BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gästebuch

148: Manfred
28.05.2012, 10:45 Uhr
 
Liebes Tierheim-Team!

Am 03.02.2012 haben wir unseren jetzigen lieben Kater "Cooper" von euch in Empfang genommen.
Jetzt haben wir Mai 2012 und wir freuen uns jeden Tag über unseren lieben und verschmusten Kater.
Wir stellen fest, daß wir, bevor wir Cooper hatten, schon lange nicht mehr so viel gelacht haben. Er ist ein echter Witzbold, erzählt und schnurrt immer wieder und hat ständig den Schalk im Nacken.
Er ist gesund und munter und genießt den Freigang auf unserem und allen Nachbargrundstücken. Eine kleine Freundin hat er sich auch schon ausgesucht. Es ist eine herrenlose, aber auch kastrierte Katze, die kein richtiges Zuhause hat. Cooper spielt viel mit Ihr und nimmt sie auch auf alle seine Streifturen mit, selbst bis in unsere Wohnung. Hier geht es dann, wie man sagt, über Tisch und Bänke.
Daher nochmals Dank und viele Grüße an das Team.

Ruth und Manfred
 
147: E-Mail
13.05.2012, 11:44 Uhr
 
Hallo liebes Tierheim-Team,

da unser Schnauzermix Charly im Monat April seinen 16. Geburtstag feierte, möchte er auf diesem Weg mal viele Grüße nach Ladeburg schicken.
Er verbringt mittlerweile das sechste Jahr seinen verdienten Lebensabend bei mir :-)). Mit zehn Jahren kam er zu uns, sein damaliges Frauchen lebt nicht mehr in Berlin, aber ich habe um ihn gekämpft und er ist jetzt seit 2009 bei mir. Seit letztem Jahr gibt es ein neues Frauchen, samt 10-Jähriger Hundedame. Meine neue Lebensgefährtin ist mit einem Gassi-Service selbständig und
Charly freut sich immer sehr, viele Hunde zu treffen und gemeinsam mit ihnen spazieren zu gehen.
Ihm gehts sehr gut, ist prima auf alle Medikamente eingestellt und hat seit gut 3 Jahren keinen epileptischen Anfall mehr durchmachen müssen.
Er ist einfach ein toller Hund und wir hoffen, dass wir noch ganz, ganz viele Tage und viele wunderschöne Stunden mit ihm verbringen dürfen.

Per Mail schicke ich noch ein paar Fotos an Euch.

Viele Grüße
Matthias, Sabine, Charly und Cassy
 
146: Iris und Bora
03.05.2012, 09:10 Uhr
 
Hallo an all die aufopferungsvollen Mitarbeiter des Tierheims

Hier nun wieder einmal ein paar Zeilen zu Bora und uns. Wir haben sie vor gut 14 Monaten aus dem Tierheim Ladeburg geholt. (Kinder, wie die Zeit vergeht) und noch keinen einzigen Tag bereut. Sie hat sich super in unseren Alltag eingefügt und wird immer verschmuster. So ein richtiger Schmusehund wird sie wohl nie werden, aber sie gewinnt immer mehr Vertrauen und niemals im Leben hätte ich gedacht, dass das so lange dauern kann und dass man immer wieder neue Eigenschaften an dem Tier entdeckt. Neulich waren wir zum Futter kaufen mal wieder im Tierheim und wieder einmal ist mir wieder fast das Herz übergelaufen, als ich die wartenden Tiere sah.Was gibt es nur für herzlose Menschen. Bora jedenfalls geht es gut, sie liegt neben mir und schnarcht gemütlich vor sich hin. Ich werte das mal als Zeichen des Wohlgefühls ;-) herzliche Grüße von uns
 
145: E-Mail
16.04.2012, 13:40 Uhr
 
Hallo liebes Tierheimteam,
wir möchten auf diesem Weg wiedereinmal etwas von uns hören lassen. Unserem "frechen" roten Kater Freddi(ehem.Boris)geht es sehr gut. Er ist ein recht stattlicher,großer und dominanter Kater geworden.Seine Lieblingsbeschäftigungen sind das Kuscheln und Schmusen mit uns Menschen, das Apportieren von seinem "Spieli"und nicht zu vergessen,das Fange-Jagespiel mit unserer lieben Katze Finja.Finja muss ihm dabei oft die Grenzen setzen und wenn dies nicht klappt gehen wir Menschen auch schon mal dazwischen.Er ist halt ein süßer, frecher und dominanter Freddi...Ansonsten spielen sie zusammen, fressen aus einem Napf und putzen sich gelegentlich gegenseitig.Das Türklinkenspringen hat sich Freddi von Finja abgeschaut, das Trinken aus stehengelassenen Tassen und Gläsern wiederum macht Finja dem Freddi nach. Diese Angewohnheit hat Freddi von Anfang an und sie ist ihm nicht abzugewöhnen.Das Motto bei uns in der Familie heißt also... nichts stehenlassen, oder besser gleich austrinken...
Die Katzen machen uns sehr viel Freude und wir sind überglücklich die beiden Schnurrer zu haben.Es ist immer etwas los und nun, wo die Gartenzeit beginnt,können die 2 auch wieder unseren Garten unsicher machen.Freddi,welcher in der Wohnung sehr selbstbewusst und dominant auftritt, ist doch eher im Garten der Vorsichtige und orientiert sich dann lieber an Finja.Wirklich niedlich mit anzusehen, wie sie gemeinsam den Garten immer wieder neu erkunden.Ansonsten hat wieder alles mit Opa in der Ferienzeit geklappt. Die Katzen wurden rundum versorgt, als wir für 11 Tage im Urlaub waren.Im Juli passt Opa für 2 Wochen auf die Beiden auf.Es gibt keine Probleme und beide werden rund um die Uhr von Opa verwöhnt.

Oft sehen wir uns eure Seite im Internet an, verfolgen die Neuigkeiten und Tiervermittlungen.Es ist schlimm, wie viele Tiere,die ehemals ein Zuhause hatten abgegeben werden.Ganz besonders tragisch ist das Aussetzen eines Tieres. Ein Tier,welches sich an den Menschen gewöhnt hat,Schmerz und Verlust empfindet einfach dem Schicksal überlassen...schrecklich!Da kann man nur hoffen,dass dieser böse Mensch im Leben einmal dies zurück bekommt und wenn nicht in diesem Leben dann vielleicht im Nächsten...Außerdem sollten die Menschen viel mehr für den Tierschutz sensibilisiert werden und nicht wegschauen, wenn Gräueltaten mit Tieren geschehen!!!
Wir finden es super,super,super,dass es Menschen, wie euch gibt und übermitteln ein ganz großes Dankeschön an euch und eure so wichtige Arbeit!!!

Liebe Grüße von uns und vielleicht sehen wir uns ja zum Frühlingsfest.Wegen schwerer Krankheit konnten wir leider im letzten Jahr nicht vorbeischauen.
Familie Zink mit Freddi und Finja
 
144: E-Mail
15.04.2012, 15:45 Uhr
 
Liebes Tierheim.
der Winter hat sich verabschiedet. Der Frühling tastet sich nur langsam voran und ich habe mich so lange nicht gemeldet. Leider habe ich den Winter nicht ganz unbeschadet überstanden. Ich hatte eine saftige Erkältung. Meine Adoptiveltern waren richtig in Sorge. Wollte auch die verordneten Medikamente nicht nehmen. Ich habe dann doch alles gut überstanden. Mir geht es gut. Täglich mache ich mit meinem Frauchen einen Spaziergang. Entdecke oft etwas Neues. Jetzt " ärgern " mich die Vögel. Die möchte ich haben. Das darf ich nicht. Habe gesehen, dass es bei euch wieder etliche neue Katzen gibt. Hoffentlich finden die auch bald ein neues zu Hause. Ich grüße alle ganz lieb euer Teo - Speedy
 
143: E-Mail
02.03.2012, 16:21 Uhr
 
Liebes Tierheim-Team,

die kleine Rieke (eine kleine Schnauzer-Terrier-Mischung) ist nun schon fast seit 11 Jahren bei mir. Damals ging es ihr sehr schlecht; wahrscheinlich schwer misshandelt von Ihren Vorbesitzern. Sie hat aber schnell Vertrauen gefasst und kommt auch mit meinem Sohn sehr gut zurecht. Diesen Sommer wird sie nun 14 Jahre alt, ist zum Glück noch fit und gesund und auch ihr Rüde lebt noch mit ihr zusammen. Sie sind ein echtes Traumpaar und ich hoffe, ich kann noch einige Jahre mit ihnen verbringen.
Viele Grüße und alles Gute für die Vermittlung, von Rieke und ihrer Familie
 
142: Elisa
27.02.2012, 18:30 Uhr
 
Hi Tierheimteam,
ich wollte mich bedanken (auch warscheinlich im Namen der Tiere) für eure Zusammenarbeit und Unterstützung bei Mensch und Tier!!! Viele Leute sollten sich an solchen angagierten Menschen ein Beispiel nehmen und nicht ihr Tiere aussetzten. Naja,später werde ich warscheinlich eine Tierpatenschaft übernehmen oder mir eine knuffigen Chiuaua kaufen.
Vielen Dank!!!
LG Elisa(11 Jahre)
 
141: E-Mail
23.02.2012, 18:41 Uhr
 
Liebes Tierheimteam,

an dieser Stelle mal wieder einen lieben Gruß von Bora und Familie. Ganz oft schauen wir auf der Tierheimseite, was es Neues gibt. Dabei sind wir immer wieder entsetzt wieviel Tiere gefunden werden und dass sie nicht vermisst werden. Das tut richtig weh und wir sind froh, dass es Einrichtungen wie eure gibt, die sich dieser Tiere annimmt und versucht ihnen ein neues zu Hause zu veimitteln. Ganz ganz dolle Anerkennung. Ich kann an dieser Stelle nur Jedem raten der sich ein Tier wünscht, zuerst in einem Tierheim Ausschau zu halten, bevor er zum Züchter geht. Diese Tiere sind so dankbar und es ist ein so tolles Gefühl wenn das Tier sich immer mehr in die Familie integriert, obwohl die meisten sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ich denke hierin liegt auch unsere Mission als Tierliebhaber. Gar nicht oft genug kann ich erwähnen wie froh wir über unser Bora sind und wie lieb wir sie haben (diesen kleinen Besen. Heute war sie das erse Mal in diesem Jahr im Freien baden, nun ist sie erstmal erledigt. Also liebe Leser dieses Textes, schaut Euch im Tierheim um, gebt den Tieren dort eine Chance.

liebe Grüße aus dem fast frühlingshaften Berlin
von Iris und Boritscka
 
140: E-Mail
11.02.2012, 13:07 Uhr
 
Liebes Tierheimteam,
ich finde Pantenschaften für Hunde echt toll.Ich gehe noch zur Schule und habe deswegen nicht die ungeteilte Aufmerksamkeit für einen Hund.Aber eine Patenschaft wäre vielleicht machbar.

Wenn ich zu Ende überlegt habe, schreib ich nochmal :)
Anny
 
139: E-Mail
08.02.2012, 13:56 Uhr
 
Liebes Tierheim-Team!

Rasko ist jetzt schon ein ganzes Jahr bei uns und er ist ein richtiger Schmusehund geworden. Mit unserer Hündin Luna versteht er sich jetzt so gut, dass den ganzen Tag herumgetollt wird. Beide haben ihren Platz im Rudel gefunden und eingenommen.
Wir sind sehr froh, dass wir ihn zu uns genommen haben!
Wer aktuelle Bilder von ihm sehen möchte, kann gern unserer Facebook-Gruppe "Rasko & Luna" beitreten!

Schöne Grüße aus dem Havelland!

Heiko
 

Neuer Beitrag


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

 
Veranstaltungen