Katze Else

27. 04. 2021

Hallo, ich wollte Euch nach langer Zeit über meine Katze Else berichten.

 

Ich habe sie 2016 von Euch bekommen. Sie hat sehr lange gebraucht, um bei uns heimisch zu werden, aber nun führt sie ein richtiges gutes Katzenleben. Den Vormittag verschläft sie drinnen oder im Sommer auch draussen. Bis sie nach draussen ging, hat es ein Jahr gedauert, aber nun ist sie die halbe Nacht unterwegs auf Erkundung, Kontrolle und Mäusefang. Vor gut zwei Jahren hat sie angefangen, mich nachts durch die Wohnung zu begleiten. Seit einigen Monaten kommt sie jeden Abend und nun auch schon am Nachmittag ins Wohnzimmer und hat sich dort einen Lieblingsplatz gefunden. Ihr Problem ist meine große Bouvierhündin, die so gern an ihr schnuppern möchte, aber auch das läßt sie seit einigen Tagen zu. Sie zeigt nicht mehr die Krallen und knurrt sie nicht mehr an. Aber sie versichert sich immer noch, wo die Hündin liegt.

 

Else ist sehr verschmust, hat es aber nie gelernt, auf dem Schoß zu liegen oder sonst irgendwo bei mir, ihr Leben spielt sich auf dem Boden ab oder auf einem erhöhten Ruheplatz. Es muss für sie auch ungeheuer schwer gewesen sein, die Angst vor der Hündin zu überwinden. Aber nun ist es geschafft. Mit Katzen muss man eben Geduld haben, sie regeln alles alleine. Ja, nun wisst Ihr also, dass es Eurem ehemaligen Pflegling sehr gut geht und ich wünsche noch vielen Tieren so viel Glück in ihren neuen Familien.

 

Liebe Grüße

 

Bild zur Meldung: Katze Else

Fotoserien


Katze Else (27. 04. 2021)