BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Gästebuch

173: Kater Spike
09.01.2013, 15:29 Uhr
 
Meine lieben ehemaligen Dienstleister,

mein Tag 1 in Stolzenhagen:

Die Nacht war ruhig, ich durfte in der Transportkiste sitzenbleiben, mit offener Tür, und bin – erst nachdem endlich alle im Bett waren – rausgekrabbelt und im Flur und im Hauswirtschaftsraum umhergetigert – dort stehen die Toilette und die Näpfe mit dem Futter. Beides habe ich mir angesehen, aber noch nicht benutzt, ich hab’s mir lieber verkniffen – man weiß ja nie … Morgens habe ich mich dann lieber wieder in meinen Transportkorb verzogen. Wie sagte ich eben schon: Man weiß ja nie …

Dann hat mich meine neue Angestellte samt Korb einfach ins Wohnzimmer und in die Küche mitgenommen. Da war ich erstmal ziemlich verschüchtert. Ich glaube sogar, ich habe vor Schreck eine kleine Erkältung im Anmarsch. Ich muss ein bisschen schniefen und meine Augen tränen ein wenig. Hoffentlich geht das schnell weg, sonst muss ich zum Arzt – iiihhh.

Und dann kamen die anderen beiden Hauskatzen: Kater „Kater“ (12, als Katzenbaby völlig verhungert und schreiend vor der Gartentür von meinen neuen Dienstleistern aufgefunden und liebevoll aufgenommen) – der wiegt jetzt 6,5 kg und ist ein Riese, da hab ich schon ein bisschen Respekt. Und Katze „Guste“ (14, eine ganz kleine, sanfte österreichische Kuhstallkatze, auch vor dem sicheren Tod durch Verwahrlosung gerettet) – die ist nur halb so groß wie der Riese.

Jedenfalls bin ich gaaanz vorsichtig aus dem Korb gekrabbelt und habe auf Katzenfacebook zwei Freundschaftsanfragen gepostet (Button: „Miau, mrrr, maaa …“). Guste – warum hat sie plötzlich Dackelbeine, die sah doch erst ganz anders aus – hat ganz schnell den Button: „Ich weiß noch nicht“ gedrückt und sich dann einen möglichst hohen Sitzplatz gesucht. Der Riese dagegen den Button: „Grrrrrr, bruuuuummmm …“ und dann ist er empört im Garten verschwunden. Vermutlich um sich mit seinem Lieblingsfeind Oskar gegen mich zu verbünden (Oskar: der Nachbarkater, derzeit Modell „Sofakissen“ – nach dem Mai wieder Modell „Magermodel“ – wegen der attraktiven Damenwelt ringsum, das schlaucht!!!, dummerweise unkastriert , aber mit 11 Jahren leider (???) auch schon ohne Fangzähne).

Ich habe dann ein wenig das Wohnzimmer und die Küche erkundet und musste nun doch gaanz dringend aufs Klo – da hab ich, es tut mir sooo Leid, auf den Teppich geka… – aber die Neue hat diesmal noch nicht gemeckert. Jetzt bin ich in der Küche in den Innereien eines Korbsessels verschwunden, da kommt keiner an mich ran – hihihi. Eigentlich hab ich ja Hunger, aber ich trau mich noch nicht raus, obwohl der Napf mit dem Futter direkt vor dem Sessel steht, nur ein ganz klein wenig flüssiges Katzenleckerli hab ich bisher aufgeleckt. Auch ein Katzenklo haben sie mir extra in die Küche gestellt. Eigentlich sind sie ja ganz nett. Aber: man weiß ja nie …

Mal sehen, was weiter passiert. Ich führe meinen Blog fort, wenn ihr mögt?

Liebe Grüße, euer Spike.

PS: Meine neue Angestellte möchte mir einen neuen Namen geben – einen zweisilbigen, weil man den besser rufen kann, sagt sie. Vielleicht werde ich Filou heißen, weil ich erstmal ganz unscheinbar bin, aber bald …? Aber sie berät sich noch mit den anderen Angestellten sagt sie und sie will mich noch ein bisschen beobachten, damit der Name auch passt.
 
172: E-Mail
06.01.2013, 08:02 Uhr
 
ein gesundes 2013 an alle im Tierheim von meinem Frauchen und mir. Mir geht es sehr gut und meine Mitbewohner und ich haben täglich viel Spaß....

Allen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Mitarbeiternan dieser Stelle ein großes Lob und großes Danke für die tolle Arbeit....
J. D. und Lissy
 
171: E-Mail
31.12.2012, 09:49 Uhr
 
hallo liebes tierheimteam..

ich möchte euch einen guten rutsch in das neue jahr wünschen und für das kommende jahr wünsche ich euch nur das beste.

besondere grüße gehen an kenny denn mit ihm bin ich fast ein halbes jahr regelmäßig die wälder unsicher machen gegangen und er ist mir sehr ans herz gewachsen der schlingel. leider konnte ich zwei monate nicht kommen weil ich selbst drei hunde zuhause hatte. jetzt ist mein pflegehund vermittelt, nun habe ich wieder etwas luft und werde im neuen jahr wiederkommen.

lieben gruß
 
170: gina
27.12.2012, 18:29 Uhr
 
Das Tierheim ist besser als andere
 
169: E-Mail
20.12.2012, 21:36 Uhr
 
Hallo liebes Tierheimteam,

ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr 2013 wünscht Ihnen die Familie Zink mit Kater Freddi(ehem. roter Kater "Boris"/2010) und Katze Finja.

Wir hoffen von Herzen, dass viele, viele Ihrer zu betreuenden Tiere ein gutes und endgültiges Zuhause im kommenden Jahr finden werden und möchten uns für Ihre tolle Arbeit mit so viel Zuwendung für die Tiere bedanken.

Unser Schatz "Freddi" verlebt nun mit uns bereits zum dritten Mal das Weihnachtsfest. Er ist ein ganz großer geworden und hat es oft faustdick hinter seinen süßen Öhrchen und in seinem klugen Köpfchen. Wir sind dankbar und glücklich unsere zwei Lieblinge "Freddi" und "Finja" zu haben und freuen uns schon sehr auf ein gemütliches Fest mit den beiden Schnurrern.

Alles liebe für Sie und die Tiere!
 
168: Bora
17.12.2012, 11:27 Uhr
 
Hallo

hier meldet sich mal wieder die Familie von eurer "Ehemaligen" Bora zu Wort. Leider haben wir nur noch den Rest der Tierheimweihnachtsfeier mitbekommen, da ich arbeiten musste. Und wir hätten doch sooo gern unseren "Sechser im Lotto" präsentiert. Vielleicht im nächsten Jahr.Das Wetter genießt Bora von ganzem Herzen...einmal volle Breitseite durch den Schnee wälzen und am besten gar nicht mehr nach Hause gehen. Dabei stellt sich mir gerade die Frage ob es überhaupt ein Wetter gibt, was dieser Hund nicht mag. Sie ist so gern draußen (und Frauchen übrigens auch, deswegen hat sie ja schließlich den Hund)und in der Wohnung ist sie dann völlig tiefenentspannt. Ich freue mich auf dieser Seite immer wieder über die Beiträge von Gleichgesinnten und hoffe, dass es noch mehr werden.
In diesem Sinne ein gesegnetes Weihnachtsfest für alle Tierheimmitarbeiter und vor allen Dingen für die vielen Tiere.
Herzlichst Iris und Bora
 
167: E-Mail
09.12.2012, 12:31 Uhr
 
Am 21.07.2012 bin ich bei Euch ausgezogen. Jetzt melde ich mich mal.Ich liege gerade und halte meinen Mittagsschlaf. Es geht mir sehr gut und ich gehe oft im Wald spazieren so weit es meine alten Knochen zulassen. Mein nicht gerade geliebter Tierarzt sagt ich bin für mein Alter noch Fit der hat mich aber auf Diät gesetzt. So ein Pech und meine Familie zieht das auch durch. Ach ja mein natürlicher Feind der Postbote kommt jeden Tag wieder, obwohl ich mich sehr doll anstrenge um Ihn zu vertreiben. Andere Hunde kann ich auch nicht leiden die ziehen dann den Schwanz ein und hauen ab. Also bis dann und frohe Weinachten.
 
166: Sina
01.12.2012, 21:22 Uhr
 
Hallo ich wollte nur mal sagen dass ich die Option mit den Hunden gassi zugehen echt super finde! Es ist bestimmt auch sehr schön für die Hunde mal wieder rauszukommen...naja wie gesagt ich find es echt klasse!
 
165: E-Mail
30.11.2012, 18:26 Uhr
 
Traurig habe ich meinen kleinen Oskar, den ich im April 2001 mit damals geschätzten 4 Jahren von Euch übernommen habe, heute unter die Regenbogenbrücke gehen lassen.Seit Sonntag folgte ein Krampfanfall dem anderen. Er war so tapfer. So würdig, still und leise, wie er an meiner Seite fast 12 Jahre gelebt hat, ist er heute auch gegangen. Voller Vertrauen und ohne Angst, dass ihm an meiner Seite jemals etwas böses passieren wird.Er ist in meinen Armen leise eingeschlafen und wird mit mir dann am 22.12. ein letztes Mal nach La Palma fliegen, wo er an seinem Lieblingsplatz auf meinem Grundstück im Kreise aller meiner Freunde dort sein letztes Körbchen finden wird. Ich bin zwar traurig, aber unendlich dankbar für jede Minute, die ich mit dem kleinen Mann teilen durfte.
 
164: E-Mail
27.11.2012, 17:22 Uhr
 
Hunde haben Herrchen & Frauchen
Katzen haben Personal

Hallo,
hier meldet sich mal wieder Cody aus
Hohen Neuendorf, der am 13.11.2008 bei Euch ausgezogen ist. Mir geht es sehr gut, denn meine Dienerschaft kümmert sich liebevoll um mich. Bei Nachbars sind jetzt 2 junge Katzen eingezogen, und wir müssen uns erst langsam aneinander gewöhnen. Das wird schon klappen, denn ich bin ja gutmütig.
Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neue Jahr.
Euer Cody
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde lediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

 
Veranstaltungen