Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pancho

Hallo liebes Tierheimteam,

 

für euch alle, Zweibeiner und Vierbeiner, wünschen wir alles erdenklich gute für das neue Jahr.

 

Wir wollten uns nun mal bei euch melden und erzählen wie es uns so erging. Pancho ist ja seit ca 5 Wochen bei bei uns und es war eine nicht ganz leichte Zeit für alle Beteiligten;) Offensichtlich war Pancho die Wohnungshaltung vorher nicht bekannt, so dass er erstmal verstehen musste, Fenster und Türen gehen auch nicht auf, wenn man daran kratzt. Außerdem mochte er gerne unsere Möbel mit seinem Urin geschmackvoller machen. Nun ja, wir haben daran gearbeitet und haben uns geeinigt, dass außerhalb der Wohnung uriniert wird. Weiterhin haben wir uns auch geeinigt, dass unser Besuch nicht "gerammelt" wird. Dieses war wirklich ein langer Weg, aber mittlerweile reicht ein Ermahnen und er kann sich zurücknehmen. Mal sehen, manchmal sind wir auch am Ende unserer Geduld und erwägen die Kastration.

Die Familieneinführung, mit Kindern, war auch ganz gut gelaufen.

Allerdings gab es auch schon Schnappallüren seinerseits. Wir werden mit nem Hundetrainer mal die Situationen besprechen und herausfinden, wie der Pancho oder wir entspannter reagieren können, wenn was nicht passt(er war wirklich sehr distanzlos am Anfang und fand den Küchentisch aufregend und auch das Bett oder die Couch..)Jetzt hat er seinen Platz und respektiert unseren Abstand.

Wir kuscheln gerne und kultivieren gerade das Autofahren, da wir natürlich auch mit ihm mehr sehen wollen als Berlin. Wir reisen gerne und freuen uns darauf, dass es langsam für ihn entspannter im Auto verläuft.

So, wir werden Pancho weiterhin in unserem Rudel lassen, sofern keine weiteren Schnappvorfälle entstehen. Es ist natürlich nicht so schön, wenn man dem eigenen Hund nicht vertrauen kann.

Es ist eine Herausforderung, die wir gerne annehmen, weil er sehr gelehrig ist und auch auf uns reagiert.

 

Mit lieben Grüßen und weiterhin in der Erwartung, dass sich kein*e Vorbesitzer*in meldet ;)

 

A. , K. und Pancho

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 18. Januar 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Lilly gehts super

Spendenübergabe Barnim-Gymnasium

Termine

Kontakt

Tierschutzverein Niederbarnim e.V.
Biesenthaler Weg 23 
16321 Bernau OT Ladeburg
 

(03338) 38642 oder 704284 


Dienstag von 12.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch und Freitag von 12.00 bis 15.00 Uhr

Donnerstag von 12.00 bis 16.00 Uhr

Samstag von 13.00 bis 17.00 Uhr

 

Mit Rücksicht auf unsere Tiere sind Besuche oder Beratungen außerhalb der Öffnungszeiten leider nicht möglich.

An Sonn- und Feiertagen bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!