitarbeiter entspannter.

Dank der Fördergelder des Landes Brandenburg, den zahlreichen Spendern und Eigenmitteln ist es uns gelungen, unseren Vierbeinern ihren Aufenthalt bis zur Vermittlung so angenehm wie möglich zu machen.

Dafür allen Beteiligten großen Dank !

Foto zur Meldung: Wiedereröffnung Hundehaus
Foto: Wiedereröffnung Hundehaus

Überraschung

(20. 01. 2020)

Ein Auto voller Sachspenden hielt am Freitag, den 03.01.2020 bei uns vor der Tür. Marlon Vogel, aus der 5. Klasse der Lindengrundschule in Velten, hatte einen Spendenaufruf in seiner Schule gestartet. Jede Menge Futter für unsere Vierbeiner, Spielzeug, ein riesiger Hundekorb und Decken wurden von den Schülern zusammengetragen und hier im Tierheim abgegeben.

Dafür und für diese tolle Aktion sagen wir herzlichen Dank!

Für die nicht alltäglichen "Leckerlis" (li. Bild) suchen wir noch den richtigen Zeitpunkt, um sie portioniert zu verteilen, bis dahin werden sie geruchssicher verwahrt.

Pony Flori

(20. 01. 2020)

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter und Ehrenamtler!

Ich wollte euch nur mal kurz mitteilen, wie es dem Pony Flori vom Gnadenhof geht. Er ist ja nun schon fast 6 Wochen auf dem Pferdehof der Familie Nahs hier in Rüdnitz und wird von mir und einer Bekannten betreut. Alle vom Hof sind ganz vernarrt in ihn und verwöhnen ihn. Er ist in der Gruppe unserer alten Wallache sehr gut aufgenommen worden und fühlt sich sehr wohl. Alleine mag er jetzt nirgendwo mehr hingehen. Wir gehen oft spazieren und er bekommt jetzt 2x tägl. seine Heucobs.

Viele Grüsse von Flori

Foto zur Meldung: Pony Flori
Foto: Pony Flori

Nero

(13. 01. 2020)

Hallo liebes Tierheim Team,

Ich bins, jetzt heiße ich Nero und bin nun schon 3 Wochen im neuen Zuhause.

Ich fühle mich in den 4 Wänden hier pudelwohl und die Kinder sind klasse! Stubenrein bin ich auch, bis auf nachts. Da geht's noch einmal raus.

Nur draußen habe ich immer noch viel Angst und fremde Menschen mag ich auch noch nicht. Aber alle sagen, "das wird noch".

Na mal sehen... Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr.

Euer Nero

Foto zur Meldung: Nero
Foto: Nero

Weihnachtswunder

(30. 12. 2019)

Weihnachtswunder - unser Graupapagei Koko hat endlich ein neues Zuhause gefunden.

Er ist gut angekommen und freundet sich nun mit seinem 28 jährigen Mitbewohner - Graupapagei Heinrich - an.

Wir wünschen der Familie und den beiden Exoten ein schönes Weihnachtsfest!

Foto zur Meldung: Weihnachtswunder
Foto: Weihnachtswunder

Egon

(30. 12. 2019)

Liebes Tierheimteam,

 

Egon wünscht ein frohes Weihnachtsfest ?

 

Nun ist er schon 1,5 Jahre bei uns und hat sich prächtig entwickelt. Zu Hause ist er recht entspannt, hat aber immer das Gefühl etwas zu verpassen ? Es wird alles geprüft, ob es essbar ist ?

 

Wir gehen regelmäßig in die Hundeschule, das macht ihm viel Spaß und hilft natürlich auch im Alltag.

 

Er ist immer an unserer Seite und ist ein Frauchenhund ??

 

Viele Grüße von Egon und Familie

Foto zur Meldung: Egon
Foto: Egon

Kater Balou

(30. 12. 2019)

Liebes Tierheim Ladeburg,

 

Viele Weihnachtsgrüße sendet Kater Balou (Sam) und Familie.  Er hat sich von Anfang an zu Hause gefühlt und und  auch die vorhandenen Katzen haben ihn gleich akzeptiert und lieben ihn. Er ist einfach ein super Kerl. Wir sind  froh ihn zu haben und danken für diesen tollen Kater. 

Liebe Grüße Balou und Familie 

Foto zur Meldung: Kater Balou
Foto: Kater Balou

Löwenköpfchen

(21. 12. 2019)

Unsere beiden älteren Löwenköpfchen haben einen neuen Kumpel und ein aufregendes neues Zuhause gefunden!

Foto zur Meldung: Löwenköpfchen
Foto: Löwenköpfchen

Theo

(21. 12. 2019)

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Tierheim,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein friedliches neues Jahr.

Bis zum Jahr 2020 verbleiben wir ganz herzlich

Marina K., Familie A. und die Hauptperson Theo

Foto zur Meldung: Theo
Foto: Theo

Grundschüler laufen für die Tiere

(17. 12. 2019)

Heute überreichten uns Zoe, Lina und Hanna als Vertreter der Bruno-H.-Bürgel-Grundschule Eberswalde einen Scheck über 1.000,00 €. Die Schüler hatten ihren 2. Spendenlauf in diesem Jahr gestartet und beschlossen, dass "erlaufene" Geld unter anderem für unser Tierheim zu spenden, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben.

Begleitet wurden sie von Frau Schulz und Herrn Herold.

Als kleines Dankeschön gab es eine Führung durch das Tierheim mit Besuch bei allenTieren.

Wir sagen allen lauffreudigen Schülern und Schülerinnen ein herzliches DANKE und wünschen allen einen schönen 4. Advent, frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

 

 

Foto zur Meldung: Grundschüler laufen für die Tiere
Foto: Grundschüler laufen für die Tiere

Heizanlage für die Tiere im Tierheim Lettland

(10. 12. 2019)

Liebe Freunde vom Tierschutzverein Ladeburg,

 

nun ist es endlich geschafft. Der neue Heizkessel und Warmwasserspeicher im Tierheim sind installiert. Unsere Katzen genießen schon die angenehme Wärme. Wir bedanken uns ganz besonders herzlich bei dem Vorstand des Tierheims Ladeburg, der über die Hälfte der Kosten getragen hat. Natürlich möchten wir uns auch bei allen anderen Spendern aus Deutschland und Lettland recht herzlich bedanken, die es uns mit Ihren Kleinspenden ermöglicht haben, die Restsumme für Material und Einbau zusammen zu bekommen.

 

Jetzt kann der Winter kommen. Die ersten Minusgrade im zweistelligen Bereich hatten wir auch schon und die Anlage funktioniert tadellos  !

 

Eure Tierschutzfreunde aus Madona in Lettland

Vorsitzender

Mirko Höhnisch

Madonas DAB

Foto zur Meldung: Heizanlage für die Tiere im Tierheim Lettland
Foto: Heizanlage für die Tiere im Tierheim Lettland

Nox

(09. 12. 2019)

Hallo Ihr lieben Tierretter und -beschützer,

 

der Nox und ich haben gestern ein Weihnachtspaket auf die Reise schicken lassen.

 

Da wir den Nox ja 2017 bei euch finden durften und er ein riesen Fan von Leckerlis (und jeglichem anderen Futter) ist, wollten wir auch euren Hunden eine Freude machen. Ich hoffe, die Leckerlis kommen gut an und „versüßen“ die Weihnachtszeit.

 

Alles liebe für euch und ein herzliches Danke nochmal für unseren „Dicken“.

Foto zur Meldung: Nox
Foto: Nox

Danksagung

(07. 12. 2019)

Am 28.11.2019 wurde Tobias Stark mit nur 37 Jahren im Friedwald Bernau beigesetzt. Statt Blumengrüßen bat die Familie um Spenden für das Tierheim Ladeburg, weil Tobias Tiere sehr liebte und dies in seinem Sinne gewesen wäre.

Uns wurden 127,00 € überreicht, über die wir uns sehr gefreut haben, aber die Spende gerne unter anderen Umständen erhalten hätten.

Wir sagen allen Trauerngästen herzlichen Dank und wünschen der Familie viel Kraft für die Zukunft.

Foto zur Meldung: Danksagung
Foto: Danksagung

Am 28.11.2019 freute sich das Tierheim-Team über den Besuch von Boomer (ehemals Bruce)

(02. 12. 2019)

Mit begründetem Stolz erzählte Herr K. von den Erfolgen in den letzten 5 Monaten. "Boomi", wie er liebevoll genannt wird, hat sich zu einem beinahe ausgeglichenem Hund entwickelt, der seit Kurzem ohne Leine laufen kann und sich während seines Jagdtriebes abrufen lässt. Dies ist ein riesen Fortschritt und wir sind sehr froh und dankbar, dass die Familie bei der Erziehung und dem Training nicht aufgegeben hat. Hundefreundin "Mokka" (re.) war mit ihrer sehr ruhigen Art für Boomer dabei immer ein wenig Vorbild und Hilfe.

Wir wünschen den Vieren noch viele Jahre gemeinsamen Spaß und weitere Erfolg beim Training!

Foto zur Meldung: Am 28.11.2019 freute sich das Tierheim-Team über den Besuch von Boomer (ehemals Bruce)
Foto: Am 28.11.2019 freute sich das Tierheim-Team über den Besuch von Boomer (ehemals Bruce)

Grüße von Karlo

(02. 12. 2019)

Liebes Tierheim,

 

einen schönen ersten Advent wünscht ihnen Kater Karlo (Reg. Nr. 28982).

Im September 2019 haben wir Karlo aus ihrem Tierheim adoptiert.

Kater Karlo hat sich sehr gut in sein neues Heim mit Garten eingelebt.

Er ist richtig groß geworden und weiterhin ein sehr verschmuster Kater, der sehr viele Kuscheleinheiten verträgt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Foto zur Meldung: Grüße von Karlo
Foto: Grüße von Karlo

Liebe Grüße von Ice

(25. 11. 2019)

Liebes Tierheim-Team,

 

Ice ist seit 2 ½ Monaten bei uns und hat sich super eingelebt.

Er beherrscht jetzt etliche Kommandos, schläft und frisst super, hat schon eine TAILLE bekommen(J)

und etwas Selbstbewußtsein.

Im Ausgang stoße ich an meine Grenzen. Ich werde mir demnächst professionelle Hilfe holen.

 

Liebe Grüße

 

Foto zur Meldung: Liebe Grüße von Ice
Foto: Liebe Grüße von Ice

Esko

(21. 10. 2019)

Hallo,

 

heute möchte ich, der "große Braune" von den kleinen Welpen, mich endlich bei meinen Pflegern vom Tierheim Ladeburg melden.

 

Nun bin ich fast 14 Tage in meinem neuen Zuhause. Hier hat es mir sofort gut gefallen. Deshalb wollte ich Anfangs auch immer gleich nach dem Gassi-Gehen zurück auf das Grundstück. Jetzt bin ich mir sicher, dass das mein neues Zuhause ist, zu dem ich immer wieder zurückgebracht werde, auch wenn die Gassi-Strecke mal etwas länger ist.

 

Übrigens war ich von Beginn an stubenrein. Naja, mein neues Frauchen hat mich auch immer rechtzeitig rausgebracht. Nur einmal habe ich vor lauter Schreck in den Flur gepieselt. Ich bin aber auch noch recht schreckhaft. Hier gibt es so viele neue Geräusche, an die ich mich gewöhnen muss. Aber Geräusche, die ich schon mal gehört habe, machen mir keine Angst mehr.

 

Auch sonst habe ich schon mächtig viel gelernt. "Sitz" klappt schon perfekt. Bevor es Fressen gibt, muss ich mich auch gedulden, was mir schwerfällt, aber immer besser wird. Sogar "Platz" - machen funktioniert meistens schon. Allerdings bin ich oft noch ziemlich hecktisch und kann mich im Haus nicht so schnell entspannen. Nachts bin ich aber ganz lieb und lasse Herrchen und Frauchen ruhig schlafen.

 

Sonnabend war ich das erste Mal in der Hundeschule. Mit den meisten anderen Welpen habe ich mich gut verstanden und ordentlich getobt. Dort fahren wir jetzt öfter hin, damit ich noch mehr lernen kann und mich mit anderen Hunden besser verstehe.

 

Liebe Grüße,

Esko

Foto zur Meldung: Esko
Foto: Esko

Führung durch Tierheim und Gnadenhof

(11. 10. 2019)

Das Ende der Woche des Tierschutzes läutete am 04.10.2019 der 2. Vorsitzende unseres Vereins, Herr Ehlert ein.

Eine Gruppe von Interessierten hatte sich auf dem Tierheimgelände eingefunden, um Näheres über den Verein, das angeschlossene Tierheim, den Gnadenhof und die Bunkeranlage zu erfahren. Damit waren sie bei Herrn Ehlert, als Mitbegründer des Vereines, an der besten Adresse. Nicht nur dass Herr Ehlert sich noch gut an die Gründung mit einer Hand voll Mitstreitern erinnerte, kennt er auch alle Widrichkeiten, mit denen der Verein und das Tierheim von damals bis heute zu kämpfen hatte. Als ehemaliger Amtstierarzt wusste er viele Geschichten zu den Bewohnern auf dem Gnadenhof zu berichten.

Langeweile kam jedenfalls bei der gut zweistündigen Führung nicht auf und wir danken Herrn Ehlert für diesen interessanten Nachmittag.

 

Foto zur Meldung: Führung durch Tierheim und Gnadenhof
Foto: Führung durch Tierheim und Gnadenhof

Afrikanische Schweinepest

(11. 10. 2019)

Wer hätte gedacht, dass die Afrikanische Schweinepest (ASP), die seit 2014 auf dem Vormarsch und nun schon bis Warschau gekommen ist, das Thema für einen spannenden, informativen und anschaulichen Vortrag im Tierschutzverein sein kann. Herr Dr. Mielke, Amtstierarzt des Kreises Barnim, verstand es wieder, die Zuhörer ncht nur mit Zahlen sondern mit Berichten über Übungen zum Ernstfall zu fesseln.

Es ist kaum zu glauben, wieviel Logistik und Kosten ein einziges Schwein verursacht, dass mit der ASP infiziert würde. Im Barnim betrugen die errechneten Kosten bei einem Ernstfall mehr als 700.000,- € ! Dabei war der wirtschaftliche Schaden noch nicht mit berücksichtigt.

Die Teilnahme an diesem Abend hatte sich wirklich gelohnt und wir als Verein bedauern, dass das Thema so wenig Interessierte fand.

Wir danken Herrn Dr. Mielke für diesen angenehmen Abend und freuen uns auf einen nächsten.

Foto zur Meldung: Afrikanische Schweinepest
Foto: Afrikanische Schweinepest

Besuch der Imkerei Lange

(10. 10. 2019)

Am 02.10.2019 durften wir zu Gast in der Familien - Imkerei Lange ein, die unseren Besuch sehr liebevoll mit Kaffee, anderen Getränken und einer Honigverkostung vorbereitet hatte.

Die Imkerei ist ein Familienunternehmen, das Herr Lange sen. 1945 mit  damals 11 Jahren übernahm, da sein Vater nicht aus dem Krieg zurückgekehrt war. Sehr anschaulich berichtete Herr Lange vom damaligen Beginn mit 3 Bienenvölkern, den Kämpfen um Winterfutter, die ständigen Rückschläge und die endlichen Erfolge, die seine Zuchtversuche und Hartnäckigkeit brachten.

Heute führt sein Sohn Dietmar mit seiner Ehefrau den Betrieb mit über 100 Bienenvölkern.

Fazit des erfahrenen Imkers: wir brauchen nicht mehr Bienen, sondern genügend Nahrung für sie. Denn durch unsere unkrautfreien Gärten und Äcker, die Monokulturen in der Landwirtschaft und immer weniger Obst an Straßen und in Gärten und auch den vielen Hobbyimkern, steht für die Bienen nicht genügend Nahrung zur Verfügung und sie verhungern schlichtweg!

 

Wir danken der gesamten Familie Lange für diesen lehrreichen und schmackhaften Nachmittag und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg und Gesundheit für Mensch und Bienen.

Foto zur Meldung: Besuch der Imkerei Lange
Foto: Besuch der Imkerei Lange

Grüße von Chilli (Eddi)

(10. 10. 2019)

Hallo,

 

jetzt werde ich bald 2 Jahre und bin schon seid einem dreiviertel Jahr in meiner neuen Familie. Nach der anfänglichen Aufregung habe ich mich schnell eingelebt. Das größte Abenteuer war dann aber doch der Sommerurlaub mit Fähre fahren, die Ostsee probieren und viel rennen und klettern. Ansonsten habe ich gute Kumpels in der Umgebung gefunden, denn mit anderen Hunden toben ist einfach das Beste. Wie Ihr seht habe ich auch ordentlich zugenommen und einiges an Muskeln aufgebaut.

 

Viele Grüße und danke für die gute Betreuung bei Euch

Chilli alias Eddi

Foto zur Meldung: Grüße von Chilli (Eddi)
Foto: Grüße von Chilli (Eddi)

Spendenübergabe

(09. 10. 2019)

Nochmal ein herzliches Dankeschön an Mika, Leon, Pia, Gero und Herrn Fietz, von denen wir  ganz spontan 45,00 € gespendet bekamen.

Wir wünschen allen schöne Ferien und freuen uns auf einen Besuch, vielleicht mal mit der ganzen Klasse.

 

Das Team des Tierheims

Foto zur Meldung: Spendenübergabe
Foto: Spendenübergabe

Spende der Montessori-Gemeinschaftsschule Berlin-Buch

(09. 10. 2019)

Ein herzliches Dankeschön an die Lerngruppe der Montessori-Gemeinschaftsschule in Berlin-Buch, die uns am 08.10.2019 den Erlös ihres Kuchenbasars als Spende an uns übergeben haben.

Wir haben uns wirklich sehr gefreut!

Allen noch eine schöne Ferienwoche

wünscht das gesamte Team vom Tierheim

Foto zur Meldung: Spende der Montessori-Gemeinschaftsschule Berlin-Buch
Foto: Spende der Montessori-Gemeinschaftsschule Berlin-Buch

Damen WG

(17. 09. 2019)

Meine Schwester und ich haben vor gut zwei Wochen unseren neuen Dosenöffner adoptiert. Und es war die beste Wahl die wir getroffen haben. Wir dürfen nach Herzenslust toben und bekommen ganz viele kuscheleinheiten. 

Tolle Namen haben wir auch bekommen. Bella ist die grau getigerte und Ginny die tricolor. 

 

Liege Grüße von der Damen -WG

 

 

Foto zur Meldung: Damen WG
Foto: Damen WG

ein Zuhause für Snowball

(13. 09. 2019)

Hallo, ich das kleine Zwergkaninchen (weiß) jetzt mit den Namen "Snowball" möchte heute erzählen das die Zusammenführung mit meiner Freundin "Pünktchen" super geklappt hat. Verstehen uns wunderbar haben sehr viel Platz zum toben.

 

Liebe Grüße Snowball und Pünktchen!!!

Foto zur Meldung: ein Zuhause für Snowball
Foto: ein Zuhause für Snowball

Grüße von Katy

(06. 09. 2019)

Grüße von Katy

 

Hallo liebes Tierheim,
die ersten Tage zu Hause liefen wunderbar. Kati ist ganz lieb und pflegeleicht. Neugierig und hat ständig Hunger. Tabletten geben geht einwandfrei. Wir freuen uns so doll über den Zuwachs in unserer kleinen Familie. Wir halten Sie weiter auf den laufenden.
Liebe Grüße Familie S.

Katy

Monatlicher Trödelmarkt

(28. 12. 2018)

Liebe Tierfreunde, immer wieder erhalten wir Spenden für den Trödelstand. All die Sachen können wir zu unseren 2 Feiern im Jahr nicht anbieten. Daher werden wir 2 mal im Monat Samstags einen kleinen Trödelmarkt während der Öffnungszeit aufstellen. Es gibt sehr gut erhaltene Bücher, nagelneue Tierbedsarfsartikel und natürlich Trödel. Alles wird gegen eine Spende für unsere Tiere abgegeben.

 

Am 12. und 26. Januar 2019 starten wir um 13.00 Uhr!

 

Wir freuen uns auf viele Besucher - ach - und Tiere gibt es natürlich auch zu sehen!

Bis dahin rutschen Sie alle gut in ein gesundes Jahr 2019!

July sammelt für die Tiere im Tierheim

(21. 12. 2018)

July, Schülerin der Grundschule Hasenheide hatte die tolle Idee unseren Tierheimbewohnern zu Weihnachten zu helfen. Mit selbstgebastelten Plakaten bat sie in ihrer Schule und im Wandlitzer Gymnasium um Futter - und Gelspenden für das Tierheim Ladenburg. Gestern kam sie zu uns, um die prall gefüllten Kisten zu übergeben. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die zum Füllen beigetragen haben und natürlich besonders bei July, für die tolle Idee und Umsetzung. 

g g

Gottesdienst mit Spendenübergabe

(21. 12. 2018)

Überrascht war der Tierheimleiter, Herr Henning über die Einladung der Evangelischen Grundschule Berlin - Pankow  am 21.12.2018 in die Schlosskirche zum Gottesdienst. Während einer weihnachtlichen Feierstunde mit Krippenspielvorführung überreichten die Schüler Herrn Henning 2.000,00 € für das Tierheim Ladeburg. Herr Henning versprach den Schülern, das Geld für die neue Heizungsanlage zu verwenden.

Wir danken auf diesem Wege nochmal herzlich für diese schöne Geste und wünschen allen gesegnete Weihnacht!

Foto zur Meldung: Gottesdienst mit Spendenübergabe
Foto: Gottesdienst mit Spendenübergabe

Kita Aufgepasst beschenkt die Tiere im Tierheim

(21. 12. 2018)

Die Kita "Aufgepasst" aus Berlin hat uns mit einem riesigen Karton voller Futter überrascht. Das Tierheim Ladeburg bedankt sich herzlich für diese tolle Spende und die vielen, bunten Bilder. 

 

Kita

Foto zur Meldung: Kita Aufgepasst beschenkt die Tiere im Tierheim
Foto: Kita Aufgepasst beschenkt die Tiere im Tierheim

Weihnachtsgeschenkaktion vom Futterhaus

(21. 12. 2018)

Das Futterhaus in Berlin-Neukölln sowie in der Pankower Allee haben sich für unsere Tierheimbewohner etwas tolles einfallen lassen. Am diesjährigen Weihnachtsbaum der Filialen hängen nicht nur Weihnachtskugeln, sondern auch viele Bilder unserer Vierbeiner. Mit diesem Spendenbaum hofft das Futterhaus unsere Tiere im Tierheim unterstützen zu können. Zusätzlich gibt es einen Verweis auf bezügliche Tierpatenschaften im Tierheim Ladeburg. Wir bedanken uns herzlich für dieses besondere Weihnachtsgeschenk und bei allen Spendern.  Futterhaus Neu-Köln

Ehrung für ehrenamtliche Arbeit

(19. 12. 2018)
Potsdam (MOZ) Mit einem Festakt in der Staatskanzlei hat die Landesregierung am Sonnabend knapp 100 freiwillig Engagierte aus ganz Brandenburg geehrt. Bei dem diesjährigen Ehrenamtsempfang würdigte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) deren Einsatz als „unglaublich wertvoll“.

Sie löschen Brände, bringen anderen Menschen das Lesen und das Schwimmen bei, sie setzen sich für das Wohl bedrohter Tierarten ein oder widmen einsamen Leuten ihre Aufmerksamkeit: Ehrenamtliche springen dort ein, wo Staat und familiäre Strukturen an ihre Grenzen stoßen.

Einer dieser Geehrten war unser 2. Vorsitzender, Frank Ehlert. Auch im Verein leistet Herr Ehlert Großes. Er ist das Organisationsgenie des Vereines. Er kümmert sich um die Pressearbeit, organisiert jedes Jahr Vorträge und Führungen, hat wesentlichen Anteil an der Gestaltung der jährlichen Tierheimzeitschrift und für jeden Mitarbeiter ein offenes Ohr.

Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und hoffen, dass er dem Tierschutzverein noch lange treu bleibt.

Foto zur Meldung: Ehrung für ehrenamtliche Arbeit
Foto: Foto Land Brandenburg

Futterpaket für unsere Katzen

(18. 12. 2018)

Ein Paket mit Katzenfutter erhielten wir von der Karin von Grumme-Douglas Stiftung. Die Stiftung setzt sich für Tiere in Not ein und unterstützt auch Tierschutzorganisationen. Mehr erfährt man unter http://kvgd-stiftung.de

Herzlichen Dank für das Futter!

Scheck über 2000,00 €

(05. 12. 2018)

Ron C. Straßburg, Sophie-Charlott Troll, Leontynka Schöning und Jael Spielmann, als Vertreter der Schüler sowie Jörg Spielmann und Frau Quoos als Vertreter des Fördervereins des Barnim Gynasiums besuchten am 04.12.2018 das Tierheim Ladeburg, um einen symbolischen Scheck für die Tiere zu überreichen. Das Geld ist Teil des Erlöses aus ihrem diesjährigen Spendenlauf, der mehr als 19.000 € erbrachte, von dem die Schüler immer auch für gemeinnützige Zwecke spenden.

Der Tierheimleiter, Herr Henning war vom Spendenlauf sehr beeindruckt und nahm den Scheck gerne entgegen. Im Anschluss besichtigten alle das Hunde- und Katzenhaus und konnten sich von der guten Unterbringung der Tiere überzeugen.

 

Wir danken nochmals allen Schülern für diese sportliche Unterstützung und wünschen allen wunderschöne Ferien und Weihnachtsfeiertage!

Foto zur Meldung: Scheck über 2000,00 €
Foto: Scheck über 2000,00 €

Gutscheinaktion Figurstudio "Mona Lisa"

(23. 11. 2018)

Zum 2. Mal in diesem Jahr organisierte das Figurstudio „Mona Lisa“ in Bernau eine Gutscheinaktion zum Wohle der Tiere unseres Tierheimes. Gutschein gegen Futterspende – werde und bleibe fit und mache gleichzeitig Tiere satt und zufrieden – eine tolle Idee, die Franziska Zarwell hatte.

Es kamen über 200 kg Futter zusammen, was einem Geldwert von ca. 400,00 bis 500,00 € entspricht.

Wir sagen allen Kunden des Figurstudios „Mona Lisa“ und dem Team von Andrea Deutschmann herzlich Danke!

Futterspenden bedeuten für uns, die dadurch eingesparten Gelder für andere Projekte einsetzen zu können. So wird gerade die Elektrik in allen Bereichen kontrolliert und ggf. erneuert, denn sie ist zum Teil über 20 Jahre alt. Seit voriger Woche sind Mitarbeiter des Tierheimes damit beschäftigt den alten und von Erntemaschinen kaputt gefahrenen Weg zum Tierfriedhof wieder begehbar zu machen.

Wir können Ihnen also versichern, dass die Geld- und Futterspenden sinnvoll und überlegt für den Weitererhalt des Tierheimes und seiner Bewohner eingesetzt werden.

Kommen Sie uns gerne einmal besuchen, vielleicht zu unserer kleinen Tierweihnachtsfeier am 08.12.2018 zwischen 11.00 und 14.00 Uhr?!

Wir freuen uns auf Sie!

Der Vorstand des Tierschutzverein Niederbarnim e. V.

Foto zur Meldung: Gutscheinaktion Figurstudio "Mona Lisa"
Foto: Gutscheinaktion Figurstudio "Mona Lisa"

Bewohner des Zoos Eberswalde zu Besuch

(20. 11. 2018)

Am 15.11.2018 waren viele Besucher in unser Vereinshaus gekommen, um Wissenswertes über Papageien zu erfahren. Als Referent begrüßten wir Dr. Hensch, seit 37 Jahren leiter des Zoos Eberswalde mit seiner langjährigen Mitarbeiterin, Frau Kießling und den Aras "Frieda" und Kasper".

1,5 Stunden berichtete Herr Dr. Hensch über den Zoo Eberswalde mit seinen großen Vogelvolieren und die Erfahrungen, die er als Papageienliebhaber mit diesen wunderschönen Vögeln machen durfte. Es gibt 390 Arten und ca. 50 Mio Vögel schätzt man in privater Hand. Ihr Transport zu den Händlern weltweit erfolgt oft auf sehr grausame Art und Weise. Doch so lange der Mensch seltene Tiere besitzen will und sie daher aus ihrem gewohnten Lebensraum reißt, wird es trotz Tierschutzverordnungen und Aufklärungsarbeit immer zu Umgehungen der Gestze kommen.

 

Dank der anschaulichen Berichte von Herrn Dr. Hensch und den "Einlagen" der beiden anwesenden Aras, verging der Abend wir im Fluge.

Vielen Dank an Dr. Hensch und Frau Kießling!

 

 

Foto zur Meldung: Bewohner des Zoos Eberswalde zu Besuch
Foto: Bewohner des Zoos Eberswalde zu Besuch

Die Siggi 6 Sissy Loch Stiftung untzerstützt unser Tierheim

(15. 11. 2018)

Die Siggi 6 Sissy Loch Stiftung ist eine private gemeinnützige Stiftung, die Siggi Loch, Gründer des Jazz Labels ACT 2012 ins Leben rief, um Menschen und Tiere in Not zu unterstützen. Über unsere Homepage wurden die Mitarbeiter auf uns aufmerksam und boten uns spontan und völlig unbürokratisch finanzielle Hilfe für dringend gebrauchte Industriewaschmaschinen und -trockner an. Dank einer Fördersumme von 10.000,00 € war es am 07.11.2018 so weit. wir bekamen 5 Waschmaschinen und 4 Trockner geliefert, die auch gleich in allen Bereichen angeschlossen und in Betrieb genommen wurden. Unsere Mitarbeiter sind happy, nun reicht die Hälfte der Waschladungen, um alle Handtücher und Decken sauber und trocken zu bekommen und die damit eingesparte Zeit kann für die Beschäftigung der Tiere genutzt werden. Ein riesengroßes Dankeschön, dass die Siggi & Sissi-Loch Stiftung Mensch und Tier uns dies ermöglicht hat!

 

Foto zur Meldung: Die Siggi 6 Sissy Loch Stiftung untzerstützt unser Tierheim
Foto: Die Siggi 6 Sissy Loch Stiftung untzerstützt unser Tierheim

Residenz "Kaisergarten" zu Besuch

(10. 10. 2018)

Am 09.10.2018 erhielten wir Besuch aus der Residenz "Kaisergarten". Frau Flatau, Frau Beck und Herr Biallas kamen als Vertreter der Bewohner mit Frau Krause und Herrn Rogge zu uns, um den Erlös ihrer sommerlichen Eisverkaufsaktion, in Höhe von 316,00 €, als Spende für die Tiere zu überreichen.

Über diese großzügige Geste war der Tierheimleiter Herr Henning sehr erfreut und erstaunt. Bei einer Tasse Kaffee erzählzen die Bewohner von der Spendenaktion und aus ihrem Alltag. Im Anschluss besichtigten alle das Kleintier-, Hunde- und Katzenhaus. 

Wir hoffen sie hatten Spaß und können auch andere Bewohner für einen Ausflug ins Tierheim begeistern.

 

Wir wünschen allen Bewohnern und Mitarbeitern alles Gute für die Zukunft!

 

 

Foto zur Meldung: Residenz "Kaisergarten" zu Besuch
Foto: Residenz "Kaisergarten" zu Besuch

Ehrung Frau Marika Hoffmann

(08. 10. 2018)

In Zusammenarbeit mit den Hoffnungstaler Werkstätten gibt das Tierheim Ladeburg Menschen mit und ohne  Behinderung eine  Beschäftigung. So kam 2012  Frau Marika Hoffmann zu uns und sorgt seither als Reinigungskraft im Tierheim für Ordnung und Sauberkeit.

Wir schätzen sie sehr weil sie nicht nur stets pünktlich, fleißig und umsichtich ist, sie hat jeden Tag gute Laune ist zu jedem Menschen freundlich und hilft wo sie kann.

Daher war es schön, sie am 01.10.2018 mit einer kleinen Feierstunde zu überraschen. Bei Kaffee und Frühstück dankte ihr der Tierheimleiter, Herr Henning, für ihre Einsatzbereitschaft und überreichte ihr Blumen und ein Präsent. 

 

In diesem Zusammenhang danken wir auch Frau Niemann, die  als Betreuerin der Hoffnungstaler Werkstätten die Koordination zwischen den Beschäftigten und den Betrieben inne hat.

Foto zur Meldung: Ehrung Frau Marika Hoffmann
Foto: Ehrung Frau Marika Hoffmann

Wir haben ein schönes Zuhause gefunden

(06. 09. 2018)

Archi und Tom (jetzt Tommy) senden viele Grüße aus ihrem neuen Zuhause. Beide haben sich sofort gut eingelebt und ihre Lieblingsplätze gefunden. Dazu gehört bei Tommy bedauerlicherweise die Badewanne, so dass wir diskutieren müssen, wer von uns sie wann benutzen darf. Leider hat sich bei Tommy eine starke

Schilddrüsenüberfunktion herausgestellt, auch die Bauspeicheldrüse macht ihm Probleme, aber mit dem Medikament und dem passenden Futter geht es ihm gut. Er hat auch schon etwas zugenommen. Auch Archi bekommt das zu seiner Figur! passende Futter. Beide vertragen sich gut, suchen aber nicht die Nähe des Anderen. Nur zu den Mahlzeiten finden sie sich beide (über)pünktlich in der Küche ein und man merkt, dass es ihnen schmeckt. Archi ist ein besonders munterer und lieber Kerl, viel in der Wohnung und auf den diversen Kratzbäumen unterwegs ist. Zur Freude meiner Telefongesprächspartner beteiligt er sich häufig an den Gesprächen und wenn er ruhig bleibt, werde ich nach Archi gefragt.

Ich habe viel Freude an den Beiden und hoffe sehr, dass beide ebenso viel Freude an mir haben. Ich gebe mir jedenfalls alle erdenkliche Mühe.

Ich grüße alle Menschen im Tierheim, die Tommy und Archi kennen, herzlich

Ihre

 

G. A.

Foto zur Meldung: Wir haben ein schönes Zuhause gefunden
Foto: Archi

Medikamente für das Tierheim

(26. 07. 2018)

Am 23.07.2018 besuchte uns Frau Buber mit vielen Beuteln voller Verbandsstoffe, Medikamente und einem Sterilisator im Gepäck.

Ihre Arztpraxis wurde aus Altersgründen aufgelöst und so finden diese Sachen nun bei uns Verwendung. Der 2. Vorsitzende, Herr Ehlert, nahm die Spende, die mit 75,00 € noch aufgestockt wurde, dankend in Empfang.

Wir danken der Familie Buber für ihre jahrelange Unterstützung und wünschen ihnen für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und beste Gesundheit!

Foto zur Meldung: Medikamente für das Tierheim
Foto: Medikamente für das Tierheim

von Griechenland nach Berlin

(14. 07. 2018)

Mischlingswelpe „Pluto“

aus Griechenland,

nun ist unser Eddy schon 21 Wochen alt, hat schon eine Schulterhöhe von 44cm und wiegt 11kg ;-). Sein übermäßiges schlingendes Fressverhalten konnte er, wie vermutet schnell ablegen.

Er hat eine gute Statur und ist nicht mehr so knochig. Ein wirklich liebenswerter,

süßer Fratz :-)

In den 4Wochen hat sich Eddy super bei uns eingelebt, ist gelehrig (hin und wieder etwas sturköpfig) und immer noch viel am Schlafen.

Abends wird er dann massiv munter und mag ausgiebig spielen. Dabei wird er beim Toben und Balgen oft übermütig und man muss ihn energischer in die Grenzen verweisen. Bringspiele kann er schon super und ist freudig dabei. Er stolziert dann abschließend immer sehr erhaben mit seinem Dummy oder Stöckchen wieder nach Hause.

Das betont dieses hübsche Tier noch mehr ( ich glaub, das weiß er auch ;-))

Weil Jedermann unseren Eddy daher auch anspricht und streicheln mag, haben wir ganz schön zu tun, ihm das Begrüßen aller entgegenkommenden Menschen und den Drang zu allen Kindern ab zu gewöhnen. Das An- und Hochspringen hat er wenigstens nun schon mal abgelegt.

Eddy mag unaufhörlich an jeglicher Art Gehölz, Wurzeln, Gestrüpp und Grünzeug rumknabbern. Auch im Garten ist er immer „helfend“ beim Verschneiden unseres Grüns und Unkrautzupfen zur Stelle ;-(

Nachdem wir nun die Hundeschule begonnen und auch in unserem Garten den Kontakt zu Artgenossen gefördert haben, verliert unser schüchterner Eddy so langsam die Scheu und stetige Unterwürfigkeit unter Seinesgleichen. Es ist herrlich ihm dabei beim ausgelassenen Umhersprinten, Spiel und Kräftemessen zu sehen

Auch hört man dann hin und wieder mal ein paar Töne von Ihm :-) Er ist nämlich (bisher) ein ganz stiller.

Nur Bienen und Krabbelkäfer bellt er gerne an und fordert sie zum Spielen auf ;-)

Eddy ist ein ganz toller und Freude bringender Hund und tut uns Allen super gut.

1000 Dank für Ihre liebe, beratende und herzliche Vermittlung.

Irgendwann kommen wir auch mal vorbei, um „Pluto‘s“ Tierschutz-Pflegemami zu

besuchen :-)

Bis dahin wünschen wir alles, alles erdenkliche Gute und maximale

Vermittlungserfolge.

Mit lieben Gruß Fam. D.

Foto zur Meldung: von Griechenland nach Berlin
Foto: von Griechenland nach Berlin

Jugendfeuerwehr Eichhorst beschenkt Tierheim

(28. 06. 2018)

Am 26.06.2018 staunten die Besucher unseres Tierheimes nicht schlecht, als ein Feuerwehrfahrzeug aufs Gelände fuhr und Kinder und Jugendliche ausstiegen. Die Jugendfeuerwehr aus Eichhost hatte Futterspenden für unsere Tiere gesammelt und übergab diese an den 2. Vorsitzenden, Herrn Ehlert. Wir waren erstaunt und erfreut, wie viele Säcke und Büchsen für Hunde und Katzen zusammengekommen waren.

Als Dankeschön erhielten sie eine exklusive Führung von Herrn Ehlert durch das Tierheim. Sie konnten sich davon überzeugen, dass es den Tieren hier gut geht und erhielten Antworten auf alle ihre Fragen.

Da wir sehr gut wissen, auf wieviel Unterstützung, gerade kleine Vereine angewiesen sind, schätzen wir die Geste der Kinder besonders hoch und bedanken uns nochmals auf diesem Wege und wünschen Ihnen bei ihrer tollen Arbeit in der Jugendfeuerwehr viel Spaß und Erfolg!

Foto zur Meldung: Jugendfeuerwehr Eichhorst beschenkt Tierheim
Foto: Foto: Wolfgang Rakitin

Grüße von Jacky

(28. 06. 2018)

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

Lange haben wir nichts mehr von uns hören lassen.

Aber dafür lohnt es sich: Jacky geht es immer noch sehr gut, er genießt das Altherrenleben in vollen Zügen (liest sich: Schnarcher).

Anfang letzten Jahres haben wir ihn eine Hündin im Tierheim Freital aussuchen lassen, die ihm nun viel bei der Orientierung drinnen und draussen hilft (Augen und Ohren sind natürlich nicht mehr das, was sie einmal waren, so mit 14) und mit der er sich wunderbar versteht. Auch ist unser Haushalt letzten Winter um einen kleinen Menschen gewachsen, den Jacky nun mit viel Geduld in seinem Fell rumgrabschen lässt. Er ist wirklich ein wunderbarer Begleiter und ein Traum von Hund, den wir hoffentlich noch ein paar Jahre bei uns haben dürfen.

 

Viele Grüße von uns allen und wiedermal ein Riesendankeschön, für unseren Schmusebär.

Familie G. mit Jacky, Masha, Garry & Poldi

Foto zur Meldung: Grüße von Jacky
Foto: Grüße von Jacky

Projektwoche in der Mendel Grundschule

(28. 06. 2018)

Das Thema "Tierschutz" ist Teil der Projektwoche in der Mendel Grundschule. Am 27. Juni besuchten uns Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse mit Frau Antefuhr und Frau Bauer, um sich ein Bild über ein Tierheim zu machen und Informationen zur art- und tierschutzgerechten Haltung von Haustieren zu erhalten. Alle Schüler waren sehr diszipliniert, stellten viele Fragen und hörten aufmersam zu.  Am Ende leerten sie ihre Rucksäcke und spendeten nicht nur Futter für unsere Tiere, sondern auch 52,00 € Bargeld. Wir haben uns über diese Geste sehr gefreut und hoffen, dass es den Schülern nicht nur Spaß gemacht hat, sondern sie auch auch noch das eine oder andere lernen konnten.

Wir wünschen allen gute Zeugnisse und dann erholsame Ferien bei viel Sonnenschein.

 

Foto zur Meldung: Projektwoche in der Mendel Grundschule
Foto: Projektwoche in der Mendel Grundschule

Ist der Bio-Landwirtschaftsbetrieb die Zukunft?

(15. 06. 2018)

Ein großes Thema im Tierschutz ist die artgerechte Haltung von Nutztieren und nachhaltige Landwirtschaft zur Herstellung von ökologischen Lebensmitteln - kurz Bio-Produkten.

Zu diesem Thema hatte der TSV Niederbarnim e.V. am 14.06.2018 Herrn Dr. Hartmann, Leiter der Landwirtschaft in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal als Referent zu Gast. Von ihm erfuhren wir, dass sich der Betrieb seit 2010  anerkannter Ökobetrieb nennen darf.

Obwohl Deutschland EU weit an 4. Stelle bei der Herstellung von Bio-Lebensmitteln liegt, können wir unseren Bedarf nur mit zusätzlichen Exporten decken. Laut Studien wäre aber eine Eigenversorgung denkbar, wenn wir unseren Fleischkonsum um ein Drittel pro Kopf senken  und weniger Lebensmittel wegwerfen würden. Zur Zeit sind es in Deutschland 11 Mio Tonnen! Das sollte zum Nachdenken anregen.

Wir danken Herrn Dr. Hartmann für seine interessanten Ausführungen und wünschen ihm und seinen Kollegen weiterhin viel Erfolg.

 

 

Foto zur Meldung: Ist der Bio-Landwirtschaftsbetrieb die Zukunft?
Foto: Ist der Bio-Landwirtschaftsbetrieb die Zukunft?

Erfolgreiche OP dank Spenden

(18. 05. 2018)

Hallo liebe Tierfreunde,

Am 20. April 2018, wandten wir uns mit einem Hilferuf an euch und baten euch, uns bei den Spendenaufruf für die Operationskosten für den Tierheimhund "Riksis" zu unterstützen.

 

Unser Spendenaufruf war ein voller Erfolg !

 

Die Operation konnte wie geplant am 14.05.2018 in unserem neuen Praxisraum durchgeführt werden. Riksis befindet sich mittlerweile auf der Erholungsstation und macht seine ersten Gehversuche im Freien.

 

Der Tumor konnte komplett entfernt werden und war ca. 1,5 Kilo schwer. Nach

14 Tagen wissen wir Bescheid, ob der Tumor Bös -oder Gutartig war. Der Zustand von Rikis ist stabil und die Futteraufnahme funktioniert auch. Er wird weiter mit Medikamenten behandelt und umfangreich von uns betreut.

 

Wir danken allen Unterstützern die es ermöglicht haben, dass Riksis eine zweite Chance für seinen zweiten Lebensabschnitt erhalten hat !!!

 

In der Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit verbleiben wir

 

mit freundlichen Grüßen

 

Der Tierschutzverein Madona

Mirko Höhnisch

Wer uns mit Sachspenden unterstützen möchte, kann auf dieser Homepage unter dem Button "Der Verein" - Madonas Lettland schauen, was alles benötigt wird. Sachspenden für uns nimmt das Tierheim Ladeburg an.

Foto zur Meldung: Erfolgreiche OP dank Spenden
Foto: Erfolgreiche OP dank Spenden

Unsere Wanderung mit den Tierheimhunden

(07. 05. 2018)

Am 05. Mai 2018 meinte es das Wetter wieder besonders gut mit uns. 18 Hundefreunde machten sich, unter Leitung von Herrn Arndt, mit unseren Tierheimhunden auf den Weg nach Lobetal. Alle liefen bei bester Laune und ohne Stress an den Altenheimen und der Schmiede vorbei, um dann an Wiesen und Wäldchen vorbei den idyllisch gelegenen Rastplatz anzusteuern.

Nach einer Pause für Mensch und Tier ging es gemächlich zurück ins Tierheim, wo der Ausflug bei Kaffee und Kuchen ausklang.

 

Foto zur Meldung: Unsere Wanderung mit den Tierheimhunden
Foto: Unsere Wanderung mit den Tierheimhunden

Grüße von Aika

(13. 04. 2018)

Hallo aus Petznick,

 

heute vor 3 Wochen kam Aika zu uns. Der Hund hat sich gut bei und eingelebt. Sie benimmt sich, als hätte sie schon immer hier gewohnt.

Alle unsere Besucher hat sie freundlich begrüßt. Einer unsere Nachbarn hatte Bedenken wegen der Rasse, hatte Angst um seine Enkelkinder, die öfter zu Besuch da sind. Auch ihn konnte Aika inzwischen für sich einnehmen. Er war mit seinem Hund und den Enkelkindern bei uns und seine Bedenken konnten ausgeräumt werden.

Bereits am 3. Tag nach ihrer Ankunft in Petznick, durfte Aika ohne Leine auf dem Hof laufen. Sie versucht nicht, über das Hoftor oder den Zaun zu springen, obwohl es ihr sicher keine Schwierigkeiten bereiten würde. Trotzdem haben wir schon ein höheres Hoftor in Auftrag gegeben, damit Vorbeilaufende sich nicht fürchten. Wie auf den Bildern zu sehen ist, hat sie sich mit den Nachbarkindern und Nachbarhunden gut angefreundet und sie geniest sichtlich den Freilauf auf unserem Grundstück.

Auch unser 3jähriger Enkel war am letzten Wochenende da. Er ist momentan ziemlich ängstlich Hunden gegenüber. Wir dachten schon, sie müsste im Zwinger bleiben, solange er da ist. Aber als sie rausgelassen wurde, war es o.k. für ihn und die beiden ließen sich gegenseitig einfach in Ruhe. Am 2. Tag warf sich Aika ganz nebenbei plötzlich auf den Rücken, wie sie es öfter macht, wenn sie gestreichelt werden möchte und unser Valentin fragte, ob er sie anfassen darf. Also ich glaube, auch da ist das Eis gebrochen.

Wenn sie dann wieder in den Zwinger muss, scheint es auch o.k. zu sein. Sie winselt, bellt oder jault nicht, legt sich meistens hin und entspannt.

Also bis jetzt sind wir recht zuversichtlich, dass wir weiterhin viel Freude miteinander haben werden. So ein toller Hund!

 

Viele Grüße aus Petznick und ein schönes Wochenende!

 

Angela Moseler

Foto zur Meldung: Grüße von Aika
Foto: Grüße von Aika

Ostergrüße von Biggi und Mira

(30. 03. 2018)

 

Liebes Tierheim-Team,

wir wünschen ein Frohes Osterfest und erholsame Feiertage.

Beste Grüße sendet
Familie Isenberg

 

Foto zur Meldung: Ostergrüße von Biggi und Mira
Foto: Ostergrüße von Biggi und Mira

Post aus Madona

(30. 03. 2018)

Hallo liebe Kollegen im Tierheim Ladeburg,

 

nun ist es geschafft. Wir konnten endlich unser neues Tierarztzimmer fertig stellen. Es hat ein wenig gedauert, bis wir die finanziellen Mittel für die Wasser und Abwasseranschlüsse und Kleinmaterialien (Steckdosen, Schrauben usw. ) zusammen hatten. Fast die gesamte Ausstattung bis auf die Spüle und dem Wasserhahn, sind gebrauchte Spenden aus Deutschland. Die meiste Zeit wurde darauf verwendet die Möbelstücke so umzubauen, dass Sie perfekt passten und den strengen Vorschriften des Veterinäramtes gerecht wurden.

 

Für April 2018, sind die ersten Operationen geplant. Unsere Tierärzte sind von Ihrem neuen Arbeitsmöglichkeiten schon ganz begeistert. Damit entfällt für die meiste Tiere der lange Transportweg vom Tierarzt hin und zurück, vor allem auf unseren schlechten Straßen. Im Moment kann man unser Tierheim nur noch mit einem höher gelegenen Allradfahrzeug erreichen, da man durch die Schneeschmelze im Schlamm versinkt.

 

Wir möchten allen rechtherzlich danken, die durch Ihre Unterstützung es uns ermöglicht haben, dass wir nun über ein Tierarztbehandlungszimmer verfügen.

 

Liebe Grüße an alle Spender und dem großartigem Team des Tierheims Ladeburg !

 

Madonas DAB

Mirko Höhnisch

 

Foto zur Meldung: Post aus Madona
Foto: Post aus Madona

422,80 € für das Tierheim

(19. 02. 2018)

Heute besuchten uns 9 Schüler der Montessorischule Niederbarnim, mit den lehrerinnen Frau Schumacher und Frau Siedschlag, um stellvertretend für die Klassen 4a, b und c eine große Spende abzugeben.

Zum Tag der offenen Tür hatten die Kinder  Baumbehang aus Ton, Kerzenständer aus Resthölzern, Schnee- und Weihnachtsmänner aus Ästen und Zweigen gebastelt  und selbst gebackenen Kuchen zum Verkauf angeboten. Über den hohen Erlös waren nicht nur sie sehr erstaunt!

Die Übergabe der Spende sollte aber persönlich erfolgen und vor allem wollten sie wissen, wofür ihr Geld hier im Tierheim genutzt wird.

Bei einer Führung durch unser Katzen-und Hundehaus, dem Kleintierbereich und dem "Schweinehaus wurden alle Fragen beantwortet.

Wir danken allen Schülern der 4. Klasse für ihren Einsatz und die tolle Spende und wünschen allen gute Besserung, die heute wegen Krankheit nicht dabei sein konnten!

Foto zur Meldung: 422,80 € für das Tierheim
Foto: 422,80 € für das Tierheim

Ein Transporter mit Bescherung

(18. 01. 2018)

Am 17.01.2018 wurden dem Tierheim Ladeburg 7 riesige Kartons mit Spielsachen, Decken, Hundeschalen und Futter von Frau Reinicke und Frau Nauendorf aus dem Futterhaus Oraniendamm übergeben. Während der Weihnachtszeit hatten die Mitarbeiter einen Weihnachtsbaum mit Fotos unserer Tiere geschmückt und damit die Kunden aufgerufen, für diese Tiere Geschenke zu Weihnachten in der Filiale zu kaufen.

Wir waren sehr überrascht, wie viele Geschenke dabei zusammen kamen.

 

Das Tierheim Ladeburg bedankt sich herzlich beim Futterhaus Oraniendamm und deren Kunden für das große Engagement. und die damit verbundene Spendenbereitschaft!

Foto zur Meldung: Ein Transporter mit Bescherung
Foto: Ein Transporter mit Bescherung

Dankeschön-Veranstaltung

(16. 01. 2018)

Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass der Vorstand des TSV Niederbarnim e. V.  seine aktiven Mitglieder am Jahresanfang zu einem gemütlichen Abend einlädt, um sich für die geleistete Arbeit  zu bedanken.

Nach einer Dankesrede von Herrn Ehlert, der auch unsere langjährigen Mitglieder herzlich willkommen hieß, über die Hight-Lights aus 2017 und die Pläne für 2018 sprach, ließen sich alle das reichhaltige und leckere Buffet aus der Gaststätte Lindenhof schmecken.

Anschließend wurden lebhafte Unterhaltungen geführt sowie Erfahrungen und Neuigkeiten ausgetauscht.

 

Danke den fleißigen Helfern, die im Anschluss bei den Aufräumarbeiten halfen!

 

Foto zur Meldung: Dankeschön-Veranstaltung
Foto: Dankeschön-Veranstaltung

es weihnachtet noch

(16. 01. 2018)

Am 12.01.2018 überraschte uns Frau Ott mit 4 großen Taschen voller Decken, Spielsachen und Futter für unsere Tierheimbewohner. Sie hatte eine Wichtelaktion gestartet, die augenscheinlich sehr erfolgreich war.

Unsere Tierpfleger hatten alle Hände voll zu tun, die Gaben an ihre neuen Besitzer zu verteilen.

Außerdem versteigert Frau Ott immer mal wieder Kleinigkeiten, deren Erlös auf unser Konto als Spende überwiesen werden. So kamen im Jahr 2017 über 200,00 € zusammen.

Für dieses Engagement danken wir ihr herzlich!

Foto zur Meldung: es weihnachtet noch
Foto: es weihnachtet noch

2. Weihnachten für die Bewohner des Tierheimes

(05. 01. 2018)

Das Team der Filiale Fressnapf Eberswalde, unter der Leitung von Frau Radetzky bat uns im Dezember Wunschkarten für die Tiere zu schreiben. Die Kunden der Filiale hatten fleißig alle Weihnachtswünsche erfüllt und gestern wurden uns all die Kuscheldecken, Spielsachen und Leckerchen übergeben.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns herzlich im Namen unserer Tierheimbewohner bei den Mitarbeiterinnen, Kundinnen und Kunden für die große Spendenbereitschaft und wünschen allen ein erfolgreiches, glückliches und zufriedenes Jahr 2018!

Foto zur Meldung: 2. Weihnachten für die Bewohner des Tierheimes
Foto: 2. Weihnachten für die Bewohner des Tierheimes

Der Winter kann kommen

(22. 12. 2017)

Heute, sozusagen als Weihnachtsgeschenk, erhielten wir 11 Rollen  Stroh und Heu von der Firma Viehhandel Christian Piroth GmbH aus Wandlitz.

Damit ist ist der Wintervorrat für unsere großen und kleinen Vierbeiner gesichert.

Herzlichen Dank dafür und allen ein erholsamen Weihnachtsfest!

Foto zur Meldung: Der Winter kann kommen
Foto: Der Winter kann kommen

Grüße von unserem kleinen Wunder Jack

(21. 12. 2017)

Nach 8 Jahren bei uns im Tierheim Ladeburg hat Jack nun endlich eine liebevolle Familie und ein neues Zuhause gefunden. Jack's neue Familie hat uns ein paar Bilder mit ein paar netten Worten in einer email geschickt. 

 

Hallo,

ich (Jack) wollte mich bei Euch für die ganzen Jahre bedanken, wo Ihr alle mich so toll umsorgt gabt. Ihr habt sicherlich nicht mehr damit gerechtnet, aber es ist passiert - ich werde zu Weihnachten nicht bei Euch sein. Müsst ihr halt leider durch. Glaube ich kann mich an mein neues Zuhause gewöhnen. Werde aber mit den neuen reden, dass wir euch mal besuchen kommen. Und ich werde euch auf dem laufenden halten, wenn ich mal wieder an den Rechner darf.

Foto zur Meldung: Grüße von unserem kleinen Wunder Jack
Foto: Grüße von unserem kleinen Wunder Jack

Vorweihnachtliche Bescherung

(21. 12. 2017)

Die Klasse 10a der Tobias-Seiler Schule überraschte das Tierheim Ladeburg mit vielen, bunten Paketen, gefüllt mit allerlei Futter und Leckerlies für unsere Tierheimbewohner. Wir bedanken uns herzlich für diese vorweihnachtliche Bescherung.

Foto zur Meldung: Vorweihnachtliche Bescherung
Foto: Vorweihnachtliche Bescherung

Wichteln fürs Tierheim

(20. 12. 2017)

Schon erstaunlich, was sich Schüler so einfallen lassen!

Stellvertretend für die Klasse 10a der Tobias-Seiler-Oberschule Bernau brachten Francis und Eric heute 5 Pakete, liebevoll verpackt, für unsere Schützlinge vorbei.

Die Klasse hatte sich für ihre Weihnachtsfeier "Kartonwichteln" vorgenommen, aber nicht etwa, um sich gegenseitig zu beschenken! Die Idee war, gruppenweise einen Karton mit Geschenken für die Tiere zu packen.

 

Wir sind noch am Rätseln, wer von den Katzen und Hunden auspacken darf, versprochen ist aber, jeder bekommt etwas.

Für diese schöne Idee sagen wir danke und wünschen der Klasse und ihrer Lehrerin schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

Foto zur Meldung: Wichteln fürs Tierheim
Foto: Wichteln fürs Tierheim

Nachhaltigkeit zu Gunsten der Tiere

(08. 12. 2017)

Frau Jessica Band, Auszubildende bei dm Eberswalde, fertigte aus Plastik und Karton Dekoration zum Weihnachtsfest.

Dies geschah als Projektarbeit zum Thema "Nachhaltigkeit von Verpackungsmaterial". Die von Frau Band selbst gebastelten Sterne und Mibilees wurden in der Filiale gegen eine Spende von 3,00 € angeboten, die den uns anvertrauten Tieren zu Gute kommen sollten.

Fast 80,00 € kamen zusammen und wurden an uns überwiesen, wofür wir ganz herzlich "DANKE" sagen.

 

Foto zur Meldung: Nachhaltigkeit zu Gunsten der Tiere
Foto: Nachhaltigkeit zu Gunsten der Tiere

"Der Husky - der nicht einfache Hund"

Am 16.11.2017 durften wir Ralf Hewelke in unserem Tierschutzverein begrüßen. Er ist Vorsitzender des Vereines "Nordische in Not"e. V. und kümmert sich vorwiegend um Nordische Hunderassen.

Vor vielen Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht, besitzt 30 eigene Schlittenhunde, vorwiegend Huskys und betreibt den ursprünglichen Hundeschlittensport mit Begeisterung 

Anschaulich berichtete er über die Unterschiede zwischen hiesigen Hunderassen und den Nordischen. Wie alle Hunde, sind sie Rudeltiere, aber die Nordischen, wie Husky, Samojede, Malamute und Grönlandhund, wurden einst gezüchtet, um ihren Familien bei der Arbeit zu helfen, als Transporthilfe für die Schlitten. Das bedeutete, dass die Hunde nicht nur besonders sozial zu anderen Hunden, sondern auch zu den Menschen sein mussten. Ein "Schlittenhund" liebt seine Menschen, begrüßt schwanzwedelnd jeden Fremden und freut sich auf ausreichende Beschäftigung. 

Mit viel Witz und Augenzwinkern berichtete Ralf Hewelke über die Besonderheiten seiner Hunde, kritisierte aber ebenso den Hundeschlittensport, bei dem es nur noch um Sekunden und Pokale für die Halter geht und das Tier Mittel zum Zweck wird.

Aber sein Herz schlägt nicht nur für Hunde. Er betreibt einen Wildtierpark in Hohenbruch, in dem nur Tiere nordischen Ursprungs gehalten werden. 

 

Wir danken Ralf Hewelke für seine interessanten Ausführungen und wünschen ihm weiterhin viel Spaß und Erfolg bei seiner Arbeit.

 

 

Foto zur Meldung: "Der Husky - der nicht einfache Hund"
Foto: "Der Husky - der nicht einfache Hund"

Grüße von Rocco

(16. 11. 2017)

Frau Christa Schön hat Rocco zu sich nach Hause geholt und hat uns einen sehr liebevollen Brief geschrieben.

 

 

Foto zur Meldung: Grüße von Rocco
Foto: Grüße von Rocco

Spende für Lettland angekommen

(15. 11. 2017)

Im Frühjahr bat das Tierheim in Lettland um Hilfe für die Einrichtung ihrer Tierarztpraxis. Frau Hintze aus Angermünde ersteigerte bei Ebay einen erstklassig gebrauchten Behandlungstisch und holte diesen, zusammen mit ihrem Lebensgefährten aus Lübeck ab, um ihn uns zu übergeben. Wir berichteten im August darüber. Es folgten Spenden von Kleinmöbeln und Arztbestecken aus der Praxis von Dr. Burkhardt aus Kaulsdorf und  diverse Utensilien von anderen Tierfreunden. Am 06.11.2017 erreichte der LKW mit der großen Palette sein Ziel und die Überraschung in Madona war groß:

 

 

Liebe Kollegen des Tierheims Ladeburg,

 

anbei übersenden wir einig Fotos von der Ankunft eurer Spenden für unser Tierheim in Madona-Lettland.

 

Die Freude war riesengroß, als wir völlig unerwartet eine gebrauchte und in einem gepflegten Zustand befindliche Praxisausstattung für unseren Tierarztpraxisraum erhalten haben. Dank dieser großzügigen Spenden sind wir nun in der Lage die Auflagen des Veterinäramtes zu erfüllen. Auch konnten wir uns wieder über umfangreiche in der Lieferung mit beigelegte Futterspenden freuen.

 

Alles war super und professionell verpackt und unbeschädigt bei uns angekommen.

 

Wie haben auch ein Foto hinzugefügt unter welchen Umständen wir vorher die tierärztlichen Behandlungen und Kastrationen durch führen mussten. Dies entsprach nicht den gesetzlichen Bestimmungen und wurde vom Veterinäramt nur vorübergehend mit einer Fristsetzung zum Jahresende geduldet, da wir glaubhaft darlegen konnten, dass uns zum Erwerb einer Tierarztpraxis die notwendigen finanziellen Mittel fehlen.

 

Zur Zeit nutzen wir jede Minute wenn das Wetter und unsere finanziellen Möglichkeiten es erlauben, die große Hundeaußenanlage fertig zu stellen. Bis jetzt sind ca. 85% der Anlage fertig gestellt. Gerade die kleinen Arbeiten erfordern den größten Zeit -und Arbeitsaufwand. Teilweise müssen die Arbeiten ruhen bis wieder ein finanzieller Betrag zusammen gesammelt ist, damit wir davon Schrauben usw. im Baumarkt kaufen können. Wir sind zuversichtlich, dass wir die Arbeiten bis zum Jahresende abschließen können.

 

Sobald die Arbeiten beendet sind werden wir euch, gerne wieder einen längeren Bericht mit weiteren Fotos über unsere Tierschutzarbeit in Lettland zukommen lassen. Wir möchten rechtherzlich dem Team des Tierheims Ladeburg und Frau Swaantje Lindert für Ihre große Spendenbereitschaft danken. Bei den Tierfreunden Fr. Hintze aus Angermünde und Ihrem Lebensgefährten aus Lüneburg die für uns extra bei Ebay einen Tierarztbehandlungstisch ersteigert haben konnten wir uns schon persönlich per Telefon bedanken.

 

Liebe Grüße an alle Tierfreunde und Unterstützer unserer Tierschutzarbeit in Lettland.

 

Tierschutzverein Madonas DAB

Mirko Höhnisch

Foto zur Meldung: Spende für Lettland angekommen
Foto: Spende für Lettland angekommen

Dicke Spende

(15. 11. 2017)

Am Freitag, den 10.11.2017 besuchte uns Frau Buber aus Zühlsdorf, um auch in diesem Jahr das Tierheim mit einer Spende zu unterstützen. Wir konnten uns über 500,00 € freuen, verpackt in einer netten Karte, die wir hier sehr gerne veröffentlichen.

An dieser Stelle nochmals herzlichsten Dank dafür und für die Zukunft ein erfülltes Rentnerleben und beste Gesundheit!

 

 

Foto zur Meldung: Dicke Spende
Foto: Dicke Spende

Tyson aus Angermünde sagt DANKE!

Tyson, der Fundhund vom 20.08.2017, der in einem erbärmlichen Zustand aufgefunden wurde, bringt inzwischen 26,5 kg auf die Waage. Es geht ihm verhältnismäßig gut und er nutzt jede  Gelegenheit, um sich von Mitarbeitern oder "Ehrenamtlern" streicheln und knuddeln zu lassen.

Durch den Spendenaufruf des Uckermärker Anzeiger gingen 1.885,00 € für Tyson bei uns ein, die zur medizinischen Versorgung des Hundes genutzt wurden. Neben seiner erheblichen Unterernährung und dem Umstand, dass er stark "ausgetrocknet" war, hatte er ein sehr schlimmes Othämatom (Blutohr), dass eigentlich hätte operativ entfernt werden müssen. Der Tierarzt entschied sich jedoch dagegen, da er eine Narkose, in diesem Zustand nicht überlebt hätte.

Alternativ wurde er wie folgt behandelt:

- tägliche Infusion wegen starker Exsikose

- tägliche Punktierung und Säuberung des li. Ohres wegen des Blutohres

- Gabe von Antibiotika

Diese Medikamente erhält er weiterhin:

- Gabe von Leberschutzpräparaten wegen Leberfunktionsstörung

- hochwertiges Spezialfutter

- Gabe eines Geriatrikum (Doppelherz für den Hund) auf Grund des hohen Alters und des zunehmenden Verfalls

- gelegentliche Ohrpflege

Tyson ist ein toller und dankbarer Hund, den jeder Mitarbeiter hier in sein Herz geschlossen hat. 

Wir sind stolz, ihn so gut aufgepäppelt zu haben, denn viel Hoffnung bestand im August nicht. 

Wir hoffen, dass das eingeschaltete Veterinäramt in Prenzlau den  Halter  zur Verantwortung zieht!!!!

Das Tierheim-Team wird nach wie vor um ihn bemüht sein, ihm alle Pflege und Fürsorge zuteil werden lassen, die möglich ist. Wir suchen weiterhin ein neues Zuhause für ihn!

 

 

Foto zur Meldung: Tyson aus Angermünde sagt DANKE!
Foto: Tyson aus Angermünde sagt DANKE!

Heuspende

(14. 11. 2017)

Da machten unsere Ziegen, Schafe und Kühe aber große Augen, als eine riesige Fuhre Heu auf dem Gnadenhof abgekippt wurde.

Diese großzügige Futterspende kam vom  Stadtgut Birkholz .

 

Herzlichen Dank dafür!

Foto zur Meldung: Heuspende
Foto: Heuspende

Tiere ganz nah

(12. 10. 2017)

Heute besuchte uns die 2. Klasse der Grundschule Panketal. Man merkte, dass sich Lehrer und Schüler sorgfältig auf diesen Ausflug vorbereitet hatten. Sehr diszipliniert und wissbegierig sahen sie sich alle Tiere im Tierheim an und stellten im Anschluss viele Fragen, vorwiegend über die Tiere im Tierheim, die unsere Frau Witthuhn gerne beantwortete.

Wir danken den Schülern und freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

 

 

Foto zur Meldung: Tiere ganz nah
Foto: Hat es euch gefallen? Eine deutliche Antwort ;-)

Woche des Tierschutzes 2017

(08. 10. 2017)

Am 04. Oktober startete die Woche des Tierschutzes traditionell mit der Fotoausstellung, dieses Jahr in Joachimsthal. Der Teilmarktleiter Herr Volker Behr und die Filialleiterin Frau Richter begrüßten dazu die Vertreter des Tierschutzverein Niederbarnim e.V. Herrn Henning und Herrn Ehlert. Unter dem Motto "Nicht süß sondern gequält" will der Verein auf Qualzuchten aufmerksam machen, die uns  leider jeden Tag auch im Bereich der Haustiere begegnen. Zu kurz gezüchtete Nasen, flache Augenhöhlen, bullige Körper... die Liste ist lang und all das, weil der Mensch seine Vorstellung von schön oder produktiv durchsetzt, ohne an die Folgen und Leiden der Tiere zu denken.

Der Vortrag von Frau Frau Pfister, Mitglied der Bundestierärztekammer in Berlin zeigte deutlich, was diese Zuchten für die Tiere bedeuten, welche Anstrengungen schon dagegen unternommen wurden und das erste Erfolge zu verzeichnen sind.

Den Abschluss der Woche des Tierschutzes bildete der Besuch bei Bauer Dr. Peters in Löhme. Es bedurfte einer langen Probezeit, bis ihm der Spagat zwischen Tierwohl und Effektivität gelang. Seine Tiere, egal ob Bullen, Gänse oder Hähne wachsen artgerecht auf, haben viel Fläche für Bewegung und werden natürlich und gesund ernährt. 

Damit beweist er, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! 

Foto zur Meldung: Woche des Tierschutzes 2017
Foto: Woche des Tierschutzes 2017

Besuch der 1. Klasse der Grundschule Panketal

(08. 10. 2017)

16 Erstklässer der Grundschule Panketal waren zu Besuch im Tierheim, um sich nicht nur die Katzen und Hunde anzusehen, sondern auch viele Fragen rund um die Haltung und Eigenheiten der Tiere zu stellen. Wie oft muss man das Klatzenklo säubern, wie oft muss ich mit einem Hund spazieren gehen, kann ein Kaninchen alleine gehalten werden...

Frau Witthuhn beantwortete den Kindern all ihre Fragen und so vergingen die 1,5 Stunden wie im Fluge.

Das Tierheim bekam eine Spende von 10 € und Spielzeug für die Tiere.

Wir bedanken uns dafür und für das sehr disziplinierte Verhalten während des gesamten Rundgangs!

Foto zur Meldung: Besuch der 1. Klasse der Grundschule Panketal
Foto: Besuch der 1. Klasse der Grundschule Panketal

Schnelles Feedback

(21. 09. 2017)

Ich wollte ein erstes kurzes Feedback geben.

 

Vielen Dank für das freundliche Treffen gestern.

Mausi und Cookie haben sich schon gut eingelebt. Sie haben gestern das Haus gründlich

untersucht und wie die Bilder belegen, anscheinend für gut befunden.

Sie fressen beide gut und haben auch die erste Nacht in meiner Nähe verbracht.

 

Wir werden uns weiter kennen lernen und ich glaube sehr fest

das sie sich hier wohl fühlen werden.

 

R.F.

Foto zur Meldung: Schnelles Feedback
Foto: Schnelles Feedback

Mars und Iriss

(21. 08. 2017)

Vor einiger Zeit berichteten wir über die beiden ausgesetzten Don-Sphynx Mars und Iriss. Sie konnten inzwischen vermittelt werden.

Nun erreichten uns die ersten Fotos und folgender Brief:

 

Hallo Herr Henning,

ich wollte Ihnen nur mal Bescheid geben, dass bei uns alles in bester Ordnung ist.

Mars und Iriss haben sich sofort wohl gefühlt und alles erkundet.

Es gab ein bisschen Geknurre und Gefauche, aber das war es auch schon!

Seit Sonntagabend ist wieder Normalzustand bei uns.

Heute lagen alle 4 das erste Mal zusammen unter ihrer Kuscheldecke.

Gestern wurde im Garten die Sonne genossen und schon mit den anderen beiden gespielt.

Beide sind extrem verschmust und fressen 3x am Tag große Portionen Dosenfutter und selbstgekochte Hähnchenbrust - sie haben auch schon etwas zugenommen.

Mars hat leider noch Durchfall, er bekommt Schonkost (nur noch Hähnchenbrust und Karotten) und wir hoffen, dass es ihm dann bald besser geht.

Anbei sende ich Ihnen ein paar "Beweisfotos". :)

Viele Grüße und noch einen schönen Tag!

J. H.

Foto zur Meldung: Mars und Iriss
Foto: Mars und Iriss

Tag der offenen Tür 2017

(17. 08. 2017)

Unser diesjähriger Tag der offenen Tür begann mit Regen. Trotzdem kamen viele Besucher, um das Tierheim und den Gnadenhof  zu sehen.

Mit Schirm und Regencape trotzten alle dem Nass von oben. Auch die Vierbeiner der Hundeschule und unsere Tiere ließen sich vom Wetter nicht den Spaß an den Vorführungen verderben.

Nach dem Mittag kam dann endlich die Sonne und so konnte auch die Führung im Gnadenhof trockenen Fußes erfolgen.

Auch in diesem Jahr bekamen wir viele Spenden. Aber noch schöner war, dass viele Tiere in ein neues Zuhause vermittelt werden konnten.

Allen Besuchern, Standbetreuern und Helfern ein herzliches Dankeschön!

Foto zur Meldung: Tag der offenen Tür 2017
Foto: Tag der offenen Tür 2017

Schatzsucher im Tierheim

(18. 07. 2017)

Den letzten Schultag vor den Zeugnissen nutzten die Schatzsucher der Robinsonschule, um unser Tierheim zu besuchen.

Frau Witthuhn führte die neugierige kleine Gruppe über das ganze Gelände und beantwortete alle Fragen rund um das Haustier.

Am Ende überreichte die Lehrerin Frau Zech im Namen der Schüler eine Futterspende, für die wir uns bei allen herzlich bedanken.

Allen Schülern und Lehrern wünschen wir schöne, erlebnisreiche und erholsame Ferien!

Foto zur Meldung: Schatzsucher im Tierheim
Foto: Schatzsucher im Tierheim

Charity Event für die Tiere

(12. 07. 2017)

Am 01.07.2017 veranstaltete das Cafèhaus Lottsche- See und "Octan76" ein Charity-Event zu Gunsten des Tierheim Ladeburg, bei dem es um Pferdestärken, Tempo, Bikes und Cars ging.

Oktan76 bezeichnen sich selbst als (sinn)losen Haufen Jung`s, die Spaß am Schrauben und Fahren, aber vor allem am Leben haben. Obwohl das Wetter nicht besonders einladend war, fanden viele Motorfans den Weg nach Klosterfelde.

So konnte uns Herr Korduan, im Namen der Cafèhaus Lottsche-See GmbH am 11.07.2017

488,44 €

für die Tiere

überreichen.

Dafür sagen wir allen Beteiligten herzlichen Dank!

 

Foto zur Meldung: Charity Event für die Tiere
Foto: Charity Event für die Tiere

Schüler zu Besuch

(06. 07. 2017)

Am 04.07.2017 hatte das Tierheim Besuch von Schülern der Karl-Sellheim-Schule aus Eberswalde.

15 Schüler ließen sich das Gelände und unsere Schützlinge zeigen.

Noch immer ist der Begriff "Tierheim" bei einigen Menschen  negativ behaftet. Um so erstaunter sind die meisten Besucher, wie großzügig und sauber nicht nur die Anlage, sondern auch die Unterkünfte für die Tiere sind.

Auch die Schüler hatten nur lobende Worte und stellten viele Fragen über die Arbeit unserer Mitarbeiter, die weit über die Versorgung der Tieren vor Ort hinaus geht.

Wir bedanken uns für einen angenehmen Vormittag und die Spende von Frau Berndt und wünschen allen erholsame Ferien!

Foto zur Meldung: Schüler zu Besuch
Foto: Schüler zu Besuch

Wölfe, Biber, Kormorane und Waschbären

(16. 06. 2017)

Am 15.06.2017 konnten wir den 1. Tierschutzbeauftragten des Landes Brandenburg, Stefan Heidrich bei uns begrüßen. Er war gekommen, um sich, wie auch über 30 interessierte Bürger ein Bild über die "Plage" von o.g. Tieren in Brandenburg zu verschaffen. Ausgerechnet einen Jäger, Herr Jörg Stendel, Vorsitzender des Jagdverband Bernau e.V., hatten wir für diesen Vortrag gewinnen können und sicher waren einige erstaunt, wieviel auch Jagd mit Tierschutz zu tun hat.

 

 

Foto zur Meldung: Wölfe, Biber, Kormorane und Waschbären
Foto: Wölfe, Biber, Kormorane und Waschbären

Pressemeldung

(22. 05. 2017)

Pressemeldung
19.05.2017
Bundestagsentscheid zur Pelztierhaltung und Schlachtung trächtiger Tiere
- Pelztierhaltung bleibt möglich; Haltungsbedingungen gesetzlich regelt
- Schlachtung im letzten Trächtigkeitsdrittel verboten; Schafe und Ziegen ausgenommen

 

Der Bundestag hat gestern einem Gesetzesentwurf der Großen Koalition zugestimmt, der gesetzliche Mindestanforderungen in der Pelztierhaltung sowie ein Verbot der Schlachtung trächtiger Tiere im letzten Trächtigkeitsdrittel vorsieht. Insbesondere bei der Pelztierhaltung kritisiert der Deutsche Tierschutzbund jedoch, dass kein generelles Verbot ausgesprochen wurde. Das Verbot der Schlachtung trächtiger Tiere begrüßt der Verband grundsätzlich. Allerdings ist aus Tierschutzsicht nicht nachzuvollziehen, warum Schafe und Ziegen von der Regelung ausgenommen sind. Dem Gesetzesentwurf zu beiden Punkten muss am 2. Juni noch der Bundesrat zustimmen.
„Das neue Gesetz zur Pelztierhaltung in Deutschland schreibt nun das gesetzlich fest, was eigentlich schon seit langem in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verpflichtend festgehalten war“, kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Dass die Regierungskoalition nicht dem Bundesratsentschluss gefolgt ist und so verpasst hat, mit einem strikten Verbot der Pelztierhaltung ein europaweites Signal zu setzen, ist enttäuschend.“ Und weiter zum Verbot der Schlachtung trächtiger Tiere: „Der Gesetzesentwurf ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Aus Tierschutzsicht ist jedoch nicht zu vertreten, warum Schafe und Ziegen von diesem Verbot ausgenommen sein sollen. Hier bedarf es dringender Nachbesserung.“

 

Neuregelung zur Pelztierhaltung
Die Anforderungen zur Haltung von Pelztieren, die bereits in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung vorgegeben sind, werden jetzt in Form eines Verbotes mit Erlaubnisvorbehalt in das Tiererzeugnisse-Handels-Verbotsgesetz überführt. Die verbesserten Haltungsbedingungen sind zwar damit gesetzlich festgeschrieben, die Pelztierhaltung als solche bleibt aber weiterhin möglich. Obwohl davon auszugehen ist, dass die verbliebenen sechs deutschen Nerzfarmen schließen müssen, weil sie bei Einhaltung der Vorgaben kaum wirtschaftlich betrieben werden können, bleibt eine Hintertür offen: Pelztierhalter könnten in Zukunft neue Farmen eröffnen, solange sie die Haltungsbedingungen erfüllen.

 

Verbot der Schlachtung trächtiger Tiere
Bisher war allein der Transport von hochträchtigen Tieren in den letzten 10 Prozent der Trächtigkeit verboten, nicht die Schlachtung selbst. Das Leid, das mit der Schlachtung trächtiger Tiere einhergeht ist groß: Der Transport stellt für die trächtigen Tiere eine erhebliche Belastung dar und letztendlich erstickt der teilweise bereits lebensfähige Nachwuchs bei der Betäubung des Muttertieres in der Gebärmutter. Ein Verbot der Schlachtung im letzten Trächtigkeitsdrittel ist daher ein richtiger Schritt. Aus Tierschutzsicht dürfen einzelne Tierarten jedoch nicht aus wirtschaftlichen Gründen von der Regelung ausgeschlossen werden. Eine tierschutzgerechte Regelung muss zudem anstelle von Notschlachtungen und zur Tötung im Seuchenfall bei trächtigen Tieren eine Euthanasie vorsehen. Neben einer verpflichtenden Trächtigkeitsuntersuchung vor dem Transport zum Schlachthof fordert der Deutsche Tierschutzbund ein nationales und EU-einheitliches Schlachtverbot für trächtige Tiere und entsprechende Rechtsvorschriften, die Sanktionen bei Verstößen festsetzen.

Foto zur Meldung: Pressemeldung
Foto: Pressemeldung

Treffen mit den Ordnungsämtern

(18. 05. 2017)

Am gestrigen Tag trafen sich Vertreter der Ordnungs- bzw. Bürgerämter unserer Vertragspartner im Tierheim, um Bilanz über die gemeinsame Arbeit im Umgang mit Fundtieren zu ziehen. Vor allem ging es um organisatorische Dinge und die Problematik der Information der Einwohner. Einige Partner haben schon seit 20 Jahren einen Fundtierbetreuungsvertrag mit unserem Tierheim. Sie konnten den "Neuen" viele Hinweise und Tipps geben.

Seit diesem Jahr betreuen wir auch die Stadt Angermünde mit ihren vielen Ortsteilen und die Stadt Gartz (Oder) mit ihren Gemeinden in der Uckermark.

Wir als Vorstand haben uns sehr gefreut, dass auch in diesem Jahr die Möglichkeit des persönlichen Kontakt so zahlreich genutzt wurde und danken allen Beteiligten für diesen konstruktiven Nachmittag!

 

 

Foto zur Meldung: Treffen mit den Ordnungsämtern
Foto: Treffen mit den Ordnungsämtern

Jahreshauptversammlung

(04. 05. 2017)

Am 20.04.2017 fand die Jahreshauptsammlung der Mitglieder unseres Tierschutzvereines statt.

Der Bericht des Vorsitzenden Herrn Henning spiegelte ein erfolgreiches Vereinsjahr 2016 wieder, in dem viel für den Tierschutz erreicht wurde. Ebenfalls positiv fiel der Finanzbericht des Vereines aus.

Im Verlauf des Abends wurden Änderungen in der Satzung

beschlossen und Frau Dr. Sewekow wurde in den Vorstand gewählt.

Über Einzelheiten können sich interessierte Mitglieder vor Ort informieren. Die Satzung wird demnächst auf unserer Homepage zur Einsicht oder zum Download eingestellt.

 

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung
Foto: Jahreshauptversammlung

Unterricht einmal anders

(04. 05. 2017)

20 Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Neuen Gymnasium Glienicke besuchten im Rahmen eines Seminarkrses mit dem Thema "Tierschutz" unser Tierheim und speziell den Gnadenhof. Der 2. Vorsitzende,  Herr OVR med. vet. Ehlert führte die Jugendliche zwei Stunden durch das Gelände unseres Vereines und wurde nicht müde, alle Fragen hinreichend zu beantworteten.

Zwischen den Schülern und dem ehemaligen Amtstierarzt fand ein reger Gedankenaustausch statt und als am Ende, mit einigen Tierheimhunden die ersehnte Gassirunde folgte, sprachen alle von einem gelungenen und lehrreichen Ausflug.

Wir hoffen, der Tag hat zu einer erfolgreichen Abschlussarbeit beigetragen und bedanken uns herzlich für so viel Interesse für die Tiere und unsere Arbeit.

Foto zur Meldung: Unterricht einmal anders
Foto: Gassirunde mit Haevy ind Spiky

Tierschutzpreis für den Niederbarnim Verein

(24. 04. 2017)

Das Tierheim Ladeburg wurde mit dem diesjährigen Tierschutzpreis ausgezeichnet. Vergangenes Jahr feierte das Tierheim sein 25 jähriges Jubiläum. Dieser Preis stellt einen Höhepunkt des Tierschutzvereins Niederbarnim e.V. da, welcher für sein jahrelanges Engagement für den Schutz der Tiere geehrt wurde. Von der Dezernentin erhielt das Tierheim Ladeburg ein wundervolles Gemälde von der Künstlerin Gudrun Sailer sowie einen Scheck im Wert von über 300 Euro.

Foto zur Meldung: Tierschutzpreis für den Niederbarnim Verein
Foto: Tierschutzpreis für den Niederbarnim Verein

Danke für ehrenamtliche Arbeit

(07. 02. 2017)

Seit vielen Jahren lädt der TSV Niederbarnim engagierte Tierschützer ein, die sich um freilebende Katzen im Barnim kümmern, um ihnen für ihre kontinuierliche Arbeit zu danken.

Dabei geht es nicht nur um die Fütterung sondern die Tiere werden eingefangen, im Tierheim kastriert und wieder an ihren vertrauten Fundort zurück gebracht. Dort werden sie von den Katzenliebhabern gefüttert, beobachtet und bei Erkrankung zur Behandlung ins Tierheim gebracht.

Alle Helfer machen diese Arbeit schon seit vielen Jahren und der stetige Rückgang der Population wild lebender Katzen zeigt den Erfolg ihrer Bemühungen!

 

 

 

Foto zur Meldung: Danke für ehrenamtliche Arbeit
Foto: Danke für ehrenamtliche Arbeit

Post von Rosa

(03. 02. 2017)

 

Liebes Tierheim

Hier ist Eure ehemalige Mitbewohnerin „Rosa“. Ich war bei Euch von März 2016 – Januar 2017.
danke, dass Ihr mir so lange ein gutes „Zuhause“ gegeben habt.
Nun habe ich wieder eine neue Familie. Ich wohne jetzt in einem kleinen Dorf mit einem riesigen Grundstück zum Rennen und Entdecken, was denkt ihr wie schnell ich spurten kann kann.
Meine Menschen lieben mich gaanz doll! Es gibt Leckerlies und Kaustangen, die ich sehr mag.
Am meisten Spaß habe ich bei meinen „Waldrunden“ und quer feldein zu laufen und dort Löcher zu buddeln. Da habe ich auch schon erfolgreich Mäuse ausgegraben. Im Wald stöberte ich Hasen und Rehe auf. Schade nur, dass die Leine dran war. Ich kann super „Spur“ gehen.
Ich war auch sogar einkaufen. Das muss ich Euch erzählen, da gibt es Läden speziell für uns Tiere. Ja! ich habe ein Rinderohr gekauft und ganz schnell aufgegessen. Versteh ich gar nicht, warum alle rundherum darüber so gelacht haben.
Morgens nach dem ersten Toilettenausgang darf ich bei Frauchen im Bett kuscheln…. das ist sooo entspannend…. auch das Toben und Ring holen…. den gebe ich aber nur im Tausch gegen Leckerlie heraus ;-)). Herrchen hatte letztens seinen Handschuh verloren. Da hielt er mir den einen hin…. Ich stutzte kurz, aber dann habe ich ihn wiedergefunden. Daraufhin gab es sehr viel Lob.
Ich bin sogar schon auf einem zugefrorenen See gelaufen aber nur am Rand, die Menschen haben gesagt das ist besser so.
Ich kann auch gut aufpassen und freu mich auch über Besuch.
So, nun muss ich zu meiner Abendrunde, denn danach gibt’s lecker „Fressie“ und dann Entspannung
Ich bin hier glücklich und meine Menschen auch.

Zu Hause rein, Treppe rauf, ein Schlafkörbchen gefunden, angekommen.

EURE ROSA

Foto zur Meldung: Post von Rosa
Foto: Post von Rosa

Party - auch für die Tiere

(02. 02. 2017)

Uns erreichte per Mail die Nachricht, dass Fr. Petra F. aus Panketal auf ihrer Party Geld für unser Tierheim gesammelt und überwiesen habe.

Gestern verzeichneten wir auf unserem Konto ein Plus von 240,- €, für das wir uns auch auf diesem Wege bei allen Beteiligten bedanken!

Ein großes Dankeschön, im Namen unserer Tiere, geht an:

Linda, Burki, Gabi, Jörg, Andrea, Uwe, Simone, Uwe, Birgit, Werner, Karla, Volker, Regina, Marion, Hendrik, Oma und natürlich an Petra!

Foto zur Meldung: Party - auch für die Tiere
Foto: Party - auch für die Tiere

Schulausflug

(23. 01. 2017)

Am 19.01.2017 besuchte uns die 5. Klasse (Förderstatus "Lernen")der Marianne-Buggenhagen-Schule Berlin - Buch. Es war eine kleine überschaubare Gruppe von 4 Schülern - 2 waren leider krank geworden.

Aus den Erzählungen erfuhren wir, dass fast alle mindestens 1 Tier zu Hause haben.

Hier konnten sie sehen, dass Tiere nicht nur Freude, sondern auch Arbeit machen und der Beruf des Tierpflegers sehr wenig mit Streicheln und Bespielen der Tiere zu tun hat.

Trotzdem hatten sie bei uns viel Spaß und schwärmten am Ende vor allen von den vielen Zwergkaninchen und unserem Mops.

Als Dankeschön hatten die Schüler für uns hübsche Lesezeichen gebastelt.

Vielen Dank dafür!

Foto zur Meldung: Schulausflug
Foto: Schulausflug

Eine schöne und hilfreiche Geste

(23. 01. 2017)

Am 18. Januar besuchte uns Familie Schwerdtner, um uns mit einer großen Spende von 530,00 € zu überraschen. Mutter Anja hatte Ihre Geburtstagsgäste um Spendengeld statt Geschenke zu ihrem runden Geburtstag gebeten. 

Aber nicht nur  unsere Tiere wurden bedacht, genausoviel bekommt das Kinderhospiz in Pankow, um noch viele Wünsche erfüllen zu können.

Wir sagen auf diesem Wege noch einmal vielen Dank!

 

Foto zur Meldung: Eine schöne und hilfreiche Geste
Foto: Eine schöne und hilfreiche Geste

Danke allen fleißigen Spendern

(07. 12. 2016)

Wir bedanken uns bei allen Tierfreunden für die zahlreichen Sach- und Geldspenden, die uns das ganze Jahr über erreichten. Damit unterstützen Sie nicht nur die Versorgung unserer tierischen Bewohner sondern auch wir als Mitarbeiter fühlen uns anerkannt und wertgeschätzt.

Wie jedes Jahr überreichte uns Fr. Buber eine Spende für unser Tierheim. Die Arztpraxis sammelt das ganze Jahr über Geld, um die unterschiedlichsten Tierschutzvereine zu unterstützen. Aus diesem Topf erhielten wir stolze 200,00 €.

Auch Dr. Ruhnke übergab uns 200,00 €. Er verzichtete auf Geschenke und bat seine Gäste statt dessen um eine Spende für unsere Einrichtung.

Diese beiden sollen nur stellvertretend für all jene benannt sein, die uns mit solch uneigennützigen Aktionen unterstützen.

Wir sagen herzlichen Dank im Namen unserer Schützlinge!

Foto zur Meldung: Danke allen fleißigen Spendern
Foto: Danke allen fleißigen Spendern

Wandertag

(07. 12. 2016)

Am 02. Dezember besuchten uns 8 Schüler der 5. Klasse der Johanna-Schule Bernau.

Foto zur Meldung: Wandertag
Foto: Wandertag

Vorstellung des Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum

(13. 10. 2016)

Ganz in unserer Nähe, in Tempelfelde, befindet sich das Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Felidae, das liebevoll von Herrn DVM Renato Rafael und der Tierärztin Frau Grasnick geführt wird.

Im Rahmen unserer Tierschutzwoche hielt Herr Rafael im Vereinshaus einen Vortrag über die Haltung von Großkatzen im Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum.

Er erzählte sehr anschaulich, wie 1993, mit der Übernahme eines schwarzen Pumas, alles begann und ihm im Laufe der Jahre immer mehr Großkatzen in Obhut gegeben wurden.

In Tempelfelde, auf seinem Privatgrundstück, entstand eine wunderschöne, parkähnliche Anlage, in der die Öffentlichkeit seit 01.06.2015 die verschiedensten, seltenen Arten von Großkatzen sehen kann und während einer Führung viel Wissenswertes über sie erfährt.

Die beiden Tierärzte kümmern sich im Artenschutzzentrum um  das Überleben und die Erhaltung von Großkatzen , die vom Aussterben bedroht sind.

Felidae arbeitet erfolgreich an 4 europäischen Zuchtprogrammen mit, um den Artenschutz zu gewährleisten.

Zur Zeit befinden sich 41 Großkatzen, zu denen auch der Brandenburger Tiger Diego und seine Partnerin Heike gehören sowie 16 Tiere aus Nachzuchten auf dem Gelände.

Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit!

Und Angesichts der hohen Unterhaltskosten sind Spenden sehr willkommen!

 

 

Foto zur Meldung: Vorstellung des Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum
Foto: Vorstellung des Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum

Besuch einer Schweinemastanlage

(12. 10. 2016)

Am 06.10.2016 trafen sich interessierte Tierschützer im Tierheim, um gemeinsam die Schweinemastanlage der Familie Hauser in Lanke zu besichtigen.

2010 begann das Gut Lanke mit der Schweinemast. In großen Boxen stehen  40 - 50 Tiere, denen mit den Außenboxen viel Platz zur Verfügung steht. Insgesamt sind in 2 Ställen je 500 Tiere untergebracht. Herr Hauser ist stolz, dass der gesamte Betrieb ökologisch bewirtschaftet wird und die Mastanlage das Bio - Siegel und CE Kennzeichen sowie das zertifizierte Tierschutzlabel trägt.

Herr Hauser beantwortete alle Fragen sehr offen, erläuterte auch aus seiner Sicht das Für und Wider heutiger Mastanlagen unter dem Aspekt des Tierschutzes und  wünschte sich einen offenen Umgang mit den Behörden und Tierschützern.

Tag der offenen Tür

(15. 08. 2016)

 

Noch vor 10 Uhr trafen die ersten Gäste ein. Bis 16 Uhr kamen an die 250 Besucher, die sich über das Tierheim und seine Bewohner informieren, oder einfach einen schönen Tag bei uns verbringen wollten.

Die Mitarebieter im Katzen- und Hundehaus standen Rede und Antwort, der Tierarzt beantwortete viele Fragen rund um Haltung und Gesundheit der tierischen Lieblinge, die Teilnehmer der Hundeschule zeigten in 2 Vorführungen, was ihre Vierbeiner alles können und wieviel Spaß man bei ihrer Erziehung haben kann. Viele Besucher, die ihre Hunde, auch einige ehemalige Bewohner aus dem TH, mitgebracht hatten, ließen diese am Hundeparcour teilnehmen, der allen Zuschauern viel Spaß bereitete.

Unsere Ziege Maggy und der Ziegenbock vom Zickenschulze genossen die leckeren Gräser und Möhren, die sie von allen Seiten bekamen und auch die Kinder vergnügten sich bei Eis und Hüpfburg.

13 Tiere fanden an diesem Tag ein neues Zuhause und viele Sach- und Geldspenden wurden uns übergeben, für die wir hier noch einmal herzlichen Dank sagen.

Ebenfalls bedanken wir uns bei unseren ehrenamtlichen Helfern, bei DJ Ingo, bei Tobi's Gastroservice, dem Verein der Rattenfreunde Deutschland und dem "Eismann" Herrn Rühl         für ihre tatkräftige Unterstützung.

Foto zur Meldung: Tag der offenen Tür
Foto: Tag der offenen Tür

Warum will meine Familie mich nicht ?

(15. 08. 2016)

Unser diesjähriger "Tag der offenen Tür" begann mit einer unschönen Entdeckung. Am Tierheimeingang saß eine kleine, ca. 5 Monate alte Terrierhündin, angebunden mit einer riesiegen Schleppleine am Eingangsschild.

Bevor die Feierlichkeiten begannen, wurde sie von unserem  Tierarzt und den Mitarbeitern untersucht und versorgt. Nun ermittelt das Veterinäramt.

Vielleicht kann jemand Hinweise geben, denn solch eine Art, sich eines Tieres zu entledigen ist einfach nur feige und herzlos.

Foto zur Meldung: Warum will meine Familie mich nicht ?
Foto: wer macht sowas?

Ein besonderes Geschenk

(28. 07. 2016)

Am 27.07.2016 konnten wir uns über eine Spende ganz besonderer Art freuen:

Frau Dr. Bärsch hatte, anlässlich ihres 65. Geburtstages, ihre Gäste , statt eines Geschenkes, um eine Spende für die Katzen im Tierheim gebeten. Ihre Enkel bastelten für diesen Zweck eine tolle Spendenbox, die am Ende mit 560,- Euro gefüllt war.

Bei der persönlichen Übergabe und der anschließenden Führung durch das Tierheim erzählte Frau Dr. Bärsch, dass sie Katzen schon seit ihrer frühesten Jugend liebt und auch immer welche besaß. Zwei Katzen aus unserem TH leben schon seit einiger Zeit bei ihrer Tochter.

Wir sagen an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für den angenehmen Vormittag und die großartige Spende!

Foto zur Meldung: Ein besonderes Geschenk
Foto: Ein besonderes Geschenk

Wie kam ich zu einem Tigerbaby

(17. 06. 2016)

Am gestrigen Abend kamen ca. 70 Gäste in unser Vereinshaus, um die ungewöhnliche Geschichte des Tigerbabys Diego aus erster Hand zu hören.

Aber bevor es los ging, gratulierten Herr Henning und Herr Ehlert Frau Dr. Tesch zum diesjährigen Tierschutzpreis, mit dem sie vom Landkreis geehrt wurde.

 

Frau Dr. Doris Tesch, die den Kleinen Tiger die ersten 3 Monate in ihrer Obhut hatte, erzählte sehr anschaulich über seine Entwicklung vom,  mehr tot als lebendigen kleinen Fellknäuel im Körbchen, bis zum heute stattlichen Tiger, mit nicht mal einem Jahr.

Belebt wurde der Bericht mit zahlreichen Fotos und einem Film, bei denen die Zuschauer auch einen kleinen Einblick in Privatleben der Familie bekamen.

Dass ein Tigerbaby im Wohnzimmer spielt, mag zwar merkwürdig erscheinen, sieht man aber, wieviele tierische Zwei- und Vierbeiner  sich bei Familie Tesch im Wohnbereich tummeln und bestens miteinander auskommen, wundert man sich nicht mehr.

Diego wohnt inzwischen im Wildkatzengegehe in Tempelfelde.

Natürlich werden wir uns auch in Zukunft nach ihm erkundigen.

Am 06.10.2016 gibt es über ihn den nächsten Vortrag. Dann vom Veterinärmediziner Herrn Rafael, der das Filidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum leitet.

Wir danken Frau Dr. Doris Tesch, ihrer Tochter Lisanne und Renè von Bernau Live für diese gelungene Veranstaltung.

Foto zur Meldung: Wie kam ich zu einem Tigerbaby
Foto: Wie kam ich zu einem Tigerbaby

PS - Lotterie unterstützt das Tierheim

(10. 06. 2016)

Bei der Aufteilung des örtlichenZweckertrages aus dem Lotteriesparen wurde auch der Tierschutzverein Niederbarnim bedacht.

Während einer Veranstaltung im Sparkassenforum Eberswalde wurde dem Vorstand am 26.05.2016 symbolisch ein Scheck über 1.960,00 € überreicht.

 

Foto zur Meldung: PS - Lotterie unterstützt das Tierheim
Foto: PS - Lotterie unterstützt das Tierheim

Golfen für die Tiere

(09. 06. 2016)

Zum 3. Mal veranstaltete die Mercedes-Benz-Niederlassung Berlin und die Malerbetriebe Kind aus Bernau beim Prerndener Golfclub ein Wohltätigkeitsturnier zugunsten der clubeigenen Golfjugend und des Tierheims Ladeburg.

Viele Besucher kamen bei strahlendem Sonnenschein, um den 39 Golfpaaren beim Turnier zuzusehen.

Am Ende konnten Sebastian Wernicke und Oliver Kind  1.200,- € für die Golfjugend und 2.000,- € ​für das Tierheim überreichen.               Herr Henning, als Leiter des Tierheimes, nahm den Scheck entgegen und dankte mit den Worten " das Tierheim ist natürlich happy, dass an uns gedacht wurde".

 

Foto zur Meldung: Golfen für die Tiere
Foto: Golfen für die Tiere

Treffen mit den Ordnungsämtern

(20. 05. 2016)

Am 19.05.2016 fand das jährliche Treffen mit den Ordnungsämtern  unseres Betreuungsbereiches statt.

In einer ungezwungenen Runde äußerte sich Herr Henning, Vorsitzender des TSV und Leiter des Tierheims, lobend über die gute Zusammenarbeit zwischen dem Tierheim und den Ordnungsämter und wies auf den zu verzeichnenden Rückgang der Fundtiere in der gesamten Region hin. Von denen können ca. 90 %  ihrem Halter zurück gegeben werden. Ein Indiz dafür, dass immer mehr Besitzer ihre Hunde und Katzen chipen lassen, der Großteil der Bevölkerung verantwortungsvoll mit herrenlosen Tieren umgeht und sich Dank der Medien und Portale Informationen blitzschnell verbreiten.

Alle Teilnehmer waren sich einig, die gute Zusammenarbeit weiter zu vertiefen und so schloss sich, nach einem regen Gedankenaustausch noch eine Führung durchs Tierheim an.

Foto zur Meldung: Treffen mit den Ordnungsämtern
Foto: Treffen mit den Ordnungsämtern

Schüler der Robinsonschule zu Besuch

(13. 05. 2016)

Am 28.04.2016 besuchte uns wieder eine Klasse der Robinsonschule, um sich das Tierheim anzusehen, Fragen zum Arbeitsalltag zu stellen und Interessantes über die Tiere zu erfahren.

Das Wetter spielte mit und so verging die Zeit wie im Flug.

Tierheimführungen werden von uns auf Anfrage gerne durchgeführt.

Oft sehen wir den Einen oder Anderen später als Schulpraktikanten wieder.

Foto zur Meldung: Schüler der Robinsonschule zu Besuch
Foto: Schüler der Robinsonschule zu Besuch

Neues aus dem Tierheim Lettland

(12. 05. 2016)

Auch in Lettland wurde ein Tierheimfest gefeiert. Dazu erreichte uns dieser Brief und die folgenden Fotos:

Madonas Tierschuttzverein feiert 5 jähriges Jubiläum !

​Am Sonnabend, dem 23.04.2016 luden wir, wie jedes Jahr, unsere Unterstützer und Ehrenamtlichen zu unserem jährlichen Treffen ein.

 

Dies war ein besonderer Tag, da wir vor 5 jahren unseren Tierschutzverein gegründet haben. Das Wetter bot, wie immer im April, alle seine Möglichkeiten auf, um unsere Einsatzbereitschaft zu testen.Trotz Kälte, Sonne, Regen und Hagel waren wieder zahlreiche Helfer erschienen.

Es wurden wieder allerlei wichtige Arbeiten verrichtet. Z. B. musste Brennholz für den nächsten Winter trocken gelagert, die Außenanlagen in Ordnung gebracht und die Winterschäden repariert werden.

Großzügige Spenden, wie ein großer Topf Soljanka, eine große Torte und die mitgebrachten Leckereien für unsere Tiere, rundeten den Tag erfolgreich ab.

Bis vor 5 Jahren gab es in Madona weder ein Tierheim, noch einen Tierschutzverein, der sich um geschundene, gequälte und alleingelassene Hunde und Katzen kümmerte.

Die verantwortlichen kommunalen Politiker schauten weg und interessierten sich nicht für die, seit 2003 in Lettland vorhandenen Tierschutzgesetze.

Die brutale Praxis der Beseitigung dieser hilflosen und verlassenen Geschöpfe und die Untätigkeit der verantwortlichen Kommunen gab uns den Ausschlag, einen artgerechten und sicheren Ort für die so in Bedrängnis geratenen, herrenlosen Tiere zu errichten.

Seit der neuen Errichtung unseres Tierheims, Anfang 2015, steigt unser Ansehen in ganz Lettland. Dies spiegelt sich auch in den steigenden Besucherzahlen wider. Es hat sich in ganz Lettland herumgesprochen, dass bei uns die aufgenommenen Tiere bis zur Vermittlung in Sicherheit sind. Die in Lettland üblichen Euthanasien in Tierheimen, um freie Plätze zu schaffen, lehnen wir ab. Dies bringt uns bei einigen politischen Verantwortlichen natürlich nicht viel Freunde ein.Trotzdem stellen wir fest, dass diese Kritiker, die ihr altes stalinistisches Denken noch nicht ablegen können, immer weniger werden.

Wir danken, wie immer, von ganzem Herzen all denjenigen, die an unsere Arbeit geglaubt haben und mit ihren großzügigen Sach- und Geldspenden unsere Tierschutzarbeit mit unterstützen.

 

Ihr Tierschutzverein Madonas "DAB"

 

Foto zur Meldung: Neues aus dem Tierheim Lettland
Foto: Neues aus dem Tierheim Lettland

Neues von Jacky

(14. 04. 2016)

Hallo liebes Ladeburger TH-Team!

 

Nun ist Jacky schon fast ein halbes Jahr bei uns und es könnte nicht schöner sein :) Jacky geht es sehr gut, der Tierarzt ist besonders zufrieden mit seinen Zähnen und auch der erste Impftermin unter neuer Aufsicht ist v llig problemlos verlaufen. Sein Fell ist sehr schön rausgewachsen und selbst baden (unsere Hundewiesen sind sehr schlammig

zurzeit) ist nie ein Drama. Er ist sogar eine richtige Kuschelnase geworden, am liebsten auf der Couch oder im Bett.

 

Er hält uns mit seiner Wanderbegeisterung gut auf Trapp, die Neujahrswanderung von 20km hat er locker mitgemacht, er ist sogar die ganze Zeit vornweg gelaufen und hat unseren Weg ausgesucht. Bei allen Familienfeiern war er bisher dabei und er liebt es sich unter den Esstisch zu F  en aller zu legen und dort zu schlafen, allgemein ist er ein richtiger Besuchsfan geworden, egal wie voll die Wohnung ist.

Mit kleinen Kindern (wir haben ein paar auf der Hundewiese) haben wir vorsichtige Annäherungen gemacht und er ist richtig geduldig mit ihnen geworden. Streicheln darf ihn auch mittlerweile jeder, wenn wir ihm erlauben Fremde zu begrüßen, ist er immer fröhlich und freundlich. Er macht alles mit und scheint auch Freude daran zu haben, jedenfalls wird bei jeder Gelegenheit zum Spielen augefordert.

Zum Glück sind hier in Chemnitz auch die Gastwirte sehr entspannt und so ist er wirklich fast immer dabei!

 

Wir sagen nochmals DANKE!, dass wir Jacky adoptieren durften, er ist einfach der beste Hund, den man sich vorstellen kann.

Liebe Grüße aus Chemnitz,

P. Leibelt, S. Goebel & Jacky

Foto zur Meldung: Neues von Jacky
Foto: Neues von Jacky

Ein Ausflug ins Tierheim

(12. 04. 2016)

Heute besuchten uns 6 Schüler der Klasse Mobile der Robinsonschule. Viel Futter für die Tiere hatten sie in ihren Rucksäcken, wofür wir nochmal herzlich DANKE sagen.

Vor allem die Hunde hatten es den 6 Interessierten angetan - kein Wunder, hat doch fast jeder von ihnen einen vierbeinigen Freund zu Hause. Die Schüler hatten viele Fragen und Jerome hätte am liebsten alle Hunde "gekauft".

Auch uns hat diese Führung sehr gefallen, vor allem auch, weil alle sehr diszipliniert und rücksichtsvoll waren.

​Liebe Mobile Klasse, vielen Dank für Euren Besuch und die hübsche Dankeskarte! Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns bei unserem Frühlinhsfest im Tierheim wiedertreffen, dann ist richtig was los!

Foto zur Meldung: Ein Ausflug ins Tierheim
Foto: Ein Ausflug ins Tierheim

Kater Gunther

(29. 03. 2016)

Hallo,

 

wir haben vor ungefähr einem Jahr den Kater Gunther zu uns geholt. Nun kann ich ihnen kurz erzählen, wie er sich eingelebt hat. Er ist ein sehr verschmuster Kater. Sehr zutraulich und weicht mir nicht mehr von der Seite. Der Anfang war etwas holprig, er war sehr ängstlich und hat sich immer wieder irgendwo verkrochen. Nach einiger Zeit hat er sich eingelebt und sein Revier voll und ganz für sich eingenommen. Ich bin sehr glücklich mit ihm und freue mich jeden Tag, dass er bei mir ist und ich ihm ein gutes zu Hause geben kann.

 

Mit freundlichen Grüssen

R. B.

Foto zur Meldung: Kater Gunther
Foto: Kater Gunther

Besuch in der Villa Frida

(29. 03. 2016)

Karfreitag, den 25.03.2016 war der Tierschutzverein Niederbarnim zum Tag der offenen Tür in der Villa Frida eingeladen.

Mit den beiden Zwergkaninchen Flecki und Felix im Gepäck ging es nach Stolzenhagen.

Obwohl das Wetter so garnicht mitspielte, kamen viele Familien, um das "grüne Klassenzimmer" kennenzulernen.

Unsere Kaninchen ließen sich von allen Kleinen geduldig streicheln und dankten so für die Futterspenden, die statt Eintritt entrichtet wurden.

Wir danken allen spendenfreudigen Besuchern und freuen uns, wenn wir Sie bei uns im Tierheim zum Frühlingsfest, am 08. Mai begrüßen können.

 

Foto zur Meldung: Besuch in der Villa Frida
Foto: Besuch in der Villa Frida

25 Jahre TSV Niederbarnim e.V.

(09. 02. 2016)

Am 05.02.2016 hieß der TSV Niederbarnim e.V. zu seiem  Jubiläum 60 geladene Gäste willkommen. Frau Britta Stark - Parlamentspräsidentin des Landtages Brandenburg, Herr Dr. Helmuth Markov - Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg und Frau Renate Seidel - Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbund, um nur einige zu nennen, sprachen dem TSV Niederbarnim in ihren Reden Respekt und Annerkennung für die geistete Arbeit aus. Hervorgehoben wurde die stetige Weiterentwicklung des Vereines mit seinen 345 Mitgliedern, und die Zuverlässigkeit als Vertragspartner für mehr als 100 Städte und Gemeinden für die Aufnahme, Unterbringung und Vermittlung von Fundtieren.

Viele Gäste dankten mit Geld- und Sachspenden.

Persönlich geehrt wurden von Frau Renate Seidel, Herr Frank Ehlert mit der Goldenen Nadel und Frau Swaantje Lindert mit der Bronzenen Nadel des Deutschen Tierschutzbundes.

Die Ehrenmitgliedschaft wurde dem Vorsitzenden des TSV, Herrn Frank Henning verliehen und Herr Stefan Palczynki wurde für seine jangjährigen Verdienste ausgezeichnet.

Mit einem kleinen Imbiss und herzlichen Gesprächen ging diese denkwürdige Feier zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten! 

Foto zur Meldung: 25 Jahre TSV Niederbarnim e.V.
Foto: 25 Jahre TSV Niederbarnim e.V.

Schwein gehabt!

(09. 02. 2016)

Die kleinen, ausgesetzten Minischweine fanden pünktlich zum 25. Jahrestages des Tierschutzvereins ein neues Zuhause.

Familie Gabriel hatte die Geschichte im Internet verfolgt und sich mit dem Tierheim in Verbindung gesetzt. Diese Beiden hatten es ihnen, beim 1. Besuch sofort angetan und so setzten sie alle Hebel in Bewegung, um den Tieren ein artgerechtes Zuhause vorzubereiten.

100qm Auslauf und ein schicker neuer Stall stehen den Borstentieren auf dem Grundstück zur Verfügung. Vorab kontrollierte das Veterinäramt und gab grünes Licht für den Umzug.

Am 05.02.2016 war es soweit. Nach einer kurzen, aber herzlichen Begrüßung mit Leckereien ging es in die Transportboxen und ab in die neue Heimat.

Wir wünschen der Familie und den beiden Schweinchen eine tolle, erlebnisreiche Zeit und hoffen bald die ersten Neuigkeiten von ihnen  zu hören.

Machts gut Rudi und Eberhard!

Foto zur Meldung: Schwein gehabt!
Foto: Schwein gehabt!

DANKE

(20. 01. 2016)

Am Freitag, dem 15.Januar 2016 lud der Vereinsvorstand seine aktiven Mitglieder und alle die sich ehrenamtlich im Tierheim und Tierschutzverein engagieren, zu einem jährlichen Treffen ein, um ihnen Dank für ihre geleistete Arbeit zu sagen!

Wer uns schon mal  im Tierheim besuchte, dem sind sicherlich vor allem die Frauen aufgefallen, die eifrig von 12 Uhr, bis oft zum Feierabend, unsere Vierbeiner spazieren führen. Und das täglich - bei Sonne, Regen und Frost. Sie und andere Helfer sind diejenigen, die unsere Veranstaltungen organisieren, wie Frühlings-,Sommer- , Weihnachtsfest, die Bunkerführungen,  Abholung unserer Futterspenden und Vieles mehr.

Man kann diese Arbeit nicht hoch genug einschätzen! Sie leisten damit nicht nur einen großen Beitrag zum Tierwohl, sondern treiben das Vereinsleben voran und verbreiten unseren Tierschutzgedanken und das Ansehen des Tierheims Ladeburg weit über die Grenzen des Barnims hinaus.

Nachdem unser 2. Vorsitzender, Herr OVR vet. med. Frank Ehlert, alle herzlich begrüßte, gab er einen kurzen Überblick über das Errreichte in 2015.

In gemütlicher Runde wurde erzählt, diskutiert und gelacht. Ein leckeres Bufett von Familie Lößnitzer, vom Gasthaus Ladeburg, trug zum leiblichen Wohl bei und rundete den Abend ab.

Am Ende waren sich alle einig, auf einem guten Weg zu sein, um den Tierschutz weiter voranzutragen.

Foto zur Meldung: DANKE
Foto: Dankesworte

Grüße von Mona

(24. 12. 2015)

Vielen Dank für die lieben Fotogrüße!

Wir freuen uns, dass es Mona sichtlich gut geht und geben uns auch im Neuen Jahr alle Mühe unsere Vierbeine in ebenso liebevolle Zuhause zu vermitteln!

 

 

[Download]

Weihnachtsgrüße

(24. 12. 2015)

Liebe Mitarbeiter des Tierheims Ladeburg,

 

ein frohes Weihnachtsfest wünschen Euch und Euren Schützlingen Eure ehemaligen Bewohner Hexe und Mephisto. Wir waren mal die Nummern 20696 und 20695 in Ladeburg - und haben inzwischen seit 2012 unsere Familie in Borgsdorf fest im Griff.

 

Im vergangenen Frühjahr gab es bei uns große Aufregung, Hexe war 3 Tage verschwunden und kam mit einer ziemlich übel verletzten Hinterpfote wieder nach Hause. Nach einer OP ist sie inzwischen aber wieder gesund und wohlauf.

 

Mephisto hat leider seine Vorliebe für Sushi entdeckt und stillt diese am liebsten an Nachbars Gartenteich  - deshalb mussten der Nachbar einen Katzen-Schutzzaun um seinen Teich bauen :-)

 

Wir wünschen uns, das möglichst viele Bewohner aus Ladeburg eine nette Familie finden, und für diejenigen Bewohner, die dieses Glück bisher noch nicht hatten, ist eine kleine Spende unterwegs.

 

Viele liebe Grüße,

 

Hexe, Mephisto und Familie B/H

 

 

Grüße von Aiko

(23. 12. 2015)

Fogende Karte erreichte uns, für die wir herzlich DANKE sagen.

Aiko und seinem Sohn und den Besitzern ein schönes Weihnachtsfest und viele schöne Jahre zusammen!

Foto zur Meldung: Grüße von Aiko
Foto: Grüße von Aiko

Liebe Weihnachtsgrüße

(23. 12. 2015)

erreichten uns von Sam und Lilly, über die wir uns sehr gefreut haben.

 

Vielen Dank an Fr. K. dafür !

Foto zur Meldung: Liebe Weihnachtsgrüße
Foto: ein himmlisches Zuhause

Grüße von Fr. Schröder und Molly

(21. 12. 2015)

Wir erhielten ein großes Paket mit Spielzeug und Leckereien für unsere Katzen und nachfolgendem Brief. Über Beides haben wir uns sehr gefreut und wollen Ihnen die Zeilen nicht vorenthalten. Beweisen sie doch, dass sich Geduld bei Katzen auszahlt, aber nicht jede ein Kuscheltier wird und man trotzdem viel Spaß mit ihnen haben kann.

 

"Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,

Molly ist jetzt 8 Monate bei uns, sie hat sich gut eingelebt, bleibt aber wohl immer etwas ängstlich und manchmal kratzbürstig. Am liebsten spielt sie mit Naturmaterialien, vor allem mit langem grünen Schilf.

Sie kann prima kuscheln wenn sie will und toll schnurren, manchmal flitzt sie wild durch die Wohnung. Nur festhalten geht nicht und hochheben schon garnicht.

 

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr verbunden mit

freundlichen Grüßen

C. Schröder"

Foto zur Meldung: Grüße von Fr. Schröder und Molly
Foto: Archivfoto vom Tierheim

Post von Familie Binder

(17. 12. 2015)

Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr wünschen wir den Mitarbeitern des Tierheims Ladeburg!

Lukas, jetzt Aiko, hat sich gut bei uns eingelebt und macht uns viel Freude.

Er hat auch gut zugenommen und sein Haarkleid ist nachgewachsen. Sein Lieblingsplatz ist die fensterbank. Er ist ein kluger kleiner Hund.

Mein Mann macht täglich ausgedehnte Spaziergänge mit ihm durch den Park.

Nochmals liebe Grüße

Familie Binder

Foto zur Meldung: Post von Familie Binder
Foto: Post von Familie Binder

Grüße von Familie Venzke

(16. 12. 2015)

Folgende Mail erreichte uns heute:

Hallo ; )

im Juni hatten wir bei Ihnen Lucy gekauft (das kleine Problemkind aus der Krankenstation mit Dauerschnupfen, den verklebten Augen, den Flöhen und mit dem schiefen Hals)

Lucy geht's sehr gut... er istr nun doch keine Katze, sondern ein Kater. Inzwischen ist er aber kastriert.

Er ist ein ganz toller Familienkater. Er begleitet uns auf Spaziergängen, darf inzwischen abends auch auf die Couch (obwohl das eigentlich nie so sein sollte...aber Sie wissen ja wie das ist mit den Katzen). Er ist oft draußen und spielt, aber am liebsten liegt er in unserer Papierrestekiste und schläft ;)

Mit unserer Tochter und den anderen Kindern, die oft zu Besuch sind, spielt er sehr gerne. Es gibt zwar auch oft Streit, aber meistens sind die Krallen eingefahren.

Inzwischen hat er auch ordentlich zugenommen, aber er ist trotzdem noch recht zierlich.

Fressen könnte er immer, aber ein bisschen muß man ja auch aufpassen. Vom schiefen Hals ist nichts mehr zu erkennen.

Einmal hatte er noch eine Augenentzündung. Aber da uns der Weg zu weit war, haben wir ihn hier behandeln lassen.

Im August musste er noch einmal in eine Tierpension, da wir Urlaub gebucht hatten. Dort hat er dann auch einen Schnupfen bekommen. Wahrscheinlich ist Lucy nur fit, wenn wir zusammen sind, darum darf er uns auf unseren Wochenendausflügen jetzt auch immer begleiten.

Bitte leiten Sie die Mail auch an den netten Tierarzt weiter.

Es ist alles gut und es war wohl die richtige Entscheidung, Lucy in eine Familie zu geben.

Liebe Grüße

Familie Venzke

Foto zur Meldung: Grüße von Familie Venzke
Foto: Grüße von Familie Venzke

Kleine Tierheimweihnachtsfeier

(09. 12. 2015)

Bei frühlingshaften 13° C begingen wir am 05.12.2015 unsere diesjährige Tierheimweihnachtsfeier.

Trotz der gleichzeitigen Weihnachtsevents in der Umgebung fanden viele Besucher den Weg zu uns. Bei Glühwein, leckerem Essen vom Hartmann-Stand und Musik von DJ Lossi kam schnell gute Stimmung auf.

Tipps im Umgang mit Hunden gab es von unserem Hundetrainer André Günther und auch unser Tierarzt Herr Berkner hatte an seinem Stand viele Fragen zu beantworten.

Viele Gäste nutzten die beiden Bunkerführung mit Herrn Stein an diesem Tag und auch die Stände der Familie Simannowski und der Bücherstand von Familie Schröder waren gut besucht.

Dank der vielen Helfer wurde die kleine Feier ein großer Erfolg.

6 Tiere fanden am Samstag ein neues Zuhause, 2 neue Patenschaften wurde spontan abgeschlossen - für Hund Sam von der Firma Elektro-Baumert und für unsere Langohren Lotte und Lotti von Amelie Lück.

Insgesamt kamen mehr als 600,- € an Spenden für unsere Tiere zusammen!

Dafür ein großes Dankeschön an all unsere Besucher, unsere treuen Mitglieder und Ehrenamtlichen!

Es bedanken sich die Mitarbeiter und tierischen Bewohner des Tierheim Ladeburg!

Foto zur Meldung: Kleine Tierheimweihnachtsfeier
Foto: Kleine Tierheimweihnachtsfeier

3 Pfoten und ein Happyend

(06. 11. 2015)

Am 18.10. 2015 wurde unser Bereitschaftsdienst nach Wandlitz gerufen, um eine verletzte kleine Katze abzuholen.

Vor Ort, Mitten im Wald, bot sich unserer Kollegin kein schöner Anblick - eine Jungkatze saß mit ihrer Pfote in einer Schlagfalle und musste befreit werden.

Das linke Vorderbein war fast durchtrennt und musste von unserem Tierarzt, Dr. Michael Berkner amputiert werden.

Noch während die Kleine in unserer Krankenstation saß, schaute Familie Franke nach dem Tier und fand sie sofort liebenswert.

Gestern war es nun soweit! Unsere Tricolorkatze wurde für gesund erklärt und durfte zu ihrer neuen Familie nach Hause!

 

Vergangene Woche hat uns Familie Franke eine E-mail geschrieben über das Befinden von Rieke.

 

" Hallo Herr Henning,

 

gerne übersenden wir Ihnen ein aktuelles Foto von Rieke. Sie hat sich sehr gut eingelebt, immer noch ein bisschen schreckhaft aber durchaus zutraulicher geworden. 

 

Mit den besten Grüßen

Sybille & Wolfgang Franke "

 

Herzlichen Dank Familie Franke für das Foto.

 

Foto zur Meldung: 3 Pfoten und ein Happyend
Foto: 3 Pfoten und ein Happyend

Wieder Katzen ausgesetzt, dennoch ein Happy Ending!

(06. 11. 2015)

Am Mittwoch erreichte uns der  Anruf von Frau Müller, dass sie an einer Waldschranke 2 Jungkatzen entdeckt habe. Nach Beschreibung der Fundstelle war schnell klar, dass die Katzen bewusst dort ins Laub gesetzt worden waren und nicht etwa auf ihre Mutter warteten.

Frau Müller war so freundlich und brachte die Kleinen, die schon unterkühlt waren, zu uns ins Tierheim, wo sie ersteinmal Wärme und Futter erhielten.

Den Kleinen geht es inzwischen ganz gut und wir sind guter Hoffnung, dass sie bald in liebevolle Hände abgegeben werden können.

 

Trotz eines schweren Startes ins Leben haben unsere zwei Fundskatzen nun endlich ein leibevolles Zuhause gefunden. Mit viel Freude erzählt Familie Reinhardt über die Eingewöhung von Tom und Jerry.

 

" Liebe Grüße von euren  2 Findlingskaterbabys, die wir  "Tom " und "Jerry" getauft haben....

...sie leben sich gerade wunderbar in ihrem neuen Zuhause ein und sorgen für turbulente Abwechslung in unserem Alltag!!!!

Tom (der grau getigerte) ist noch etwas scheu und misstrauisch, Jerry (der braun getigerte) schnurrt uns herrlich die Ohren voll und lässt sich schon schön zum Kuscheln und Streicheln auf den Arm nehmen... Putzmunter und gesund und mit viel Appetit gesegnet sind sie beide und geben uns viel Freude zurück!!!!!

L.G. M. + H. Reinhardt "

 

Herzlichen Dank vom Tierheim Ladeburg an Familie Reinhardt für die tollen Bilder.

 

 

Foto zur Meldung: Wieder Katzen ausgesetzt, dennoch ein Happy Ending!
Foto: Wieder Katzen ausgesetzt, dennoch ein Happy Ending!

Tierheim entsetzt

(29. 10. 2015)

Gestern, 28.10.2015, fand ein ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Verlassen des Tierheims um 11.30 Uhr einen verschnürten Karton in einer Einkaufstasche an der Schranke stehen. Als er aus dem Auto stieg hörte er jammerndes Gemauze.

Aus einem Schreiben, welches auf der Kiste lag ging hervor, dass in dem verschnürten Karton 3 augewachsene Kater sitzen sollen.

Schnell wurden sie aus ihrem ungemütlichen Quartier befreit.

Die Tiere waren sehr verängstigt aber in gutem Zustand.

Wie aus dem Brief hervorging, handelte es sich um Snowy, Moritz und Dico, die abgesetzt wurden, weil ihr Besitzer oder Besitzerin sie sich finanziell nicht mehr leisten konnte.

Diesmal ging alles gut und kein Tier kam zu Schaden - aber so glimpflich geht es nicht immer aus.

Es gibt immer einen Weg Tiere in einer Notsituation ordnungsgemäß abzugeben - REDEN SIE MIT UNS!!!

 

Foto zur Meldung: Tierheim entsetzt
Foto: Tierheim entsetzt

Grüße aus Chemnitz von Jacky

(23. 10. 2015)
Guten Abend liebes TH-Team!
Nun geben wir endlich mal den ersten Laut von uns. Jacky lebt sich gut ein und wir geben ihm viele neue Spiele und Regeln zum lernen, was ihm bisher scheinbar richtig Spaß  macht. Jedenfalls wird viel gelaufen, gespielt und getobt, ohne dass es bisher einen Schnapper gab. Die Katzen sind noch wenig beeindruckt, aber man kann sich in der Wohnung gut aus dem Weg gehen.

Heute ging es zum hier ansässigen Tierarzt, der feststellen konnte, dass die Giardien weg sind, dafür aber nochmal eine Wurmkur dran ist. Das zusätzliche Krallenschneiden war sehr aufregend für den Fellball, aber er hat es gut  überstanden, wie auch die gesamte neue Tierarzterfahrung.
Nächste Woche werden wir uns eine Hundeschule anschauen, wir sind schon gespannt, wie Jacky sich dort macht.

Auf jedenfall bereichert er unsere kleine Familie unglaublich und wir sind froh, dass bisher alles klappt.
Wir melden uns weiterhin ab und zu,
Viele Grüße aus Chemnitz
S. Goebel, P. Leibelt & Jacky

Foto zur Meldung: Grüße aus Chemnitz von Jacky
Foto: Jacky - ein Genie

Schulausflug

(14. 10. 2015)

Bei kaltem und regnerischem Wetter besuchten uns die Klassen 5a und 8c der Schule im Nibelungenviertel mitihren Lehrerinnen Frau Gliese und Frau Meißner, um sich das Tierheim anzusehen.

Unserreichte dazu folgender Brief von den Schülern:

" Am 8.10.2015 sind wir, die Klassen 5a und 8c zum Tierheim gewandert. Dort hat uns der Tierheimleiter Herr Henning begrüßt. Er hat uns die Tierpflegerin Frau Witthuhn vorgestellt. Frau Witthuhn zeigte uns zuerst die Kleintiere. Anschließend gingen wir zu den Hundezwingern. Als nächstes besichtigten wir das Katzenhaus. Besonders niedlich waren die Babykatzen. Nach de Führung verteilte Frau Witthuhn an jeden Scüler eine Zeitschrift des Tierschutzvereins.

Mit dem Bus fuhren wir zurück nach Bernau. Uns hat der Wandertag zum Tierheim prima gefallen.

Wir möchten uns bei den Mitarbeitern des Tierheims herzlich bedanken."

 

Foto zur Meldung: Schulausflug
Foto: Schulausflug

Vortrag über die Haltung von Zootieren im Zoo und im Tierpark Berlin

(02. 10. 2015)

Am 01.10.2015 lauschten über 30 Zuhörer den interessanten Ausführungen von Herrn Dr. med.vet. Andrè Schüle, Tierarzt und Kurator im Zoo Berlin. Bildhaft und humorvoll berichtete er über die Aufgaben eines Zoos und Tierparks und wie diese Aufgaben speziell in Berlin umgesetzt werden.

Besonders interessant und staunenswert war dabei der Film über das Klickertraining mit den Borneos (aus der Gattung der Menschenaffen).

Im Anschluß beantworteten Herr Dr. met. vet. Schüle und Hr. OVR Dip. vet.-med. Ehlert viele Fragen der Anwesenden.

Foto zur Meldung: Vortrag über die Haltung von Zootieren im Zoo und im Tierpark Berlin
Foto: Vortrag über die Haltung von Zootieren im Zoo und im Tierpark Berlin

Rundgang durch das Tierheimgelände

(02. 10. 2015)

Bei schönstem Sonnenschein wurden die Teilnehmer am Rundgang von Herrn OVR Dip. vet.-med. Frank Ehlert durch das große Tierheimareal geführt.

Sie erhielten so aus erster Hand viele Informationen über die Entstehung und Entwicklung unseres Tierheimes.

Im Anschluß wurde die Spendensammelbüchse üppig gefüttert, wofür wir uns als Tierheim nochmals herzlichst bedanken.

Foto zur Meldung: Rundgang durch das Tierheimgelände
Foto: Rundgang durch das Tierheimgelände

Grüße von Bautz

(26. 08. 2015)

Das Tierheim Ladeburg bekam wieder wundervolle Bilder von Bautz zugeschickt. Herzlichen Dank für diese netten Worte.

 

Hallo liebes Team,

hier ein Lebenszeichen von uns.

Es ist alles in Ordnung soweit, Bautz hat sich eingelebt und es geht ihm gut.

Die Meerschweinchen leben auch noch. Er fährt inzwischen mit uns Bus, Auto und auch Bahn.

Auch wenn es oft anstrengend war und immernoch ist, wollen wir ihn nicht mehr missen.

 

Liebe Grüße

Bautz und Familie

 

Foto zur Meldung: Grüße von Bautz
Foto: Grüße von Bautz

Einen Geschenkkorb für unseren Azubi

(13. 07. 2015)

Alle 2 Wochen besucht unser Lehrling, Frau Tina Grünwald,  das Altenpflegeheim „Haus am Wandlitzsee“.  Sie stellt die Tiere vor und ermöglicht den Bewohnern Kontakt mit den Tieren aufzunehmen und Fragen zu stellen.

 

Als Dankeschön bekam unsere Auszubildende am 03.03.2015 zur Eröffnungsfeier des Altenheims einen riesigen Geschenkkorb überreicht. Herr Ehlert, der 2. Vorsitzende des Tierschutzvereins, nahm diesen für Frau Grünwald entgegen.

 

Foto zur Meldung: Einen Geschenkkorb für unseren Azubi
Foto: Einen Geschenkkorb für unseren Azubi

Prrojekttag im Tierheim Ladeburg

(10. 07. 2015)

Besuch aus Berlin

 

26 Kinder der Klassenstufen 1-5 aus der Mendel-Grundschule Berlin kamen zu ihrem Projekttag "Haustiere" zu uns ins Tierheim. Mit ihren Betreuerinnen Frau Antefuhr und Frau Papendick bekamen die Kinder eine Tour durch unser Tierheim und hatten sehr viel Spaß bei der Beschäftigung mit unseren Welpen. Sie hinterließen großzüge Sachspenden (Futter, Spielzeug) sowie eine Geldspende von 56,28€.

 

Wir möchten uns nochmal herzlich bei Ihnen für diesen schönen Tag bedanken.

Foto zur Meldung: Prrojekttag im Tierheim Ladeburg
Foto: Prrojekttag im Tierheim Ladeburg

Tierheim schockiert und fassungslos!!!!!!

(09. 06. 2015)

In den letzten 6 Tagen wurden Katzen - und Hundewelpen im Wald ausgesetzt. Katzenwelpen in Marienwerder und Hundewelpen in Groß Schönebeck. Tierheim hat Anzeige erstattet beim Veterinäramt Eberswalde, Amtstierarzt Dr. Mielke.Die Tiere sind so jung, dass sie noch mit der Flasche gefüttert werden müssen.

 

Dank an die Tierfreunde, die sie rund um die Uhr betreuen. Mit der Veröffentlichung hoffen wir, dass jemand Hinweise geben kann über die Herkunft der Tiere.

Foto zur Meldung: Tierheim schockiert und fassungslos!!!!!!
Foto: Tierheim schockiert und fassungslos!!!!!!

Treffen der Ordnungsämter im Tierheim Ladeburg

(08. 05. 2015)

Am Donnerstag, den 07.05.2015, trafen wir uns mit unseren Vertragspartner, den Ordnungsämtern. In einer gemütlichen Kaffeerunde wurden Erfahrungen ausgetauscht mit einer anschließenden Führung durch unser Tierheim.

Foto zur Meldung: Treffen der Ordnungsämter im Tierheim Ladeburg
Foto: Treffen der Ordnungsämter im Tierheim Ladeburg

Hund Bodo

(30. 10. 2014)

Meinung  des TSV Niederbarnim e.V. zum Tod eines Jagdhundes „Bodo“ (siehe MOZ vom 27.Oktober 2014)

 

 

 

Die Mitglieder des TSV Niederbarnim sind bestürzt über das Verhalten eines Ökobauerns, der einen Hund kaltherzig mit einer Mistforke erstach.

Jedes Tier ist ein Mitgeschöpf entsprechend unseres Grundgesetzes und bedarf auch einer besonderen Pflege, Haltung und Fütterung.

Im Tierschutzgesetzt ist insbesondere das Tier geschützt. Wenn ein Jurist schreibt, dass Tiere wie Freiwild behandelt werden können ( unsere Subjektive Auslegung) dann hat er unseres Erachtens den Begriff GESCHÖPF im Grundgesetz übersehen.  Auch die Ausführungen des Juristen, dass der Notarzt  und  der ADAC nicht kommen, sind unbegründet. Es gibt in jedem Kreis einen tierärztlichen Notdienst, der sofort angefordert werden kann.

Dieser Fall zeigt wieder einmal, dass in unserer Gesellschaft der Tierschutz mehr denn je in die Öffentlichkeit gerückt werden muss. Tierschutz mit Herz, Verstand und Toleranz, wie unser Verein  sich dies zum Grundsatz gemacht hat, und nicht Tierschutz mit militanten Ausführungen, die die Arbeit eines jeden Tierschützers diskriminieren.

Deshalb fordern wir als Tierschützer, dass den Tierschutzvereinen  eine Klagegerecht eingeräumt wird.

 

Vorstand des Tierschutzvereins

Niederbarnim e.V

 

 

 

 

Ladeburg, 29.10.2014

Interessanter Besuch

(02. 05. 2014)

Am 29.04. besuchte uns der Bürgermeister vom Mühlenbecker Land mit seiner Mitarbeiterin Frau Rathmann.

Ziel dieses Besuches war, dass persönliche Kennenlernen der Mitarbeiter des Tierheim Ladeburgs. Von großem Interesse war vor allen Dingen die Unterbringung unserer Schützlinge.

Das Fazit war überwältigend.

Foto zur Meldung: Interessanter Besuch
Foto: Interessanter Besuch

Minihängebauchschweine und Wasserschildkröten

(09. 04. 2014)

Unsere Schweinchen warten immer noch auf eine neues Zuhause :-((

 

Diese Tiere finden sie unter Tiervermittlung -> Andere Tiere !

 

Foto zur Meldung: Minihängebauchschweine und Wasserschildkröten
Foto: suchen ein neues Zuhause

Tiervermittlung im Januar 2014

(04. 02. 2014)

Im Januar haben wir insgesamt 50 Tiere vermittelt.

 

26 Katzen

17 Hunde

1   Vogel

3   Kaninchen

2   Meerschweine

1   Frettchen

Foto zur Meldung: Tiervermittlung im Januar 2014
Foto: Hund Paulchen

Unterricht einmal anders...

(19. 06. 2009)

... so betitelten wir im Frühjahr 2008 unseren Aufruf an die Schulen der Umgebung von Bernau und riefen dazu auf, mit den Schulklassen das Tierheim Ladeburg zu besuchen und die Einrichtungen für die Tiere zu besichtigen. Dabei sollten den Schülern die Grundsätze für die Tierhaltung und insbesondere der Schutz der Heim-und Haustiere nahe gebracht werden.

Die Resonanz auf diesen Aufruf war groß, denn es meldeten Lehrer Klassen für 11 Führungen im Tierheim an.  Von dem regionalen Fernsehsender TV Eberswalde  "Oskar-TV" wurden die Schüler einer Klasse bei ihrem Besuch im Tierheim begleitet.   

 

Die Schüler nahmen diese Form des Unterrichts mit Begeisterung wahr und brachten dies auch zum Ausdruck, indem sie in ihren Klassen Spenden für die Tiere sammelten, bei den Führungen Futter für die Tiere mitbrachten und nach dem Besuch Briefe, Kurzgeschichten und Zeichnungen an das Tierheim schickten.

Ein Teil dieser Briefe und Zeichnungen wurde bereits in der Tierheimbroschüre 2009 veröffentlicht.

Zu unserer Freude setzte sich dieser Trend auch im Jahr 2009 fort. Bis zum 03. Juni 2009 wurden weitere acht Führungen mit ca. 150 Schülern durchgeführt.

Mit dieser Aktion möchte der Tierschutzverein Niederbarnim e. V. mit dazu beitragen, den Kindern die Liebe zum Tier und damit den Schutz der Tiere nahe zu bringen.   

Foto zur Meldung: Unterricht einmal anders...
Foto: Unterricht einmal anders...


Veranstaltungen

12.02.​2021 bis
31.12.​2021
Veranstaltungskalender 2021
Do. oder Fr., 04. / 05.03.2021 19.00 Uhr Dankeschön Veranstaltung für die ... [mehr]
 
 

Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
13. 04. 2021:
 
06. 04. 2021:
 
06. 04. 2021:
 
01. 04. 2021:
 
30. 03. 2021:
 
30. 03. 2021:
 
30. 03. 2021:
 
16. 03. 2021:
 
16. 03. 2021:
 
10. 03. 2021:
 
09. 03. 2021:
 
16. 02. 2021:
 
11. 02. 2021:
 
08. 02. 2021:
 
08. 02. 2021:
 
08. 02. 2021:
 
02. 02. 2021:
 
25. 01. 2021:
 
15. 01. 2021:
 
12. 01. 2021:
 
29. 12. 2020:
 
10. 12. 2020:
 
10. 12. 2020:
 
01. 12. 2020:
 
01. 12. 2020:
 
01. 12. 2020:
 
01. 12. 2020:
 
17. 11. 2020:
 
30. 10. 2020:
 
13. 10. 2020:
 
29. 09. 2020:
 
18. 08. 2020:
 
11. 08. 2020:
 
04. 08. 2020:
 
21. 07. 2020:
 
17. 07. 2020:
 
14. 07. 2020:
 
30. 06. 2020:
 
25. 06. 2020:
 
26. 05. 2020:
 
26. 05. 2020:
 
20. 05. 2020:
 
15. 05. 2020:
 
12. 05. 2020:
 
06. 05. 2020:
 
04. 03. 2020:
 
27. 01. 2020:
 
23. 01. 2020:
 
13. 01. 2020:
 
10. 12. 2019:
 
02. 12. 2019:
 
25. 11. 2019:
 
21. 10. 2019:
 
10. 10. 2019:
 
15. 08. 2019:
 
15. 08. 2019:
 
10. 07. 2019:
 
19. 06. 2019:
 
19. 06. 2019:
 
19. 06. 2019:
 
17. 05. 2019:
 
21. 01. 2019:
 
19. 12. 2018:
 
17. 12. 2018:
 
10. 12. 2018:
 
03. 12. 2018:
 
20. 11. 2018:
 
15. 11. 2018:
 
01. 11. 2018:
 
10. 10. 2018:
 
08. 10. 2018:
 
08. 10. 2018:
 
24. 09. 2018:
 
06. 09. 2018:
 
16. 08. 2018:
 
06. 08. 2018:
 
06. 08. 2018:
 
12. 07. 2018:
 
18. 05. 2018:
 
07. 05. 2018:
 
13. 04. 2018:
 
30. 03. 2018:
 
30. 03. 2018:
 
16. 01. 2018:
 
21. 12. 2017:
 
21. 12. 2017:
 
08. 12. 2017:
 
17. 11. 2017:
 
15. 11. 2017:
 
15. 11. 2017:
 
07. 11. 2017:
 
08. 10. 2017:
 
21. 09. 2017:
 
21. 08. 2017:
 
17. 08. 2017:
 
16. 06. 2017:
 
08. 06. 2017:
 
18. 05. 2017:
 
08. 05. 2017:
 
03. 02. 2017:
 
07. 12. 2016:
 
12. 10. 2016:
 
06. 10. 2016:
 
05. 10. 2016:
 
18. 08. 2016:
 
15. 08. 2016:
 
15. 08. 2016:
 
17. 06. 2016:
 
16. 06. 2016:
 
16. 06. 2016:
 
20. 05. 2016:
 
13. 05. 2016:
 
12. 05. 2016:
 
12. 05. 2016:
 
12. 05. 2016:
 
14. 04. 2016:
 
14. 04. 2016:
 
13. 04. 2016:
 
04. 04. 2016:
 
29. 03. 2016:
 
29. 03. 2016:
 
18. 03. 2016:
 
18. 03. 2016:
 
18. 02. 2016:
 
09. 02. 2016:
 
09. 02. 2016:
 
20. 01. 2016:
 
17. 12. 2015:
 
16. 12. 2015:
 
09. 12. 2015:
 
20. 11. 2015:
 
20. 11. 2015:
 
20. 11. 2015:
 
06. 11. 2015:
 
06. 11. 2015:
 
29. 10. 2015:
 
23. 10. 2015:
 
07. 10. 2015:
 
02. 10. 2015:
 
02. 10. 2015:
 
28. 09. 2015:
 
11. 09. 2015:
 
07. 09. 2015:
 
26. 08. 2015:
 
14. 07. 2015:
 
13. 07. 2015:
 
10. 07. 2015:
 
03. 07. 2015:
 
30. 06. 2015:
 
30. 06. 2015:
 
30. 06. 2015:
 
19. 06. 2015:
 
19. 06. 2015:
 
09. 06. 2015:
 
05. 06. 2015:
 
01. 06. 2015:
 
29. 05. 2015:
 
26. 05. 2015:
 
26. 05. 2015:
 
11. 05. 2015:
 
08. 05. 2015:
 
04. 05. 2015:
 
20. 04. 2015:
 
17. 04. 2015:
 
17. 04. 2015:
 
09. 04. 2015:
 
13. 03. 2015:
 
09. 03. 2015:
 
03. 03. 2015:
 
23. 02. 2015:
 
23. 02. 2015:
 
09. 01. 2015:
 
09. 01. 2015:
 
12. 11. 2014:
 
15. 10. 2014:
 
07. 10. 2014:
 
07. 10. 2014:
 
04. 09. 2014:
 
16. 08. 2014:
 
03. 07. 2014:
 
25. 06. 2014:
 
14. 05. 2014:
 
13. 05. 2014:
 
02. 05. 2014:
 
25. 04. 2014:
 
24. 04. 2014:
 
01. 04. 2014:
 
19. 02. 2014:
 
10. 01. 2014:
 
04. 11. 2013:
 
30. 10. 2013:
 
17. 10. 2013:
 
04. 09. 2013:
 
26. 06. 2013:
 
26. 06. 2013:
 
04. 06. 2013:
 
30. 05. 2013:
 
07. 05. 2013:
 
26. 03. 2013:
 
28. 02. 2013:
 
20. 02. 2013:
 
24. 01. 2013:
 
22. 01. 2013:
 
21. 01. 2013:
 
04. 12. 2012:
 
04. 12. 2012:
 
22. 11. 2012:
 
02. 11. 2012:
 
18. 10. 2012:
 
09. 10. 2012:
 
09. 10. 2012:
 
04. 10. 2012:
 
21. 09. 2012:
 
19. 09. 2012:
 
18. 09. 2012:
 
18. 09. 2012:
 
23. 08. 2012:
 
20. 07. 2012:
 
05. 07. 2012:
 
04. 07. 2012:
 
14. 04. 2012:
 
16. 02. 2012:
 
 

 
Veranstaltungen