Link verschicken   Drucken
 

Woche des Tierschutzes 2018

08.10.2018

Die Woche des Tierschutzes begann traditionell mit der Fotoausstellung in einer der Sparkassen Barnim - dieses Jahr in der Filiale in Oderberg, in deren Räumlichkeiten unsere Aufsteller, Flyer und Tierheimzeitschriften gut in Szene gesetzt wurden.

Unsere Betriebsbesichtigung führte diesmal nach Lobetal in den Landwirtschaftsbetrieb der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Der Betrieb bewirtschaftet 662 ha Ackerland, Wiesen und Weiden und hat einen Tierbestand mit  60 Milchkühen und 150 weiblichen Jungrindern, deren sämtlich benötigte Futtermittel  auf den eigenen Feldern angebaut werden. Wir konnten uns davon überzeugen, dass die Tiere gesund und mit ausreichend Platz gut untergebracht sind und von den Mitarbeitern gut versorgt werden.

Herr Dr. Hartmann, Leiter des Betriebes, führte uns duch die Ställe und Anlagen, beantwortete auch kritische Fragen und zeigte uns den Melkstand. Die hier gemolkene Milch wird in der Bio-Molkerei der Hoffnungstaler Werkstätten vorwiegend zu Joghurt weiterverarbeitet. Auch diesen Betrieb hatten wir zuvor besucht.

Für uns waren diese beiden Besichtigungen nicht nur im Sinne des Tierschutzes aufschlussreich. Hervorragend ist, wie die die Bewohner der Stiftung in die Arbeit integriert werden, mit wieviel Fleiß und Leidenschaft sie bei der Sache sind.

Am Abend des 04. Oktobers, am Welttierschutztag, hießen wir den Amtstierarzt des Kreises Barnim, Dr. Volker Mielke in unserem Vereinshaus willkommen. Er hatte sich bereit erklärt, im Rahmen der Woche des Tierschutzes  Interessierten den Begriff "Tierwohl" anschaulich zu erörtern. Ein Wort das zwar in aller Munde ist, für das es jedoch keine klare Definition gibt. Da Tiere uns über ihr Befinden keine klare Auskunft geben können, ist Tierwohl subjektiv zu betrachten. Dr. Mielke brachte viele Beispiele, wie unterschiedlich diese Betrachtungen  ausfallen können. Menschen handeln und denken mehr emotional als rational. Was für den einen ausreichend ist kann für einen anderen ein No-Go sein.

Seine Ausführungen waren nicht nur sehr interessant, sondern gaben auch Denkanstoss.

 

Diese Woche war wieder sehr facetten- und lehrreich und wir danken hiermit vor allem

den Mitarbeiterinnen der Sparkasse Barnim / Oderberg

Frau Niemann, Lobetaler Bio Molkerei

Dr. Hartmann, Leiter Landwirtschaft Lobetal

Dr. Mielke, Amtstierarzt Landkreis Barnim

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Woche des Tierschutzes 2018

Fotoserien zu der Meldung


Woche des Tierschutzes 2018 (08.10.2018)

 
Veranstaltungen